Abo
  • Services:
Anzeige
So sieht ein iphone in Brasilien aus.
So sieht ein iphone in Brasilien aus. (Bild: Gradiente)

Brasilien: Apple verliert iPhone-Markenstreit

So sieht ein iphone in Brasilien aus.
So sieht ein iphone in Brasilien aus. (Bild: Gradiente)

Ein brasilianisches Patentgericht hat entschieden, dass Apple keine Exklusivrechte an der Marke "iphone" in dem südamerikanischen Land besitzt. Der US-Konzern hat jedoch bereits eine Beschwerde wegen der Entscheidung eingereicht.

Die Gerichtsentscheidung aus Brasilien besagt, dass das Unternehmen Gradiente Eletronica, das den Markennamen "iphone" im Jahr 2000 registrieren ließ, ältere Rechte als Apple besitzt. Nach einem Bericht der BBC darf Apple jedoch weiterhin seine Smartphones in Brasilien verkaufen. Die Marke von Gradiente Eletronica wird vollständig in Kleinbuchstaben geschrieben, was aber bei der Entscheidung offenbar keine Rolle spielte.

Anzeige

Dennoch: Die Entscheidung erlaubt es Gradiente nun, die exklusiven Verwertungsrechte des Markennamens einzuklagen. Ob das passiert, ist weiterhin offen.

Gegenüber der britischen BBC sagte die brasilianische Behörde für gewerbliche Eigentumsrechte (INPI), dass Apple sich auf das Argument versteifte, dass Gradiente fast die ganze Zeit über den Namen nicht benutzte und erst im Dezember 2012 ein Handy mit der iphone-Marke vorstellte. Apple soll die INPI aufgefordert haben, deshalb Gradientes Markenregistrierung zu löschen.

iphone Neo One ist ein Billig-Smartphone mit Android

Gradiente verkauft unter dem Namen "iphone Neo One" ausgerechnet ein Smartphone mit Googles Betriebssystem Android. Es kostet rund 600 Real (230 Euro). Es arbeitet mit Android 2.3 und bietet neben 3G-Verbindungen auch WLAN und ist mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgerüstet. Das brasilianische Smartphone misst 12 x 6 x 1,1 cm und wiegt 130 g. Das 3,7 Zoll große Display erreicht eine Auflösung von 480 x 320 Pixeln.

Apple hat sich Mitte 2012 mit der chinesischen Firma Proview um die Marke iPad gestritten. Proview wollte Apple am Verkauf des Tablets hindern und wurde dabei von der Bank of China unterstützt. Apple zahlte nach einem Bericht des Wall Street Journals damals angeblich 60 Millionen US-Dollar, um den Markenrechtsstreit mit Proview beizulegen.


eye home zur Startseite
kitingChris 22. Feb 2013

völlig irrelevant denn offensichtlich verfällt die Marke bei nicht Nutzung in Brasilien...

Eurit 16. Feb 2013

und?

cyro 15. Feb 2013

nein, das war in China.

ViNic 14. Feb 2013

Man sollte vielleicht unterscheiden, was billig und was günstig ist. Irgendwas unter 50...

Guardian 14. Feb 2013

Ein iPhone mit ordentlichem Betriebssystem!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau
  2. Travian Games GmbH, München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  2. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Offtopic: > 700 Kommentare. Gab es das hier...

    der_wahre_hannes | 21:28

  2. Re: Wofür?

    JohnD | 21:28

  3. Re: Chipsatz und Treiber

    Zombiez | 21:27

  4. Re: Reale Switch-Kosten

    Der schwarze... | 21:27

  5. Re: Display-Typ?

    körner | 21:23


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel