Brennstoffzellenzug: Alstom plant Serienfertigung des Coradia iLint

Alstom will Marktführer bei Zügen mit Brennstoffzellen-Antrieb werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Coradia iLint: einziger Brennstoffzellenzug im Einsatz
Coradia iLint: einziger Brennstoffzellenzug im Einsatz (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

2018 ist der Brennstoffzellenzug Coradia iLint zum ersten Mal gefahren, im gleichen Jahr ist auch der Testbetrieb gestartet. Der französische Schienenfahrzeughersteller Alstom will in diesem Jahr mit der Serienfertigung beginnen. Aufträge gibt es bereits.

Stellenmarkt
  1. IT Support Engineer (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. PHP-Entwickler (m/w/d)
    RHIEM Intermedia GmbH, Voerde (Niederrhein)
Detailsuche

Entwickelt wurde der Zug im deutschen Werk von Alstom in Salzgitter. Dort soll er auch gebaut werden. 2012 hatten zwei Ingenieure die Idee, den mit Diesel betriebenen Nahverkehrstriebwagenzug Coradia Lint, den Alstom seit 1999 baut, mit einem Brennstoffzellenantrieb auszustatten. 2016 stellte der französische Konzern den Prototyp auf der Fachmesse Innotrans in Berlin vor.

Coradia ist derzeit konkurrenzlos

Der Coradia iLint ist aktuell der einzige Brennstoffzellenzug im Einsatz. Siemens plant ein Konkurrenzprodukt, das die Bahn ab 2024 in Baden-Württemberg testen will. Der chinesische Zughersteller CRRC soll an einer Straßenbahn mit Brennstoffzellenantrieb arbeiten.

Alstom sieht sich deshalb in der Entwicklung von Brennstoffzellenzügen vorn und will die Position ausbauen. "Wir wollen die Führung bei emissionsfreien Antrieben", sagte Brahim Soua, Leiter des Bereichs Regiozüge bei Alstom, der Wirtschaftstageszeitung Handelsblatt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Bedarf an sauberen Zügen ohne Stromabnehmer ist da: In Deutschland etwa sind rund 40 Prozent des Schienennetzes nicht elektrifiziert. Dort sind heute hauptsächlich Diesellokomotiven unterwegs, die ausgetauscht werden sollen. In Westeuropa sollen laut Soua bis zum Jahr 2035 rund 5.400 Regionaltriebwagen mit Dieselantrieb ersetzt werden.

Zwei Verkehrsbetriebe aus Niedersachsen und Hessen haben sich für den Brennstoffzellenzug entschieden: Die Verkehrsbetriebe Elbe-Weser, bei der seit September 2018 zwei der Brennstoffzellenzüge im Einsatz sind, haben 14 Züge bestellt, der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) 27.

Eine italienische Bahngesellschaft hat laut Alstom sechs Züge geordert und erwägt den Kauf von acht weiteren. Die französische Bahngesellschaft Société Nationale des Chemins de Fer Français (SNCF) will 14 Züge anschaffen. Die Verhandlungen sind nach Unternehmensangaben fast abgeschlossen. Weitere Verkehrsbetriebe, darunter die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und mehrere Regionalbahnbetreiber in Deutschland, haben den Coradia iLint getestet.

Der Brennstoffzellenzug konkurriert mit Akkuzügen wie dem Desiro ML. Im vergangenen Jahr kam eine Studie zu dem Schluss, dass diese günstiger seien als Brennstoffzellenzüge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
    Microsoft
    Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

    Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /