Brennstoffzellenauto: Wasserstoff aus Wasserkraft

In der Schweiz wird eine Anlage gebaut, in der Wasserstoff mit Strom aus Wasserkraft gewonnen werden soll. Mit dem Wasserstoff sollen Brennstoffzellen-Lkw betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wasserstofftankanschluss (Symbolbild): 1.600 Brennstoffzellen-Lkw bis zum Jahr 2025 auf Schweizer Straßen
Wasserstofftankanschluss (Symbolbild): 1.600 Brennstoffzellen-Lkw bis zum Jahr 2025 auf Schweizer Straßen (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Sauberer Wasserstoff für Brennstoffzellenlaster: Das Schweizer Unternehmen Hydrospider will in der Schweiz eine Anlage zur Gewinnung von grünem Wasserstoff bauen. Sie soll Treibstoff für Schwerfahrzeuge mit Brennstoffzelle liefern.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
Detailsuche

Die Anlage soll im Kanton Solothurn entstehen, am Aarekanal neben dem Wasserkraftwerk Gösgen. Das soll die Anlage mit sauberem Strom versorgen. Bei der Gewinnung des Wasserstoffs werden somit keine Schadstoffe emittiert. Geplant ist, dass die Anlage Ende des Jahres in Betrieb geht.

Es werde die größte Produktionsanlage für Wasserstoff in der Schweiz, gleichzeitig die erste Produktionsanlage im kommerziellen Maßstab, teilte der Schweizer Energieversorger Alpiq mit. Hydrospider ist ein Joint Venture von Alpiq und dem Schweizer Wasserstoffanbieter H2 Energy.

Gedacht ist der Wasserstoff in erster Linie für Lastwagen: So hat der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai im vergangenen Jahr auf der Messe IAA Nutzfahrzeuge in Hannover den Hyundai Fuel Cell Electric Truck vorgestellt, einen Lkw mit Brennstoffzellenantrieb. H2 Energy hat mit Hyundai ein Joint Venture gegründet, das bis zum Jahr 2025 in der Schweiz 1.600 dieser Fahrzeuge auf die Straße bringen will, die ersten noch in diesem Jahr.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben dem Hyundai-Lkw haben noch Toyota mit dem Project Portal und Nikola mit dem One Brennstoffzellen-Lkw entwickelt. Beides sind im Gegensatz zu dem Hyundai Sattelschlepper. Daneben gibt es auch einige Busse mit dieser Antriebstechnik.

Brennstoffzellenzüge wie der Coradia iLint von Alstom werden in der Schweiz nicht gebraucht: Das Bahnnetz ist vollständig elektrifiziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pointX 01. Aug 2019

Wasserkraftwerke ist die wertvollste unter den erneuerbaren Energien. Im Gegensatz zu...

-eichi- 30. Jul 2019

Na ihr tut euch mit den Alpen auch leichter

M.P. 30. Jul 2019

Genug Wasserstoff um 20 LKWs 24/7 fahren zu lassen... Vielleicht reicht es ja für einige...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Start-ups
Der Osten erfindet sich neu

Start-ups spielen beim wirtschaftlichen Aufholprozess in Ostdeutschland eine zunehmende Rolle - Game Changer sind sie bisher aber nicht.
Ein Bericht von Carolin Wilms

Start-ups: Der Osten erfindet sich neu
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window White 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • SanDisk Ultra microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /