Brennstoffzelle: Hyundai will Wasserstoffautos günstiger machen

Autos mit Brennstoffzelle sind noch zu teuer, doch Hyundai will in fünf Jahren preislich das Niveau von Elektroautos erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyundai Nexo
Hyundai Nexo (Bild: Hyundai)

Hyundai will bis 2025 Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb auf den Markt bringen, die preislich mit Elektroautos konkurrieren können. Dies kündigte der Chef der Brennstoffzellensparte bei Hyundai, Saehoon Kim, im Gespräch mit der Tageszeitung Die Welt an. Im Jahr 2030 will der südkoreanische Hersteller 500.000 solcher Autos jährlich produzieren.

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
Detailsuche

Aktuell sind die Preise für Autos mit Brennstoffzelle noch so hoch, dass diese nicht konkurrenzfähig sind. So kostet der Hyundai Nexo, ein kleines SUV, in Deutschland knapp 70.000 Euro. Im gleichen Preissegment befindet sich das Konkurrenzmodell Toyota Mirai.

Hyundai setzt auf Skaleneffekte, um den Preis zu senken. Je mehr Autos gebaut werden, desto günstiger wird der Stückpreis. 2020 sollen 13.000 Nexo mit Brennstoffzelle gebaut werden.

Der größte Vorteil eines Brennstoffzellen-Autos: Es lässt sich deutlich schneller betanken als ein reines E-Auto. Die Reichweite des Hyundai Nexo gibt der Hersteller mit 666 km (WLTP) an, die Tankdauer beträgt etwa 5 Minuten.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Im Test von Golem.de zeigte sich aber auch das größte Problem: In Deutschland gibt es derzeit nur gut 80 Tankstellen für Wasserstoff, der zudem recht teuer ist. Im Test kamen so Kosten von 10,45 Euro pro 100 km heraus.

Neben der geringen Tankstellendichte stellt die Gewinnung von Wasserstoff ein Problem dar. Er kann unter anderem durch Elektrolyse aus Wasser, per Erdgasreformation oder aus Biomasse hergestellt werden. Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Verfahren. Die eingesetzte chemische, elektrische, thermische oder solare Energie ist unterschiedlich zu bewerten. Einerseits unterscheiden sich die Wirkungsgrade stark voneinander, andererseits kommt es bei der Energiegewinnung auch zu Umweltbelastungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /