British Telecom: BT wehrt sich gegen Übernahme durch Deutsche Telekom

Ein Stillhalteabkommen zwischen der BT Group und der Deutschen Telekom läuft in Kürze aus. Die Telekom ist größter Aktionär und könnte den britischen Telekommunikationskonzern kaufen. Doch die Briten wollen nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
BT-Techniker bei der Arbeit
BT-Techniker bei der Arbeit (Bild: BT Group)

Der britische Telekommunikationskonzern BT soll sich gegen eine feindliche Übernahme durch seinen Großaktionär Deutsche Telekom wehren. Das berichtet Mail on Sunday unter Berufung auf Londoner Finanzkreise. BT habe die bekanntesten Übernahmeexperten zur Abwehr engagiert.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d) im Bereich Java-Entwicklung
    SG Service IT GmbH, Osnabrück
  2. Digitalisierungskoordinator (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Seit Ende 2018 arbeite BT mit den zwei Merger-Experten von Robey Warshaw und Goldman Sachs zusammen, heißt es. Eine dreijährige Stillhaltevereinbarung, nach der die Telekom keine weiteren Aktien der BT Group erwerben darf, läuft Ende Januar 2019 aus. Die BT-Aktie ist gegenwärtig im Kurs stark gefallen und das Britische Pfund steht weiterhin schwächer zum Euro.

Der Mobilfunkbetreiber EE (ehemals Everything Everywhere) gehört seit Januar 2016 zu BT, der vereinbarte Kaufpreis für EE betrug 12,5 Milliarden Pfund (16,7 Milliarden Euro). BT hatte zuvor Mobilfunkprodukte im Angebot, für die das Netz von EE genutzt wurde. Die Telekom hatte ihren Anteil an EE in die BT eingebracht und so 12 Prozent der Aktien an BT erhalten. Damit wurde die Telekom größter Einzelaktionär.

BT stand einer Übernahme durch die Telekom nicht immer ablehnend gegenüber. BT wollte im Januar 2016 laut Aufsichtsratschef Sir Mike Rake noch Joint Ventures mit der Telekom prüfen. Rake schloss auch eine Übernahme des Konzerns durch die Telekom nicht aus: "Wir leben in einer globalisierten Welt und Großbritannien ist eine der offensten Volkswirtschaften der Welt." Es gebe keine goldene Aktie, um eine Übernahme zu verhindern und es würden Entscheidungen im Sinne der Aktionäre getroffen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In Deutschland erbringt BT vor allem Netzwerk-, Kommunikations- und IT-Dienstleistungen für große, zumeist international tätige Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 12. Jan 2019

Porsche wollte Volkswagen mit Optionsscheinen übernehmen, die sie gegenüber den üblichen...

M.P. 12. Jan 2019

Ob aber die Isolationisten von der Insel EU-Muttergesellschaften nicht so viele...

bombinho 11. Jan 2019

Hoere ich zum ersten Mal. Zum Beispiel bei der Firstgroup ist die DB nicht als...

FrankM 10. Jan 2019

Also ich wusste nicht, was der Artikel mir nun sagen will. Auf anderen Webseiten steht es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /