Der Tank im Test

Das Problem von Energiespeichern ist oft, dass ihre Speicherkapazität mit der Zeit nachlässt. Ein Lithium-Ionen-Akku etwa speichert nach mehreren hundert Ladezyklen weniger Energie als am Anfang. Die HZG-Forscher haben ihr Tanksystem deshalb schon einem Dauertest unterzogen: Nach 2.000 Zyklen stellten sie keine Abnahme der Speicherkapazität fest. Bei einer Reichweite von 500 Kilometern pro Tankfüllung ist das für ein Auto schon alltagstauglich.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  2. Full Stack Software Developer (m/f/d)
    Lufthansa Technik AG, Hamburg
Detailsuche

So weit von der Serienreife sei die Technik nicht mehr weg, sagt Klassen. "Ich hoffe das kommt sehr bald." Der Wolfsburger Automobilkonzern Volkswagen (VW) testet die Technik bereits. Sie wird bei verschiedenen - sehr hohen wie sehr niedrigen - Temperaturen sowie bei diversen Betriebsbedingungen erprobt.

Wann die Technik einmal in einem Serienfahrzeug verwendet wird, ist allerdings offen. VW setzt derzeit massiv auf Elektromobilität mit Akkufahrzeugen. Die Brennstoffzelle hat keine Priorität. "Wenn wir die Mobilitätswende und die Umweltziele ernst nehmen, müssen wir uns auf den batterieelektrischen Antrieb konzentrieren. Alles andere ist Verschwendung der begrenzten regenerativen Energie", sagte kürzlich VW-Entwicklungsvorstand Frank Welsch. "Es wird deshalb auf absehbare Zeit keine Brennstoffzellenfahrzeuge von unseren Pkw-Marken in Serienfertigung geben."

Anders hingegen BMW: Für den Münchener Automobilhersteller ist die Brennstoffzelle fester Bestandteil des Angebots der Zukunft: "Wir werden in der Lage sein, unseren Kunden alle relevanten Antriebsarten anzubieten: konventionelle Motoren, die Maßstäbe bei Effizienz setzen, batterieelektrische Antriebe sowie Plugin-Hybride und in Zukunft auch die Wasserstoff-Brennstoffzelle", hat BMW-Chef Oliver Zipse angekündigt.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Autos mit Reichweiten von unter 200 Kilometern ist der Akku im Vorteil, da etwa 20 Prozent der knappen erneuerbaren Energie für die Gewinnung von Wasserstoff durch Elektrolyse aufgewendet werden. Bei Energiemengen von mehr als 40 Kilowattstunden hingegen, also bei größeren Fahrzeugen, vor allem Nutzfahrzeugen, ist die Speichertechnik aus Geesthacht interessant: Das Wasserstoffsystem ist im Vergleich deutlich leichter und benötigt im Betrieb weniger Energie.

Hinzu kommt, dass Wasserstoff sowohl in der Strategie der Bundesregierung zur flexiblen Speicherung erneuerbarer Energie als auch in der norddeutschen Strategie zur Energiewende eine zentrale Rolle spielt. Da ist auch ein weiteres Projekt der HZG-Forscher interessant: Sie arbeiten an einem künstlichen Blatt, also daran, wie Pflanzen Wasser mit Hilfe von Sonnenlicht in Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Auf die Temperatur kommt es an
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


AllDayPiano 12. Mär 2020

Ich weiß nicht, wo Du den Widerspruch siehst. Es spielt doch gar keine Rolle, wie lange...

WonderGoal 12. Mär 2020

1) Elektrolyse: das massentauglichste und günstigste Elekrolyseverfahren bringt es auf...

TrollNo1 10. Mär 2020

Nene, da fliegt dann das ganze Auto wie ein Gummiball durch die Tiefgarage, angetrieben...

jimbokork 10. Mär 2020

Bei der Wandlung in Strom und Wasser in einer _Brenn_stoffzelle wird er doch verbrannt...

dbettac 09. Mär 2020

Du vergisst, dass heute nichts mehr ohne Blockchain neu auf den Markt darf. Und daran...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /