Abo
  • IT-Karriere:

Brightline: Floridas Hochgeschwindigkeits-Dieselstrecke wird verlängert

Einem Medienbericht zufolge wurden die Verträge für die nächste Ausbaustufe der Brightline in den USA vergeben. Damit wird eine der wenigen Schnellfahrstrecken in den USA stark erweitert, die zudem etwas besonderes ist, denn Betreiber Virgin Trains verwendet schnelle Diesellokomotiven.

Artikel veröffentlicht am ,
Miamis Brightline, hier im Oktober 2018, ist Floridas einzige Schnellfahrstrecke.
Miamis Brightline, hier im Oktober 2018, ist Floridas einzige Schnellfahrstrecke. (Bild: Andreas Sebayang / Privat)

Die Verlängerung von Floridas Brightline kann losgehen, wie Railway Gazette schreibt. Dem Bericht zufolge hat Virgin Trains USA alle Verträge für den weiteren Bau im US-Bundesstaat vergeben. Virgin Trains USA hat erst im vergangenen Jahr den Betrieb der recht neuen Brightline übernommen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn

Insgesamt werden rund vier Milliarden US-Dollar für den Streckenausbau finanziert. Für einzelne Teilbereiche werden Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h zulassen. Das klingt im Vergleich zu Europa oder Ostasien langsam. In den USA gehört das aber zu den schnellsten Strecken des Kontinents. Mit den neuen Investitionen wird über vier Bauabschnitte die Bahnverbindung bis nach Orlando verlängert.

Die Bauten sind eine Kombination aus komplett neu gelegten Gleisen und der Aufarbeitung bestehender Gütergleise für den Hochgeschwindigkeitsverkehr. Bereits 2022 sollen die ersten Züge auf der Strecke fahren.

Die Brightline fährt bereits jetzt zwischen Miami über Fort Lauderdale nach West Palm Beach und kann einige Besonderheiten vorweisen. So befindet sich der Endbahnhof in Miami mitten in der Stadt. Dort wurde ein intermodaler Bahnhof konstruiert, der ein Light-Rail-System, das Metrorail-System, Dienste wie Uber und Lyft sowie Busse kombiniert. Alle Verkehrsmittel sind zueinander fußläufig erreichbar. Bald soll auch der überregionale Bahnverkehr zur Brightline-Station Miami Central umgeschwenkt werden. Diese Kombination ist in den USA äußerst selten. Auch die anderen Bahnhöfe sind recht nah an zentralen und interessanten Punkten.

Eine weitere Besonderheit ist die Art, wie die Brightline betrieben wird. Normalerweise werden für schnelle Fahrten Elektrolokomotiven oder Elektrotriebzüge verwendet. Die Brightline hingegen fährt mit Dieselloks in einer sogenannten Push-Pull-Konfiguration. Die Waggons sind also zwischen den Loks eingespannt, wie das hierzulande bei der ersten Generation des ICE der Fall ist. Damit schafft es Brightline, vergleichsweise sprintstarke Zuggarnituren zu betreiben. Zudem ist die Ausstattung für US-Maßstäbe sehr modern. Es gibt digitale Check-in-Bereiche in Bahnhöfen und USB- und Stromsteckdosen an jedem Platz im Zug. Auch die Digital-Signage-Lösungen entsprechen dem Stand der Technik.

In den USA gibt es nur wenige Hochgeschwindigkeitsstrecken. Dazu gehören etwa der Acela Express an der nördlichen Ostküste der USA sowie der Versuch des Aufbaus der California High Speed Rail, der sich allerdings zu einem finanziellen wie auch planerischen Desaster entwickelt. Brightline/Virgin Trains USA bemüht sich zudem, den Bahnverkehr in Las Vegas zu reaktivieren. Wie in vielen Bereichen der USA hat der Schienenfernverkehr in Las Vegas keine Bedeutung. Die Gleise zur Stadt werden nur für den Güterverkehr verwendet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)

Lemo 24. Mai 2019

Batteriespeicher unterwegs und Laden über Induktionsgleise? Man muss technische...

Huanglong 24. Mai 2019

Naja, wenn man da so mindestens um die 10 war und das nun auch schon fast 40 Jahre her...

mfeldt 23. Mai 2019

Na auf Schnellfahrstrecken. Kannst natürlich auch die Nicht-Schnellfahrstrecken...

ase (Golem.de) 22. Mai 2019

Hallo, wenn ich das richtig im Kopf habe, dann ist der Bahnübergang in Fort Lauderdale...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /