• IT-Karriere:
  • Services:

Brandgefahr: Hyundai ersetzt Akkus in über 80.000 E-Autos

Wegen 14 Bränden weltweit will Hyundai die Akkus von mehr als 80.000 Autos wechseln. Zuvor gab es bereis Technikprobleme.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Die Akkuprobleme bei Hyundai führen nun auch weltweit zu einem Rückruf.
Die Akkuprobleme bei Hyundai führen nun auch weltweit zu einem Rückruf. (Bild: Mark Kolbe/Getty Images)

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will weltweit wegen potenzieller Brandgefahr die Batteriesysteme in 82.000 Elektrofahrzeugen aus eigener Produktion ersetzen. Die Rückholaktion werde etwa eine Billion Won (etwa 742 Millionen Euro) kosten, teilte der VW-Rivale am 24. Februar mit. Zusammen mit der kleineren Schwester Kia ist Hyundai der fünftgrößte Autobauer der Welt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Betroffen sind neben etwa 76.000 SUVs des Modells Kona EV auch der Ioniq Elektro und einige Hundert E-Stadtbusse. Die Entscheidung zum Austausch der Batteriesysteme erfolgte nach einer Rückholaktion von Hyundai Motor im vergangenen Oktober. Als Grund wurde damals eine fehlerhafte Software bei den Batteriesystemen des Kona EV genannt.

Bei der Rückrufaktion im Oktober hatte Hyundai bereits rund 25.000 Fahrzeugen in Südkorea in die Werkstätten zurückbeordert. Seit März 2020 wird der Kona Elektro mit 150 kW in Tschechien gebaut, das Modell mit 100-kW-Motorleistung kommt weiter aus Südkorea. Der Kona nutzt dabei einen 64 kWh-Akku beziehungsweise einen 39 kWh-Akku.

Im Januar dieses Jahres nahmen die südkoreanischen Behörden eine Untersuchung zur Wirksamkeit der Aktion auf, nachdem eines der zuvor in die Werkstatt gerufenen Autos in Brand geraten war. Seit der Einführung des Modells 2018 wurden nach Unternehmensangaben 14 Akkubrände weltweit gemeldet.

Der südkoreanische Hersteller der Akkus für die Hyundai-Modelle, LG Enery Solution, wies unterdessen nach Berichten der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap den Vorwurf des Transportministeriums zurück, wonach die Brände auf defekte Batteriezellen zurückgeführt werden könnten. LG habe aber erklärt, sich weiter an den gemeinsamen Untersuchungen zur Brandursache zu beteiligen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. 499,99€

Mailerdeamon 25. Feb 2021 / Themenstart

Sicherlich doof. Aber Meister Röhrich installiert in seinem ganzen Leben vielleicht so...

Flexor 25. Feb 2021 / Themenstart

Die Zellen selbst sind in Ordnung, entweder werden die direkt aus dem Packs ausgebaut...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /