Abo
  • IT-Karriere:

Brennstoffzellenauto: Hyundai Nexo soll 69.000 Euro kosten und förderfähig sein

Hyundai will sein Brennstoffzellenauto Nexo in Deutschland ab 69.000 Euro verkaufen. Damit ist das SUV in Deutschland förderfähig und für den Kunden 4.000 Euro günstiger zu bekommen. Ab August 2018 kommt der Nexo in den Handel.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Antrieb des Hyundai Nexo
Der Antrieb des Hyundai Nexo (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Der Hyundai Nexo ist schon das zweite Brennstoffzellen-Serienmodell des südkoreanischen Herstellers. Er ist wie der Vorgänger ix35 Fuel Cell über das Händlernetz von Hyundai bestellbar und soll in Deutschland ab 69.000 Euro brutto kosten. Damit kann der Umweltbonus von 4.000 Euro beantragt werden.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. AKDB, München

Das Fahrzeug verfügt über drei Tanks, die so untergebracht sind, dass trotzdem eine ebene Ladefläche realisiert werden konnte. Es ist 4,67 m lang und kommt auf einen Radstand von 2,67 m. Das Brennstoffzellenfahrzeug des koreanischen Herstellers schafft bis zu 756 km mit dem gasförmigen Wasserstoff im Tank. Das ist die höchste Reichweite aller verfügbaren Brennstoffzellen-Pkw im Markt und damit konkurrenzfähig mit den Verbrennern. Der Antrieb kommt auf 120 kW (163 PS) und beschleunigt das Fahrzeug in 9,2 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 179 km/h beziffert.

Der Nexo verfügt über verschiedene Assistenzsysteme, darunter ein Auffahrwarnsystem sowie Assistenten zum Einparken, Spurhalten, Erkennen des toten Winkels und Bremsung bei Hindernissen auf der Fahrbahn.

Konkurrent Toyota bietet mit dem Mirai ein Mittelklassefahrzeug an, das ebenfalls mit einer Brennstoffzelle arbeitet. Sein Preis liegt bei 79.000 Euro.

Das größte Problem ist derzeit die geringe Anzahl von Wasserstofftankstellen. In Berlin gibt es zwar laut h2stations.org mittlerweile vier Tankstellen, doch in ganz Deutschland sollen es nur etwa 30 Stück sein, wobei nicht alle öffentlich zugänglich sind.

Ein weiteres Problem stellt die Gewinnung von Wasserstoff dar. Er kann unter anderem durch Elektrolyse aus Wasser, per Erdgasreformation oder aus Biomasse hergestellt werden. Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Verfahren. Die eingesetzte chemische, elektrische, thermische oder solare Energie ist unterschiedlich zu bewerten. Einerseits unterscheiden sich die Wirkungsgrade stark voreinander, andererseits kommt es bei der Energiegewinnung auch zu Umweltbelastungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€

Anonymer Nutzer 01. Mai 2018

https://movetenms.com/2018/01/11/hyundais-hydrogen-powered-nexo-has-better-mileage-than-a...

Dwalinn 19. Apr 2018

Klar gibt es andere Sicherheitsvorschriften die werden aber gerade von ausländischen...

David64Bit 17. Apr 2018

So'n Kohlekraftwerk im E-Auto wär doch auch mal was.

Stippe 17. Apr 2018

Das stimmt, meine Formulierung war bewusst polemisch und leider auch unpräzise.

knabba 17. Apr 2018

Die Physik ist das Problem. Dazu kommt, dass Battarien sich ja auch weiterentwickeln...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /