Abo
  • Services:
Anzeige
Test der Brennstoffzellen: besonders gut für leichte und kleine Geräte geeignet
Test der Brennstoffzellen: besonders gut für leichte und kleine Geräte geeignet (Bild: Caroline Perry/Harvard)

Brennstoffzelle: Neues Anodenmaterial verlängert Lebensdauer

Test der Brennstoffzellen: besonders gut für leichte und kleine Geräte geeignet
Test der Brennstoffzellen: besonders gut für leichte und kleine Geräte geeignet (Bild: Caroline Perry/Harvard)

US-Forscher haben eine Brennstoffzelle so modifiziert, dass sie nicht nur Energie produziert, sondern auch speichert. Den gespeicherten Strom gibt sie ab, wenn ihr Brennstoff verbraucht ist, was die Laufzeit der Zelle verlängert.

Wissenschaftler der Harvard-Universität haben eine Festoxidbrennstoffzelle (Solid Oxide Fuel Cell, SOFC) entwickelt, die gleichzeitig wie ein Akku funktioniert: Die Zelle liefert auch dann noch Strom, wenn der Wasserstoff verbraucht ist - wenn auch nur für eine kurze Zeit.

Anzeige
  • Die Brennstoffzellen im Test im Labor (Foto: Caroline Perry/Harvard)
  • Größenvergleich: Im Zentrum jedes der neun Punkte sitzt eine der Zellen. (Foto: Caroline Perry/Harvard)
Die Brennstoffzellen im Test im Labor (Foto: Caroline Perry/Harvard)

Verantwortlich für den Effekt ist ein neues Anodenmaterial: Die Forscher um Shriram Ramanathan haben die Anode, die normalerweise aus Platin besteht, mit Vanadiumoxid (VOx) beschichtet. Diese Anode aus zwei Materialien ermögliche die neue Funktion, sagt Projektleiter Shriram Ramanathan: "Vanadiumoxid (VOx) an der Anode verhält sich wie ein multifunktionales Material, das erlaubt, dass die Zelle nicht nur Energie erzeugt, sondern auch speichert."

Strom nach Aufbrauchen des Treibstoffs

Der Prototyp, den die Forscher um Ramanathan gebaut haben, um die Machbarkeit des Konzepts zu demonstrieren, lieferte 3:30 Minuten länger Energie, als Wasserstoff vorhanden war. Zuvor hatte Ramanathans Team Anode und Kathode aus Platin gefertigt. Diese produziert noch etwa 15 Sekunden lang Strom, wenn der Wasserstoff verbraucht ist.

Die Entwicklung sei vor allem für die SOFCs wichtig, die für kleine und leichte Geräte gedacht sind, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Nano Letters. Drohnen beispielsweise würden sehr davon profitieren, sagt Quentin Van Overmeere, Hauptautor des Aufsatzes. "Wenn es nicht möglich ist, unterwegs zu tanken, könnte ein Extraschub an Energie die Einsatzdauer des Gerätes bedeutend verlängern." Die Forscher sind überzeugt, dass sie die Beschaffenheit der Anode so verändern können, dass sich die Laufzeit der SOFC noch mehr verlängert.


eye home zur Startseite
Zerberus76 03. Jul 2012

das Letztere ist der Fall. Teile der SOFC können mit "Engergie bestückt" werden. aber...

Regenbogenlilli 03. Jul 2012

Ich bin genauso schlau wie vorher. Hätte man da nicht etwas mehr ins Detail gehen können?!

Bonsaibäumchen 03. Jul 2012

"Größenvergleich: Im Zentrum jedes der neuin Punkt sietzt eine der Zellen (Foto: Caroline...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 8,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  2. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  3. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  4. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  5. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  6. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  7. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  8. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  9. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  10. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    der_wahre_hannes | 14:50

  2. Re: Mit 5,64 kg Wasserstoff etwa 600 km weit ???

    ramboni | 14:50

  3. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Tantalus | 14:50

  4. Re: Also technisch gesehen...

    Vollstrecker | 14:47

  5. Video Rechte

    Pecos | 14:46


  1. 13:48

  2. 13:15

  3. 12:55

  4. 12:37

  5. 12:30

  6. 12:00

  7. 11:17

  8. 10:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel