• IT-Karriere:
  • Services:

Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor

Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzept des Mirai II: größere Reichweite
Konzept des Mirai II: größere Reichweite (Bild: Toyota)

Es war das erste Serien-Brennstoffzellenauto: Nach fünf Jahren stellt der japanische Automobilkonzern Toyota das Design für den Nachfolger vor, der Ende kommenden Jahres auf den Markt kommen soll. Das Konzeptfahrzeug des Mirai II will Toyota Ende des Monats auf der Automobilmesse in Tokio vorstellen.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Der Mirai II ist mit knapp 5 Meter etwa 20 cm länger als der Vorgänger und wie dieser knapp 2 m breit. Das Interieur wurde etwas geändert, weshalb künftig fünf Insassen mitfahren können. In den ersten Mirai passen nur vier.

Vor allem hat Toyota das Äußere verändert. Das neue Design dürfte mehr den internationalen Geschmack treffen. Die Frontpartie ist konventioneller ausgefallen und etwas niedriger, das Dach flacher, weshalb die Form etwas fließender ist.

Schließlich hat Toyota den Antrieb modifiziert: Statt eines Vorder- hat der neue einen Hinterradantrieb. Ob der genauso viel Leistung hat oder mehr als die bisherigen 114 kW, ist noch nicht bekannt. Durch Verbesserungen am Brennstoffzellensystem sowie einem größeren Wasserstofftank soll sich die Reichweite vergrößern: Das Auto soll mit einer Tankfüllung etwa ein Drittel weiterfahren als der aktuelle Mirai. Der hat eine Reichweite von etwa 500 Kilometern.

Der Mirai II basiert auf der Plattform Toyota New Global Architecture (TNGA). Darauf können verschiedene Fahrzeugtypen mit verschiedenen Antriebssträngen aufgebaut werden. Toyota nutzt mehr als 100 unterschiedliche Plattformen und Unterplattformen sowie 800 Antriebsstränge. Mit der TNGA soll sich deren Zahl auf fünf Layouts für die gesamte Produktpalette reduzieren.

Von dem ersten Mirai hat Toyota weltweit über 10.000 Stück verkauft. Davon sind nicht einmal 150 in Deutschland angemeldet, von denen wiederum sind neun in privater Hand. Dafür kann es verschiedene Gründe geben: den Preis zum Beispiel - das Auto kostet immerhin über 78.000 Euro - oder die mangelnde Infrastruktur - bei der Einführung gab es etwa 20 Wassertankstellen in Deutschland, inzwischen sind es über 76. Dass der neue Mirai günstiger wird, ist nicht zu erwarten. Dennoch will Toyota künftig 30.000 Brennstoffzellenautos im Jahr fertigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  2. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  3. (u. a. Microsoft Surface Book 2 Convertible mit 13,5 Zoll Display i5-8350U 256GB SSD für 1.258...
  4. 99,99€ (Vergleichspreis 198€)

E-Mover 17. Okt 2019

Viel Spaß der Tankstelle bei der Suche nach so einem Auto!

cpt.dirk 16. Okt 2019

Vermutlich auch, weil hier noch mit 350 statt 700 Bar getankt wurde, vgl.: https://de...

PiranhA 16. Okt 2019

Also mir wäre nicht bekannt, dass die Produktion bisher subventioniert wird. Allerdings...

tco 15. Okt 2019

But according to the police department at the heart of the story, that is not what...


Folgen Sie uns
       


Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

Geforce RTX 3090 im Test: Titan-Power mit Geforce-Anstrich
Geforce RTX 3090 im Test
Titan-Power mit Geforce-Anstrich

Doppelt so teuer und doch günstiger: Wir haben die Geforce RTX 3090 mit 24 GByte Speicher in 8K-Spielen und Profi-Apps vermessen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 3090/3080 Anti-Absturz-Treiber senkt Spannungs/Takt-Kurve
  2. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
  3. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"

    •  /