Abo
  • Services:

Breko: EU wird Vectoring in Deutschland fördern

Durch Fördergelder wird sich der Ausbau von VDSL2-Vectoring in Deutschland beschleunigen. Bisher hat es dafür keine Förderung gegeben, auch nicht auf dem Land.

Artikel veröffentlicht am ,
Techniker an einem Kabelverzweiger der Deutschen Telekom
Techniker an einem Kabelverzweiger der Deutschen Telekom (Bild: Mattes)

Die EU-Kommission wird die VDSL2-Vectoring-Technik als förderfähig anerkennen. Wie der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) am 7. Januar 2014 erklärt hat, hat sich das deutsche Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dafür in Brüssel eingesetzt. Bislang erhielten Netzbetreiber bei öffentlich geförderten Ausbauprojekten keine Fördermittel, wenn sie VDSL2-Vectoring-Anschlüsse aufbauten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Es geht bei der EU-Entscheidung um die prinzipielle Förderfähigkeit: Wenn VDSL2-Vectoring förderfähig wird, können Länder und Kommunen auch VDSL2-Vectoring für geförderte Projekte zulassen. Die Fördergelder kommen aus Programmen der Bundesländer oder dem KfW-Förderprogramm, wie es die Digitale Agenda entwirft.

"Mit dem Einsatz von VDSL2-Vectoring können die Netzbetreiber des Breko insbesondere Haushalten in ländlichen Regionen genauso schnelles Internet wie in Städten oder Ballungsräumen zur Verfügung stellen und damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Breitbandziele der Bundesregierung leisten", sagt Breko-Präsident Norbert Westfal. Mit VDSL2-Vectoring werde Glasfaser bis zum Kabelverzweiger verlegt und damit die Grundlage für den darauf aufbauenden Glasfaserausbau bis ins Gebäude oder direkt bis in die Wohnung gelegt.

Mit der geplanten Förderfähigkeit von Vectoring werde es allerdings umso wichtiger, dass alle Marktteilnehmer gleichermaßen an entsprechenden Ausschreibungen teilnähmen. Die Rahmenbedingungen für solche Förderprogramme müssten diskriminierungsfrei werden, so der Breko.

Vectoring reduziert die gegenseitige Störung durch Far End Crosstalk (FEXT) benachbarter Kupferdoppeladern eines Kabels. Dieser Prozess verlangt eine hohe Rechenleistung in den aufgerüsteten DSLAMs. Das System errechnet für jede einzelne Kupfer-Doppelader eines Bündels die jeweiligen Störeinflüsse und sendet neben dem eigentlichen Nachrichtensignal ein abhängig von den errechneten Störeinflüssen erzeugtes Gegensignal in die jeweilige Doppelader. So werden die durch Übersprechen entstehenden Störsignale fast ausgeschaltet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

efix 16. Jan 2015

Hallo, gibt es irgendwelche Infos wann auch Vectoring geschaltet werden darf wenn VDSL...

spezi 07. Jan 2015

ADSL geht nicht schneller die Puste aus als VDSL. Es ist umgekehrt: Bei VDSL werden...

sneaker 07. Jan 2015

Reines VDSL über FTTC wurde bisher ja bereits gefördert, von daher ist diese Entscheidung...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /