Abo
  • Services:
Anzeige
Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern.
Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

BrandZ Top 100: Apple baut Vorsprung als wertvollste Marke der Welt aus

Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern.
Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Apple baut seinen Vorsprung aus und bleibt auf Platz eins der 100 wertvollsten Marken der Welt. In der von Millward Brown veröffentlichten Markenwertstudie BrandZ Top 100 ist Google aber auf Platz drei verdrängt worden.

Apple ist laut Millward Browns Markenwertstudie BrandZ Top 100 auch 2012 die wertvollste Marke der Welt. Bereits im vorherigen Jahr hatte Apple es auf Platz 1 der 100 wertvollsten Marken geschafft. 2012 legte Apple aber noch einmal um 19 Prozent zu und erzielte einen Markenwert von 182,9 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

"Apple hat seinen Status als Luxus- und Lifestyle-Marke zuletzt exzellent gepflegt und stetig erneuert - das spiegelt sich in einem wiederum stark gewachsenen Markenwert wider. Doch auch Apple muss sich harter Konkurrenz erwehren und sieht sich zukünftig verstärkt dem Wettbewerb von Samsung ausgesetzt", sagte Dr. Bernd Büchner, Geschäftsführer von Millward Brown in Deutschland. Mit einem Markenwert von 14,1 Milliarden US-Dollar hat Samsung aber noch viel aufzuholen.

Google verliert Platz 2

IBM legte um 15 Prozent auf 115,9 Milliarden US-Dollar zu und ist nun hinter Apple auf Platz 2 der Liste. Google, 2010 noch auf Platz 1, ist mit 107,8 Milliarden US-Dollar nur noch die drittwertvollste Marke der Welt.

Auf den Plätzen 4, 5 und 6 folgen McDonald's (95,1 Milliarden US-Dollar), Microsoft (76,6 Milliarden US-Dollar) und Coca-Cola (74,2 Milliarden US-Dollar), ebenfalls alles US-Unternehmen. Auf Platz 10 hat es auch wieder der chinesische Telekommunikationsprovider China Mobile geschafft - das einzige Unternehmen in den BrandZ-Top-10, das nicht aus den USA stammt.

Das Unternehmen Facebook, das in dieser Woche seinen Börsengang absolvierte, hat die höchste Wertsteigerung seit Veröffentlichung der letzten BrandZ-Studie erzielt: Ein Plus von 74 Prozent auf 33,2 Milliarden US-Dollar bringt dem Social Network Platz 19 ein. 2011 war Facebook erstmals in der Liste der wertvollsten Marken vertreten und erreichte da schon Platz 35.

Schwund beim Telekommunikationsgeschäft

BrandZ listet 2012 acht deutsche Marken aus den Sektoren Telekommunikation, Technologie, Automotive, Logistik sowie Einzelhandel. Die Deutsche Telekom bleibt trotz Wertverlusts die wertvollste deutsche Marke (Platz 20) und die Nummer 2 Europas. Vodafone (Platz 12) ist nun die wertvollste europäische Marke.

Allerdings sind auch andere internationale Konkurrenten im Telekommunikationsbereich von Einbrüchen betroffen: Movistar bricht um 37 Prozent ein, China Mobile sowie Telcom Italia um jeweils 18 Prozent und Orange verliert 13 Prozent - der gesamte Sektor gibt im Schnitt sieben Prozent nach.

SAP (Platz 22) bleibt die Nummer 2 in Deutschland: Der Markenwert des Walldorfer Softwareherstellers sinkt zwar um ein Prozent auf 25,7 Milliarden USD - doch verglichen mit der Entwicklung des Konkurrenten Oracle (-16 Prozent) sei das Ergebnis gut, wertet Millward Brown.

Deutsche Autohersteller legen zu

Im Automobilbereich löste BMW mit 10 Prozent Wertsteigerung Toyota als wertvollste Automarke ab. BMW liegt auf Platz 23 mit einem Markenwert von 24,6 Milliarden US-Dollar, Toyota erreicht 21,7 Milliarden US-Dollar. Auch Mercedes-Benz (Platz 46, 16,1 Milliarden US-Dollar) legte zu und Volkswagen schaffte mit 8,5 Milliarden US-Dollar den Sprung in die Top 100 (Platz 95).

Den größten Wertzuwachs (+23 Prozent) unter den zehn weltweit stärksten Automarken verbuchte Audi, schafft es mit einem Markenwert von 4,7 Milliarden US-Dollar aber nicht in die BrandZ Top 100.

Immer wertvollere Marken

"Der Gesamtwert der 100 wertvollsten Marken im BrandZ-Ranking hat zwischen 2006 und 2012 um 66 Prozent zugelegt und beträgt heute 2,4 Billionen US-Dollar. Mit Blick auf die vergangenen Jahre zeigt sich, dass starke Marken nicht nur einen Preisaufschlag rechtfertigen oder das Neugeschäft ankurbeln, sondern auch eine entscheidende Stütze für eine nachhaltig erfolgreiche Entwicklung in politisch und wirtschaftlich unsicheren Zeiten sind", sagte Büchner zur Bedeutung starker Marken.

Die BrandZ-Top-100-Studie analysiert im Auftrag des Medienkonzerns WPP auf Basis von Finanzkennzahlen sowie Daten der Markt- und Verbraucherforschung die wertvollsten Marken der Welt.


eye home zur Startseite
Atalanttore 30. Jun 2012

Ein Studie über die Saugkraft von Windeln wäre ja zumindest für frischgebackene Eltern...

irata 22. Mai 2012

Steht doch auf deren Seite? Brand Consideration Image Usage and Strength Brand...

delurked 22. Mai 2012

ach nun, und in wessen Auftrag investieren die BWLer? Das sind ganz normale Nicht-BWLer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. vwd GmbH, Kaiserslautern
  3. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen
  4. Continental AG, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Wollen, ja, brauchen? Selten

    FreierLukas | 20:30

  2. Ist doch alles "kostenlos"

    raskani | 20:26

  3. Re: "Teststrecke"

    KraftKlotz | 20:26

  4. Nvidia hat keinerlei Respekt

    cicero | 20:23

  5. Re: Einfach mal verzichten...

    Bruce Wayne | 20:20


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel