Abo
  • Services:
Anzeige
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s (Bild: Bundesnetzagentur/Screenshot: Golem.de)

Breitbandmessung: Kaum Anschlüsse über 50 MBit/s in Deutschland

Messung von 50 bis zu 100 MBit/s
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s (Bild: Bundesnetzagentur/Screenshot: Golem.de)

Laut der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur sieht es mit hohen Datenraten in Deutschland weiter schlecht aus. Mehr Nutzer sollten an der Umfrage teilnehmen, wünscht sich die Behörde. So werden Werbeversprechen mit der Wirklichkeit verglichen.

Die Bundesnetzagentur hat eine Kartenfunktion für ihre Breitbandmessung veröffentlicht. Das gab die Regulierungsbehörde am 13. Juni 2016 bekannt. Danach gibt es in Deutschland kaum Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse im Bereich zwischen 50 und 100 MBit/s.

Anzeige

Die Anzahl der Nutzer, die an der Breitbandmessung teilnahmen, werde von der Bundesnetzagentur nicht veröffentlicht, sagte ein Sprecher Golem.de auf Anfrage. Zudem sind die Daten stark anonymisiert und daher ausgedünnt: "Nur wenn mindestens vier Messungen in einem Quadranten vorliegen, werden die Daten abgebildet. Wir wollten unbedingt verhindern, dass Nutzer erkannt werden. Die Messungen müssen schon eine gewisse Grundlage haben", sagte der Sprecher. Die Messungen dürfen auch nicht über WLAN erfolgt sein. Die Behörde sei sehr daran interessiert, dass noch viele Internetnutzer an der Messung teilnehmen.

Welche Datenrate wirklich geboten wird

Die Messung erlaubt es, die tatsächliche Datenübertragungsrate mit der vertraglich vereinbarten zu vergleichen. "Mit der Veröffentlichung der Karte tragen wir zur Transparenz im Telekommunikationsmarkt bei. Verbraucher können sich schnell und einfach informieren, ob und welche Messergebnisse in ihrer Region erzielt worden sind", sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. "Um die Karte weiter zu füllen, sind wir auf die Hilfe der Verbraucher angewiesen. Je mehr Verbraucher die Geschwindigkeit ihres Breitbandanschlusses mit unserer Breitbandmessung ermitteln, desto mehr Informationen wird die Karte enthalten."

Im September 2015 hatte die Bundesnetzagentur ihre neue Breitbandmessung gestartet. Ein Test kann für stationäre Anschlüsse unter breitbandmessung.de erfolgen. Für Messungen im Mobilfunknetzwerk ist eine App vorhanden.

Bereits in den Jahren 2012 und 2013 hatte die Bundesnetzagentur bundesweite Messkampagnen durchgeführt.


eye home zur Startseite
Ovaron 22. Jun 2016

Das es um Inhouse-Verkabelung geht ist möglicherweise auch nicht ganz bedeutungslos.

1ras 16. Jun 2016

Nein, das ist ja an Unsinn kaum zu überbieten, was speedtest.net da macht, die zeigen auf...

Ovaron 15. Jun 2016

Was sagen Deine Nachbarn dazu? Was sagt die örtliche Presse dazu? Was sagt die...

Ovaron 15. Jun 2016

Sprich das bitte mit Deinen Eltern ab, vielleicht lassen die was springen wenn Du ihnen...

Markus_T_witter 15. Jun 2016

So was wollte mir mal einer verkaufen wäre ja schneller als DSL (16 mbit). Ist es ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. DR.SCHNELL Chemie GmbH über J&P GmbH, München
  4. FLYERALARM GmbH, Würzburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 44,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  2. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  3. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  4. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  5. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  6. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  7. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  8. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  9. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch

  10. Streaming

    Facebooks TV-Shows sollen im August starten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

  1. Re: Wo ist nun die Sicherheitslücke...

    Technik Schaf | 20:38

  2. Re: Sehr sicher...

    Rulf | 20:33

  3. Nach ArcheAge fasse ich F2P-Zeugs nicht mehr an...

    divStar | 20:21

  4. Re: Autozüge

    thorben | 20:17

  5. Re: deutsche Version mal wieder geschnitten

    divStar | 20:16


  1. 18:56

  2. 17:35

  3. 16:44

  4. 16:27

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel