Brexit: Vodafone garantiert EU-Roaming in Großbritannien bis Sommer

Vodafone ist der erste Mobilfunknetzbetreiber, der aufgrund des Brexit die EU-Roaming-Bedingungen nur noch bis Ende Juni garantiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Als erster Mobilfunknetzbetreiber lässt Vodafone das EU-Roaming in Großbritannien auslaufen.
Als erster Mobilfunknetzbetreiber lässt Vodafone das EU-Roaming in Großbritannien auslaufen. (Bild: Ben Stansall/AFP via Getty Images)

Bezüglich der Mobilfunknutzung könnte Großbritannien für Reisende bald weniger attraktiv werden. Vodafone informiert derzeit Kunden per SMS darüber, dass die EU-Roaming-Regeln in Großbritannien nur noch bis Ende Juni 2021 gelten werden. Das berichtet Teltarif mit Verweis auf entsprechende Kunden-SMS. Das Unternehmen hat diese Informationen bereits offiziell bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  2. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Noch bis zum 31. Juni 2021 gilt für Reisen nach Großbritannien weiterhin die EU-Roaming-Verordnung. Das bedeutet, dass alle Leistungen des Mobilfunkvertrages ohne Aufpreis auch beim Aufenthalt in Großbritannien genutzt werden können. Dies kann zumindest Vodafone aber nur noch bis zum genannten Stichtag garantieren. Vodafone hat den Versand der SMS auf Nachfrage von Golem.de damit begründet, dass Kunden vermehrt bei der Hotline von Vodafone angerufen hatten. Mit der Info-SMS konnten die Anrufe bei der Hotline reduziert werden.

Noch ist offen, welche Kosten bei der Mobilfunknutzung für Vodafone-Kunden in Großbritannien ab dem 1. Juli 2021 gelten werden. Nach Aussagen von Vodafone laufen derzeit noch die Verhandlungen mit den Mobilfunknetzbetreibern in Großbritannien darüber, wie die Roaming-Regelungen künftig gehandhabt werden. Vodafone ist ein britisches Unternehmen und derzeit ist noch offen, ob dies für die Verhandlungen eher ein Vorteil oder ein Nachteil sein wird.

Neue Telekom-Tarife bieten EU-Roaming in Großbritannien

Während also Vodafone noch verhandelt, ist die Deutsche Telekom offenbar schon einen Schritt weiter. Diese Woche hat die Telekom neue Datentarife mit langen Vertragslaufzeiten und veränderte Datentarife auf Prepaid-Basis gestartet. In allen diesen Tarifen weist die Telekom explizit darauf hin, dass die EU-Roaming-Bedingungen auch in Großbritannien gelten. Zudem bietet die Telekom als Besonderheit EU-Roaming in der Schweiz, obwohl das Land nicht zur EU gehört.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Telefónica sind keine Pläne bekannt, dass sich für O2-Kunden etwas an den EU-Roaming-Konditionen bezüglich des Aufenthaltes in Großbritannien ändern wird. Wie auch bei der Telekom gibt Telefónica an, dass das EU-Roaming vorerst auch für Reisen nach Großbritannien gilt. Wie lange das so bleibt, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Salzbretzel 21. Jan 2021

Nur ein Gedanke mit viel Vermutungen dazu... Vodafone DE ist nicht Vodafone GB Wäre es in...

HabeHandy 21. Jan 2021

In der Schweiz (Ländergruppe 1) kosten 50kByte 20cent. (4,096EUR/MB). Bei der Telekom...

robinx999 21. Jan 2021

Stimmt noch steht nichts fest wobei in den AGB von Aldi Talk schon länger drin steht das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /