Abo
  • Services:
Anzeige
Technik von Broadcom
Technik von Broadcom (Bild: Broadcom)

Broadcom: Brocade Communications wird verkauft

Technik von Broadcom
Technik von Broadcom (Bild: Broadcom)

Broadcom ist dabei, Brocade Communications zu übernehmen. Der Netzwerkausrüster hatte gerade erst Ruckus Wireless, einen Hersteller von WLAN-Access-Points, gekauft.

Broadcom will den Netzwerkausrüster Brocade Communications Systems kaufen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters aus informierten Kreisen. Die Übernahme könnte noch im Laufe dieser Woche bekanntgegeben werden.

Anzeige

Broadcom wurde vor 25 Jahren gegründet und ist unter anderem für seine SoCs bekannt. Broadcom ist zudem Anbieter von integrierten Schaltkreisen (ICs) für Netzwerkkarten, WLAN, Kabelmodems, DSL-Modems und Bluetooth. Im Jahr 2015 wurde Broadcom Teil der früheren Hewlett-Packard-Sparte Avago, das Gemeinschaftsunternehmen nannte sich Broadcom. Gezahlt wurden 35 Milliarden US-Dollar. Avago gehörte zu Agilent Technologies, das Hewlett-Packard im Jahr 1999 ausgegründet hat. Agilent verkaufte Avago später für 2,66 Milliarden US-Dollar an die Finanzinvestoren Silver Lake und KKR & Co weiter.

Broadcom und Brocade Communications haben Angaben zu dem Bericht abgelehnt. Die Verhandlungen sind bereits weit fortgeschritten, könnten aber auch noch abgebrochen werden.

Große Übernahmen bei Hardwareanbietern

Angaben zum verhandelten Kaufpreis wurden nicht gemacht. Brocade Communications hat einen Börsenwert von 4,5 Milliarden US-Dollar. Zuvor wurde bekannt, dass Qualcomm für NXP 47 Milliarden US-Dollar zahlen will. Das gaben die Unternehmen am 27. Oktober 2016 bekannt.

Brocade Communications Systems stellt Netzwerkprodukte wie Router, Storage Management und Switches her. Zudem hat Brocade erst im April 2016 Ruckus Wireless für 1,2 Milliarden US-Dollar gekauft. Ruckus Wireless ist einer der führenden Hersteller von WLAN-Access-Points. Das Unternehmen liefert weltweit Wi-Fi-Ausstattung für über 61.000 Unternehmen, Service-Provider, Behörden sowie kleine und mittlere Unternehmen.

Nachtrag vom 2. November 2016, 12:37 Uhr

Broadcom zahlt für Brocade Communications einen Preis von 5,9 Milliarden US-Dollar. Das gab das Unternehmen nun offiziell bekannt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PFLITSCH GmbH & Co. KG, Hückeswagen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schober Information Group Deutschland GmbH, Ditzingen/ Stuttgart
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-50%) 19,99€
  3. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Essential Phone

    Android-Gründer zeigt eigenes Smartphone

  2. Kaby Lake Refresh

    Intels 8th Gen legt über 30 Prozent zu

  3. Colossal Cave

    Finalversion von erstem Textadventure ist Open Source

  4. TVS-882ST3

    QNAP stellt hochpreisiges NAS mit 2,5-Zoll Schächten vor

  5. Asus Zenbook Flip S im Hands On

    Schön leicht für ein Umklapp-Tablet

  6. Project Zero

    Windows-Virenschutz hat erneut kritische Schwachstellen

  7. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  8. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  9. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  10. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  1. Re: Wenn die Plattformen gleichwertig sein sollen...

    Trollversteher | 15:09

  2. Re: Ein Auto steht 22h am Tag irgendwo rum

    Stefan99 | 15:08

  3. Wellenlänge und Parametereinstellungen möglich?

    wd.meyer | 15:08

  4. Re: Und wozu...

    /lib/modules | 15:05

  5. Re: Was Hans schon nicht kann...

    Peter Brülls | 15:03


  1. 15:07

  2. 14:39

  3. 14:20

  4. 14:08

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:09

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel