Abo
  • Services:
Anzeige
Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern.
Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

BrandZ Top 100: Apple baut Vorsprung als wertvollste Marke der Welt aus

Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern.
Auch Apples eigene Ladengeschäfte helfen, den Markenwert zu steigern. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Apple baut seinen Vorsprung aus und bleibt auf Platz eins der 100 wertvollsten Marken der Welt. In der von Millward Brown veröffentlichten Markenwertstudie BrandZ Top 100 ist Google aber auf Platz drei verdrängt worden.

Apple ist laut Millward Browns Markenwertstudie BrandZ Top 100 auch 2012 die wertvollste Marke der Welt. Bereits im vorherigen Jahr hatte Apple es auf Platz 1 der 100 wertvollsten Marken geschafft. 2012 legte Apple aber noch einmal um 19 Prozent zu und erzielte einen Markenwert von 182,9 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

"Apple hat seinen Status als Luxus- und Lifestyle-Marke zuletzt exzellent gepflegt und stetig erneuert - das spiegelt sich in einem wiederum stark gewachsenen Markenwert wider. Doch auch Apple muss sich harter Konkurrenz erwehren und sieht sich zukünftig verstärkt dem Wettbewerb von Samsung ausgesetzt", sagte Dr. Bernd Büchner, Geschäftsführer von Millward Brown in Deutschland. Mit einem Markenwert von 14,1 Milliarden US-Dollar hat Samsung aber noch viel aufzuholen.

Google verliert Platz 2

IBM legte um 15 Prozent auf 115,9 Milliarden US-Dollar zu und ist nun hinter Apple auf Platz 2 der Liste. Google, 2010 noch auf Platz 1, ist mit 107,8 Milliarden US-Dollar nur noch die drittwertvollste Marke der Welt.

Auf den Plätzen 4, 5 und 6 folgen McDonald's (95,1 Milliarden US-Dollar), Microsoft (76,6 Milliarden US-Dollar) und Coca-Cola (74,2 Milliarden US-Dollar), ebenfalls alles US-Unternehmen. Auf Platz 10 hat es auch wieder der chinesische Telekommunikationsprovider China Mobile geschafft - das einzige Unternehmen in den BrandZ-Top-10, das nicht aus den USA stammt.

Das Unternehmen Facebook, das in dieser Woche seinen Börsengang absolvierte, hat die höchste Wertsteigerung seit Veröffentlichung der letzten BrandZ-Studie erzielt: Ein Plus von 74 Prozent auf 33,2 Milliarden US-Dollar bringt dem Social Network Platz 19 ein. 2011 war Facebook erstmals in der Liste der wertvollsten Marken vertreten und erreichte da schon Platz 35.

Schwund beim Telekommunikationsgeschäft

BrandZ listet 2012 acht deutsche Marken aus den Sektoren Telekommunikation, Technologie, Automotive, Logistik sowie Einzelhandel. Die Deutsche Telekom bleibt trotz Wertverlusts die wertvollste deutsche Marke (Platz 20) und die Nummer 2 Europas. Vodafone (Platz 12) ist nun die wertvollste europäische Marke.

Allerdings sind auch andere internationale Konkurrenten im Telekommunikationsbereich von Einbrüchen betroffen: Movistar bricht um 37 Prozent ein, China Mobile sowie Telcom Italia um jeweils 18 Prozent und Orange verliert 13 Prozent - der gesamte Sektor gibt im Schnitt sieben Prozent nach.

SAP (Platz 22) bleibt die Nummer 2 in Deutschland: Der Markenwert des Walldorfer Softwareherstellers sinkt zwar um ein Prozent auf 25,7 Milliarden USD - doch verglichen mit der Entwicklung des Konkurrenten Oracle (-16 Prozent) sei das Ergebnis gut, wertet Millward Brown.

Deutsche Autohersteller legen zu

Im Automobilbereich löste BMW mit 10 Prozent Wertsteigerung Toyota als wertvollste Automarke ab. BMW liegt auf Platz 23 mit einem Markenwert von 24,6 Milliarden US-Dollar, Toyota erreicht 21,7 Milliarden US-Dollar. Auch Mercedes-Benz (Platz 46, 16,1 Milliarden US-Dollar) legte zu und Volkswagen schaffte mit 8,5 Milliarden US-Dollar den Sprung in die Top 100 (Platz 95).

Den größten Wertzuwachs (+23 Prozent) unter den zehn weltweit stärksten Automarken verbuchte Audi, schafft es mit einem Markenwert von 4,7 Milliarden US-Dollar aber nicht in die BrandZ Top 100.

Immer wertvollere Marken

"Der Gesamtwert der 100 wertvollsten Marken im BrandZ-Ranking hat zwischen 2006 und 2012 um 66 Prozent zugelegt und beträgt heute 2,4 Billionen US-Dollar. Mit Blick auf die vergangenen Jahre zeigt sich, dass starke Marken nicht nur einen Preisaufschlag rechtfertigen oder das Neugeschäft ankurbeln, sondern auch eine entscheidende Stütze für eine nachhaltig erfolgreiche Entwicklung in politisch und wirtschaftlich unsicheren Zeiten sind", sagte Büchner zur Bedeutung starker Marken.

Die BrandZ-Top-100-Studie analysiert im Auftrag des Medienkonzerns WPP auf Basis von Finanzkennzahlen sowie Daten der Markt- und Verbraucherforschung die wertvollsten Marken der Welt.


eye home zur Startseite
Atalanttore 30. Jun 2012

Ein Studie über die Saugkraft von Windeln wäre ja zumindest für frischgebackene Eltern...

irata 22. Mai 2012

Steht doch auf deren Seite? Brand Consideration Image Usage and Strength Brand...

delurked 22. Mai 2012

ach nun, und in wessen Auftrag investieren die BWLer? Das sind ganz normale Nicht-BWLer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Wolfsburg
  3. Medion AG, Essen
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. (täglich neue Deals)
  3. ab 766,86€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C
  2. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen
  1. Cryogenic Memory Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
  2. Quantenphysik Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  1. Re: Dümmer geht es kaum oder?

    Signator | 01:17

  2. Re: Lieber das U-Bahnnetz ausbauen!

    Bujin | 01:17

  3. Re: 80 Prozent nutzen die kostenfreien SD-Varianten.

    ibsi | 01:15

  4. Re: Ich bin auch für die Todesstrafe

    ceysin | 01:13

  5. Re: Schmarotzer sind Mitläufer

    Signator | 01:13


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel