Brillenspiele: Tontaubenschießen mit Google Glass

Google hat zur Inspiration von Entwicklern fünf Minispiele für die Datenbrille Google Glass vorgestellt. Der Brillenträger, der die fünf Spiele von Google in der Öffentlichkeit spielt, dürfte für seine Umgebung allerdings ein ziemlich seltsames Bild abgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Google Glass in der Öffentlichkeit Tontauben schießen
Mit Google Glass in der Öffentlichkeit Tontauben schießen (Bild: Google)

Die fünf Google-Glass-Spiele, die der Hersteller vorgestellt hat, nutzen die Hardware der Brille, besonders ihre Sensoren, voll aus. Gyroskop und Beschleunigungsmesser sind beispielsweise beim Spiel Tennis gefragt, bei dem der Kopf des Spielers sein Schläger ist, mit dem er den virtuellen Ball treffen muss.

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer (m/w/d) Video Management Software
    Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
  2. Auditor ISO 27001 (m/w/d) Produktmanagement
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, Frankfurt am Main
Detailsuche

Ein weiteres Spiel dürfte für noch mehr Erheiterung oder Besorgnis in der Umgebung sorgen: Beim Tontaubenspiel muss der Brillenträger mit einem Fadenkreuz das virtuelle Ziel anvisieren und dann laut "Bamm" zum Schießen rufen, um die hereinfliegende Scheibe zu treffen. Auch das Spiel "Shape Splitter", das ein wenig an Fruit Ninja erinnert, dürfte für Verblüffung beim Publikum sorgen: Mit schnellen Handbewegungen vor der Brille zertrümmert der Spieler dabei virtuelle und vielleicht aus Versehen auch ganz reale Gegenstände.

Beim Balancier-Spiel muss der Spieler durch Kopfbewegungen verhindern, dass eine Ladung virtueller Pakete das Gleichgewicht verliert. Matcher ist eine Abwandlung des Memory-Spiels und nutzt ebenfalls die Kopfbewegungen des Google-Glass-Trägers zur Steuerung.

Derzeit ist die Brille nur für Google Glass Explorers, also Teilnehmer des Project-Glass-Programmes, verfügbar. Es wird erwartet, dass Google sie in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt bringt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


knowone 30. Jan 2014

http://www.youtube.com/watch?v=qfwQ5sRJ7bk Würde wohl so aussehen wenn man das in der...

CodeMagnus 30. Jan 2014

Robert Zemeckis hat schon 1985 gewusst, was Smart Glasses sind. Die neuen Modelle von...

Malocchio 30. Jan 2014

Duk-duk-tit Duk-duk-tit Duk-duk-tit... pling... Soll wohl das Belohnungszentrum anpingen...

Fusselicious 30. Jan 2014

Ich bin gespannt wie es wird, wenn sie Ingress für die Brille entwerfen ;) Dürfte ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Visual Studio Code im Web mit Gitpod
Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
Von Kristof Zerbe

Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
Artikel
  1. SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
    SFConservancy
    Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

    Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

  2. Ransomware-Angriff: IT-Neuaufbau in Anhalt-Bitterfeld noch nicht abgeschlossen
    Ransomware-Angriff
    IT-Neuaufbau in Anhalt-Bitterfeld noch nicht abgeschlossen

    Eigentlich sollten die Probleme nach dem Ransomware-Angriff vor einem Jahr längst behoben sein. Doch für die Mitarbeiter läuft noch nicht alles.

  3. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /