Abo
  • Services:
Anzeige
Intels neuer Chef Brian Krzanich
Intels neuer Chef Brian Krzanich (Bild: Intel)

Brian Krzanich Intel will Atoms schneller als Core-CPUs weiterentwickeln

Nicht mehr die großen PC-Prozessoren, sondern die kleinen Atoms haben bei Intel jetzt höchste Priorität. Dafür könnten neue Strukturbreiten auch zuerst mit Atom-CPUs, nicht mehr mit den Core-Prozessoren eingeführt werden. sagte Intels neuer Chef.

Anzeige

In einer Runde mit Journalisten hat Intels neuer CEO Brian Krzanich erklärt, wie das Unternehmen seine bisher verpassten Chancen bei mobilen Geräten doch noch wahrnehmen will. Seit dem Jahr 2006 arbeitet Intel mit seinem Tick-Tock-Modell: Jedes Jahr wird entweder eine neue Strukturbreite eingeführt oder die Architektur einer Prozessorserie überarbeitet.

Die jeweils kleinsten Strukturbreiten bekamen dabei immer die PC-Prozessoren mit dem Namen "Core" verordnet. Bei den Atoms herrschte lange Stillstand, so dass man nun schon seit über einem Jahr Core-CPUs aus der 22-Nanometer-Fertigung kaufen kann, die Atoms werden aber immer noch mit 32 Nanometern Strukturbreite hergestellt.

Laut Brian Krzanich soll sich das ändern. Reuters zufolge sagte er in Bezug auf die Serien Atom und Core: "Wir beobachten jetzt, dass Atom genauso wichtig ist, neue Produkte werden mit der modernsten Fertigungstechnologie vorgestellt, und diese kommt manchmal sogar vor der Core zum Einsatz."

Kleinere Atoms als Cores wohl erst 2015

Dabei blickte der Intel-Chef aber recht weit in die Zukunft, denn die neue Atom-Architektur Silvermont will Intel zunächst mit 22-Nanometer-Technik vorstellen. Bereits zum Weihnachtsgeschäft sollen die SoCs für Tablets (Bay Trail) und Smartphones (Merrifield) in Geräten verfügbar sein.

Auch bei der nächsten Verkleinerung, auf dann 14 Nanometer, ist nach Intels bisherigen Roadmaps zuerst ein neuer Core-Prozessor zu erwarten. Mitte 2014 ist der Haswell-Nachfolger Broadwell zu erwarten, wenn auch nur für Notebooks. Broadwell wird mit 14-Nanometer-Technik hergestellt, erst Ende 2014 soll mit Airmont ein Atom-SoC mit gleich kleinen Strukturen erscheinen.

Während Intel das noch vorziehen könnte, um Atom und Core gleichzeitig auf denselben Stand der Fertigungstechnik zu bringen, gibt es noch keine konkreten Angaben zum nächsten Schritt. Die frühestens 2015 erwarteten 10-Nanometer-Chips hat das Unternehmen noch nicht angekündigt.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 04. Jul 2013

Im Handheld-Bereich (Smartphones) hat AMD exakt "0" (in Worten "Null") Produkte.

cicero 01. Jul 2013

Apps: Android Apps scheinen ja zu laufen, siehe Smartphones mit x86. Wenn Ubuntu for...

cicero 01. Jul 2013

:-)

barforbarfoo 01. Jul 2013

Also Leute, verkauft eure Intel Aktien.

Bujin 01. Jul 2013

Mit der Einstellung solltest du besser in keinen Vorstand gehen. Apple war Ende der 90er...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Dakine Shop GmbH, Ottobrunn bei München
  4. censhare AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Prepaid

    Telefónica verkürzt Optionslaufzeit auf 28 Tage

  2. Amazon Echo und Echo Dot im Test

    Alexa, so wird das nichts!

  3. Petunia Tech

    Wisoccero spielt Fußball

  4. AMD Ryzen 7

    AM4-Mainboards für Ryzen bereits im Handel

  5. Elektroauto

    Der Smart wird elektrisch - erhältlich ab 21.940 Euro

  6. Smartphone

    Samsung stellt Prozessor für Galaxy S8 vor

  7. 5 GHz

    T-Mobile setzt LTE-U im WLAN-Spektrum ein

  8. BiCS3

    Toshibas 512-GBit-Flash-Chips werden in Mustern ausgeliefert

  9. Europäischer Haftbefehl

    Britische Polizei nimmt mutmaßlichen Telekom-Hacker fest

  10. Bodyhacking

    Ich, einfach unverbesserlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

  1. Re: Lässt sich doch einfach zusammenfassen

    pythoneer | 12:50

  2. Re: Müllskills

    emuuu | 12:50

  3. "das Aufladen mit Drahtlostechnik soll möglich sein"

    dantist | 12:49

  4. Nichts für Budget-Builds

    FFFF | 12:49

  5. Re: ECC unterstützt!

    bernstein | 12:49


  1. 12:38

  2. 12:08

  3. 12:00

  4. 11:46

  5. 11:31

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel