Abo
  • IT-Karriere:

Breko: Lokale 5G-Netze sollen sicherer als bundesweite sein

Lokale, unabhängige 5G-Netze bieten mehr Angriffs- und Ausfallsicherheit, meint der Breko. Netcom BW redet bereits mit mehreren Mittelständlern über Planung, Realisierung und Betrieb solcher Funknetze.

Artikel veröffentlicht am ,
Netausbau mit FTTC bei Netcom BW
Netausbau mit FTTC bei Netcom BW (Bild: NetCom BW)

Lokale, unabhängige 5G-Netze sollen grundsätzlich sicherer sein als ein einziges, bundesweites Netz. Das gab der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) am 9. Juli 2019 bekannt. Das betreffe nicht nur die Angriffssicherheit, sondern auch die Ausfallsicherheit, also Betriebsfähigkeit.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Die Bundesnetzagentur müsse nun zeitnah die Vergabe der für die lokale Nutzung vorgesehen 5G-Frequenzen bei 3,7 bis 3,8 GHz sowie 26 GHz starten. Die 5G-Frequenzauktion wurde Mitte Juni abgeschlossen und nun ist der Entwurf einer Verwaltungsvorschrift für Frequenzzuteilungen für lokale Frequenznutzungen veröffentlicht worden. Der baden-württembergische Netzbetreiber Netcom BW, eine Tochter des Energieversorgers EnBW, befindet sich zurzeit in Gesprächen mit mehreren Mittelständlern, die über kein spezifisches Know-how in der Planung, Realisierung und dem Betrieb solcher Funknetze verfügen.

Bernhard Palm, Geschäftsführer der Netcom BW und Breko-Präsidiumsmitglied sagte: "Die Bundesnetzagentur muss nun zügig die Bedingungen für die Beantragung und Zuteilung der lokalen 5G-Frequenzen bekanntgeben, damit der Vergabeprozess schnellstmöglich starten kann." Anträge auf Frequenzzuteilung können laut Bundesnetzagentur derzeit noch nicht gestellt werden, da die Gebührenhöhe noch nicht festgelegt wurde.

5G als mobile Glasfaser

Die Frequenzbereiche würden nicht versteigert, sondern sind von der Bundesnetzagentur ausdrücklich für lokale Anwendungen reserviert worden und würden nun gesondert vergeben, was der Breko begrüßt, um auch lokal den Eintritt weiterer Anbieter zu ermöglichen und so die Produkt- und Anbietervielfalt zu steigern.

"Die Bundesnetzagentur muss nun zeitnah die Vergabe der lokalen 5G-Frequenzen starten, damit insbesondere die zahlreichen mittelständischen Unternehmen - das Rückgrat der deutschen Wirtschaft - von leistungsfähigen 5G-Lösungen profitieren können", sagte Breko Geschäftsführer Stephan Albers. Glasfaser bis zum Unternehmen in Verbindung mit "5G als mobiler Glasfaser" sei bedeutend für den Wettbewerb.

Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), betonte: "Aktuell gilt es vor allem, die lokalen 5G-Frequenzen an den Start zu bringen."

Viele der rund 190 Netzbetreiber bauen lokal und regional Glasfasernetze bis in die Gebäude oder bis direkt zum Anschluss des Kunden. "Über die Zuteilung lokaler Frequenzen können sie insbesondere Geschäftskunden maßgeschneiderte Angebote machen", wie etwa die Vernetzung mehrerer Standorte als Campusnetze, die Implementierung von Machine-to-Machine-Ausrüstung (M2M) und eine garantierte Netzabdeckung vor Ort, erläuterte Albers.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€

wire-less 10. Jul 2019 / Themenstart

was nicht gesagt wurde: In letzter Minute wurde entschieden die lokalen Frequenzen nur...

winsharp93 09. Jul 2019 / Themenstart

Dort gilt ja die Devise, dass alles, was nicht zentral überwacht werden kann...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /