Abo
  • IT-Karriere:

B-Tab 711: 7-Zoll-Tablet mit Android 4 und HDMI-Anschluss für 170 Euro

Braun Photo Technik bietet ein 7-Zoll-Tablet für 170 Euro an. Das Tablet läuft mit Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich und hat trotz des vergleichsweise günstigen Preises einen HDMI-Anschluss. Dafür muss der Käufer an anderer Stelle auf etwas Komfort verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
B-Tab 711
B-Tab 711 (Bild: Braun Photo Technik)

Braun Photo Technik ist ein Hersteller von Kameratechnik mit Sitz in Nürnberg. Mit dem B-Tab 711 bietet der Hersteller neuerdings ein Android-Tablet an. Das B-Tab 711 hat einen 7 Zoll großen kapazitiven Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Auf der Gerätevorderseite gibt es eine Kamera mit einer geringen Auflösung von 0,3 Megapixeln, um darüber Videotelefonate durchzuführen. Auf der Gehäuserückseite befindet sich keine Kamera.

  • B-Tab 711 von Braun Photo Technik
B-Tab 711 von Braun Photo Technik
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. KION Group IT, Frankfurt am Main

Im Tablet steckt ein Boxchip-Prozessor vom Typ A10 mit einer Taktrate von 1,2 GHz und es steht 1 GByte RAM-Speicher zur Verfügung. Der interne Flash-Speicher fasst 4 GByte und es gibt einen Steckplatz für SD-Karten mit bis zu 32 GByte Kapazität. Das WLAN-Modul im Tablet unterstützt lediglich 802.11b/g, also weder WLAN-n noch WLAN-a. Ob das Tablet Bluetooth unterstützt, verrät das Datenblatt nicht. Einen UMTS-Chip gibt es nicht, aber ein UMTS-USB-Stick kann mit dem Tablet verwendet werden.

Auf dem Tablet ist Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich vorinstalliert. Ob das Tablet einmal ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean erhalten wird, ist nicht bekannt. Das Tablet hat einen HDMI-Ausgang und eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse.

Tablet ist vergleichsweise leicht

Das B-Tab 711 misst 195 x 122 x 11,7 mm und bringt 382 Gramm auf die Waage, womit es vergleichbar schwer wie das Galaxy Tab der ersten Generation von Samsung ist. Der Akku im Tablet muss bei WLAN-Nutzung bereits nach vier Stunden wieder geladen werden, was für ein modernes Tablet eine vergleichsweise geringe Akkulaufzeit darstellt.

Das B-Tab 711 ist für 170 Euro bei Braun Photo Technik erhältlich - Versandkosten fallen nicht an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 61,90€

TC 11. Jul 2012

"Chinatab" heißt in dem Fall einfach, 1. keine (hier vertretene) Marke und meist...

msdong71 10. Jul 2012

bei Braun'sche Röhre denk ich immer an das mitternächtliche quiz auf SWR3 mit der Hammer...

samy 10. Jul 2012

Das hängt ganz von Launcher ab. Also ADW Launcher Ex oder Go Launcher drauf und gut ist...

blaub4r 10. Jul 2012

es gibt leute wie mich denen das ding allemal reicht. darum muss es aber nicht gleich...

ip (Golem.de) 10. Jul 2012

so ganz baugleich ist das aber nicht. Das Odys-Tablet hat nur 512 MByte RAM-Speicher und...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /