Abo
  • IT-Karriere:

Breko: Tiefbaubörse soll Glasfaser in Deutschland voranbringen

Eine webbasierte Plattform für Glasfasernetzbetreiber und Tiefbaufirmen entsteht. Start ist auf den Fiberdays des Breko am Dienstag in Wiesbaden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabeltiefbau Andy Kohn
Kabeltiefbau Andy Kohn (Bild: Andy Kohn Kabeltiefbau)

Der Breko will in seiner Tiefbaubörse Glasfasernetzbetreiber und Tiefbauunternehmen zusammenbringen. Das gab der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) am 25. März 2019 bekannt. Partner sind der Baukonzern Strabag, der ELTEL, Leonhard Weiss sowie der Mittelständler Klenk & Sohn.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität München, München
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Daneben kooperiert der Breko mit dem Fachverband Fernmeldebau (FFB) und der Gütegemeinschaft Kabelleitungstiefbau. Die Preise beim Tiefbau sind laut Angaben des Instituts WIK in den vergangenen zwei Jahren um rund ein Drittel gestiegen. Ausbauende Unternehmen beklagen oft, dass sie kaum Angebote von Kabeltiefbauunternehmen bekämen.

Bei den jetzigen Tiefbaukapazitäten kann bis zum Jahr 2025 nur die Hälfte der Haushalte versorgt werden. Das sagte Iris Henseler-Unger, Direktorin und Geschäftsführerin des Wissenschaftlichen Instituts für Kommunikation (WIK), im November 2018. "Wir haben durchschnittlich einen Preisanstieg von 30 Prozent", erklärte Henseler-Unger. Es gebe eine deutliche Preissteigerung in den Gebieten, wo stark gefördert wurde. Es gebe auch Preisanstiege von 50 Prozent. Die Branche, die Kabelnetztiefbau betreibt, sei mittelständig geprägt. Hier seien sehr kleine Unternehmen unterwegs. Große Baukonzerne wie Hochtief seien hier nicht aktiv.

Die vom Breko initiierte Tiefbaubörse soll als webbasierte Kontakt- und Auftragsbörse geführt werden. Netzbetreiber können dort längerfristig angedachte Ausbauvorhaben ankündigen sowie konkret geplante Ausbauprojekte einstellen. Tiefbauunternehmen wiederum können hier kurzfristig frei werdende Ressourcen bekanntgeben.

Die Breko Handelsplattform für Open-Access-Kooperationen und Netznutzung umfasst bisher nur Telemark (Iserlohn), die Stadtwerke Unna und die Gelsen-Net aus Gelsenkirchen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...

Sharra 26. Mär 2019

Du übersiehst aber noch eine Kleinigkeit. Gebrauchte Maschinen kann man nicht mehr so wie...

Snoozel 25. Mär 2019

Von wem? Die Häuser hier werden seit Jahrzehnten per Telefonmast versorgt, niemand hier...

maxule 25. Mär 2019

Drei Lichtwellen mit 120° könnte vielleicht auch mit einer guten Single-Mode Faser...


Folgen Sie uns
       


Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test

Wir haben Ikeas erste beiden Symfonisk-Lautsprecher getestet. Sie sind vollständig Sonos-kompatibel und können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Klanglich liefern sie gute Ergebnisse und das zu einem niedrigeren Preis als die Modelle von Sonos direkt.

Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /