Breko: Auf den Asphalt geklebte Glasfaser macht vielen Sorge

Man müsse Gemeindevertretern die Angst nehmen, dass alternative Verlegemethoden nur Klebstoff auf der Straße bedeuteten. Die neue Bundesregierung nahm Stellung zu Gigabit.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshot des virtuellen politischen Talks des Breko zum Thema "Neue Bundesregierung = Neue Impulse für die Beschleunigung des Glasfaserausbaus?"
Screenshot des virtuellen politischen Talks des Breko zum Thema "Neue Bundesregierung = Neue Impulse für die Beschleunigung des Glasfaserausbaus?" (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Gemeindevertreter befürchten, dass Glasfaser nur noch auf den Asphalt geklebt werde. Das sagte Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung der EWE TEL und Präsident der Breko, am 15. Februar 2022 beim virtuellen politischen Talk des Branchenverbands. Dagegen gehe es "bei der mindertiefen Verlegung darum, dass die Glasfaser nicht 80 Zentimeter tief verlegt wird, sondern dass 30 Zentimeter auch reichen, um sie vor weiteren Witterungseinflüssen zu schützen." Dafür gebe es gute Beispiele. Hier sei mehr Information und Aufklärung nötig. Denn natürlich sei Glasfaser auf dem Asphalt sehr störanfällig.

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. Senior Softwareentwickler - .NET/WCF (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Die Verlegung der Glasfaser an Masten könne auch helfen, wenn es um längere Strecken geht, betonte Westfal.

Staatssekretär Stefan Schnorr vom umbenannten Bundesministerium für Digitales und Verkehr betonte, "wir müssen den Glasfaserausbau mindertief oder oberirdisch voranbringen." Bis Mai werde die neue Bundesregierung die neue Gigabitstrategie stehen haben, fuhr Schnorr fort. "Dabei gilt natürlich immer, dass wir das 'as soon as possible' wollen".

Bei "alternativen oder modernen Verlegemethoden" gebe es "Ideen im Ministerium, die aber noch nicht spruchreif" seien, sagte Maik Außendorf, digitalpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


6502 20. Feb 2022

Die verlegen gerade in einem Ort hier Glasfaser. "Minimal invasiv" sozusagen.... mit so...

schnedan 17. Feb 2022

na ja, die Glasfaserkabel sind aber noch viel fragiler... das sind so 5-6 cm dicke Dinger...

schnedan 17. Feb 2022

aber hier baut man ja nicht mal (freiwillig ohne Förderung) die Regionen aus die zu den...

Faksimile 16. Feb 2022

Neue Leitungen zu dokumentieren sollte ja in der Zewischenzeit üblich sein. Und ob der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /