Abo
  • Services:
Anzeige
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s (Bild: Bundesnetzagentur/Screenshot: Golem.de)

Breitbandmessung: Kaum Anschlüsse über 50 MBit/s in Deutschland

Messung von 50 bis zu 100 MBit/s
Messung von 50 bis zu 100 MBit/s (Bild: Bundesnetzagentur/Screenshot: Golem.de)

Laut der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur sieht es mit hohen Datenraten in Deutschland weiter schlecht aus. Mehr Nutzer sollten an der Umfrage teilnehmen, wünscht sich die Behörde. So werden Werbeversprechen mit der Wirklichkeit verglichen.

Die Bundesnetzagentur hat eine Kartenfunktion für ihre Breitbandmessung veröffentlicht. Das gab die Regulierungsbehörde am 13. Juni 2016 bekannt. Danach gibt es in Deutschland kaum Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse im Bereich zwischen 50 und 100 MBit/s.

Anzeige

Die Anzahl der Nutzer, die an der Breitbandmessung teilnahmen, werde von der Bundesnetzagentur nicht veröffentlicht, sagte ein Sprecher Golem.de auf Anfrage. Zudem sind die Daten stark anonymisiert und daher ausgedünnt: "Nur wenn mindestens vier Messungen in einem Quadranten vorliegen, werden die Daten abgebildet. Wir wollten unbedingt verhindern, dass Nutzer erkannt werden. Die Messungen müssen schon eine gewisse Grundlage haben", sagte der Sprecher. Die Messungen dürfen auch nicht über WLAN erfolgt sein. Die Behörde sei sehr daran interessiert, dass noch viele Internetnutzer an der Messung teilnehmen.

Welche Datenrate wirklich geboten wird

Die Messung erlaubt es, die tatsächliche Datenübertragungsrate mit der vertraglich vereinbarten zu vergleichen. "Mit der Veröffentlichung der Karte tragen wir zur Transparenz im Telekommunikationsmarkt bei. Verbraucher können sich schnell und einfach informieren, ob und welche Messergebnisse in ihrer Region erzielt worden sind", sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. "Um die Karte weiter zu füllen, sind wir auf die Hilfe der Verbraucher angewiesen. Je mehr Verbraucher die Geschwindigkeit ihres Breitbandanschlusses mit unserer Breitbandmessung ermitteln, desto mehr Informationen wird die Karte enthalten."

Im September 2015 hatte die Bundesnetzagentur ihre neue Breitbandmessung gestartet. Ein Test kann für stationäre Anschlüsse unter breitbandmessung.de erfolgen. Für Messungen im Mobilfunknetzwerk ist eine App vorhanden.

Bereits in den Jahren 2012 und 2013 hatte die Bundesnetzagentur bundesweite Messkampagnen durchgeführt.


eye home zur Startseite
Ovaron 22. Jun 2016

Das es um Inhouse-Verkabelung geht ist möglicherweise auch nicht ganz bedeutungslos.

1ras 16. Jun 2016

Nein, das ist ja an Unsinn kaum zu überbieten, was speedtest.net da macht, die zeigen auf...

Ovaron 15. Jun 2016

Was sagen Deine Nachbarn dazu? Was sagt die örtliche Presse dazu? Was sagt die...

Ovaron 15. Jun 2016

Sprich das bitte mit Deinen Eltern ab, vielleicht lassen die was springen wenn Du ihnen...

Markus_T_witter 15. Jun 2016

So was wollte mir mal einer verkaufen wäre ja schneller als DSL (16 mbit). Ist es ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RI-Solution GmbH, München
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen
  4. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  2. 41,99€
  3. 19,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  2. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  3. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  4. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  5. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  6. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  7. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  8. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  9. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  10. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Die Woche im Video Schwachstellen, wohin man schaut
  2. Drei Modelle vorgestellt Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
  3. Automated Valet Parking Lass das Parkhaus das Auto parken!

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Gut für den Kunden

    tietze111 | 13:14

  2. Re: Vergleich Tests Note 8 <-> iPhone 8 Plus

    Markus08 | 13:14

  3. Kasse machen mit neuen Chipsätzen, Intel hat es...

    DY | 13:13

  4. OT: Wann wird vom neuen iMac Pro berichtet? kT

    bennob87 | 13:12

  5. Re: Dann genügt doch ein simples MBR Backup, oder?

    foho | 13:11


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:22

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel