• IT-Karriere:
  • Services:

Breko Marktanalyse 20: "Irgendwann hilft nur noch Glas weiter"

Endlich gibt es sichtbare Fortschritte beim Glasfaser-Ausbau. Doch auch "Deutschlands verdammt gutes Kupfernetz" spielt laut der Studie des Breko noch eine Rolle.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung für die Deutsche Glasfaser
Werbung für die Deutsche Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Deutschland werde langfristig eine flächendeckende Glasfaserversorgung erhalten, mittelfristig werden VDSL oder Kabelnetzzugänge aber ausreichen. Das sagte der Telekommunikationsexperte und Wirtschaftswissenschaftler Jens Böcker am 1. September 2020 bei der Vorstellung der Breko Marktanalyse 20. "Irgendwann hilft nur noch Glas weiter", erklärte er zu Auslastung und Kapazität.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching

In die Kupfertechnologie VDSL/DSL sei zugleich kräftig investiert worden, was sich künftig aber abschwächen werde. Der Grund dafür: "Deutschland hat ein verdammt gutes Kupfernetz, viel besser als in anderen Ländern, es wurde über Jahrzehnte gepflegt und gehegt." Laut Böcker hat es aber mehr Wachstum bei der Glasfaser gegeben.

An der Umfrage des Bundesverbands Breitbandkommunikation haben sich laut Böcker 94 Prozent der Mitgliedsunternehmen beteiligt. In dem Verband sind viele Stadtnetzbetreiber organisiert, größte Mitglieder sind die Netzbetreiber Ewe Tel, 1&1 Versatel und Deutsche Glasfaser. Die Befragung fand im Mai und Juni 2020 statt. Die Glasfaserquote wurde zum Ende 2019 erfragt, die Corona-Ergebnisse sind von diesem Jahr, die Förderzahlen vom Juni 2020.

Die Glasfaserquote, der Anteil der Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude und Wohnungen im Verhältnis zur Gesamtzahl der Haushalte und Unternehmen, ist auf 13,5 Prozent gestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von 1,1 Millionen auf insgesamt 6,1 Millionen Glasfaseranschlüsse deutschlandweit. Den größten Teil dieser Anschlüsse realisierten mit 4,9 Millionen die Konkurrenten der Deutschen Telekom. Die Ausbaudynamik wird sich laut den Prognosen in den kommenden Jahren verstärken: Für das Jahr 2023 sieht die Marktanalyse einen Anstieg auf insgesamt 22 Millionen Glasfaseranschlüsse - 14,1 Millionen davon durch sogenannte alternative Netzbetreiber realisiert.

Fast alle Daten gehen über das Festnetz

Breko-Präsident Norbert Westfal sagte: "Wir sind beim Glasfaserausbau jetzt endlich auf der Überholspur." Deutschland belege europaweit aktuell den fünften Platz der am schnellsten wachsenden Glasfasermärkte. Wichtig sei, die Dynamik im Glasfaserausbau weiter zu verstärken.

Mit 42 Prozent liege die Take-up-Rate bei Glasfaseranschlüssen zwölf Prozentpunkte über der von Kabelnetzanschlüssen. 49 Prozent der Bestandskunden aller Zugänge fragten demnach in der Pandemie nach einem Tarif-Upgrade mit höherer Bandbreite. Auch bei 43 Prozent der Neukunden stellten die Netzbetreiber in dem Verband einen Bedarf an höherwertigen Anschlussprodukten fest.

Festnetzanschlüsse spielen nach wie vor die entscheidende Rolle für den Datentransport in Deutschland. Das Verhältnis des über Festnetz und Mobilfunk übertragenen Datenvolumens bleibt dabei stabil bei einem Verhältnis von etwa 132 GByte zu 1,6 GByte. Nahezu 99 Prozent der Daten werden demnach weiter über das Festnetz übertragen.

Trotz laufender Förderprogramme erfolgten 75 Prozent aller Ausbauprojekte eigenwirtschaftlich, geförderte Projekte seien langwieriger und mit vielen Herausforderungen verbunden, erklärte der Breko. Weiter werde wenig Fördergeld abgerufen. "25 Prozent der Anschlüsse sind gefördert, drei Viertel sind selbst finanziert", erklärte Böcker. "Es ist weiter viel Geld im Topf, viel ist reserviert." Im Osten und in Niedersachsen werde differenziert gefördert, nicht nach dem Gießkannenprinzip. Was sehr erfolgreich sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 9,99€
  3. 18,99€

Faksimile 05. Sep 2020

Was wohl verständlich ist, denn multiple Anschlüsse der gleichen Versorgungsart...

bytewarrior123 02. Sep 2020

Muss ich Dir aus der Baupraxis zumindest hier bei uns südlich von München leider...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
Passwortmanager
Das letzte Mal Lastpass verwenden

Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
Von Moritz Tremmel

  1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
  2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
  3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
    Perseverance
    Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

    Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
    2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

      •  /