• IT-Karriere:
  • Services:

Brandenburg: Tele Columbus nimmt neuen Glasfaserring in Betrieb

Um die hohen Datenraten liefern und managen zu können, mietet Tele Columbus Glasfaserringe an. Den Anfang machte Brandenburg, weitere sind geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Shop der Marke des Kabelnetzbetreibers
Ein Shop der Marke des Kabelnetzbetreibers (Bild: Tele Columbus)

Tele Columbus hat einen Glasfaserring in Betrieb genommen, der auf einer Länge von rund 700 Kilometern viele Netzstandorte in Brandenburg abdecken soll. Das gab der zweitgrößte Kabelnetzbetreiber Deutschlands am 27. Juli 2020 bekannt. Der Anschluss an den neuen Glasfaserring soll einfach zu skalierende Anbindungen an Internet-Backbones erlauben.

Stellenmarkt
  1. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  2. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin

Der Brandenburg-Ring versorgt die Netzstandorte in Bernau, Eberswalde, Bad Freienwalde, Frankfurt/Oder, Eisenhüttenstadt, Jüterbog, Luckenwalde und Ludwigsfelde. Gestiegene Bandbreitennachfragen könnten bei Bedarf zeitnah durch die Aufschaltung weiterer Wellenlängen erfolgen. Die Signale des Glasfaserrings sind dabei redundant ausgeführt.

Timm Degenhardt, der frühere Vorstandschef von Tele Columbus, sagte im Mai 2018 der Wirtschaftswoche: "Berlin und München sind unsere größten Märkte mit zusammen knapp einer Million angeschlossener Haushalte. Besonders stark sind wir auch in den ostdeutschen Bundesländern, wo wir mehr als 50 Prozent der Kabelhaushalte versorgen. In Städten wie Leipzig, Erfurt oder Halle sind wir sogar Marktführer."

In Brandenburg betreibt die Tele-Columbus-Gruppe Kabelnetze, bei denen die Verbindungen bis an die Gebäude als Fiber To The Building (FTTB) reichen. Überwiegend stehen derzeit Datenübertragungsraten bis 400 MBit pro Sekunde zur Verfügung, wobei die Netze auch Gigabitgeschwindigkeiten in die Haushalte liefern könnten.

Der Chief Technology Officer von Tele Columbus, Dietmar Pöltl, sagte: "Der Glasfaserring steigert zudem die Zuverlässigkeit unserer Dienste und verringert Wartungsaufwand an den bislang dezentral gemanagten Netzstandorten."

Für den Glasfaserring in Brandenburg setzt Tele Columbus weitgehend auf angemietete Dark Fiber. Die Modulationstechnik wird von Tele Columbus betrieben. Die Tele-Columbus-Gruppe plant in 2020 weitere solcher Glasfaserringe in Deutschland in Betrieb zu nehmen, um die Zahl dezentraler Teilnetze zu reduzieren und die Dienstgüte zu verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€

M.P. 01. Aug 2020 / Themenstart

Rechtschreibekorrektur des Smartphones....

senf.dazu 28. Jul 2020 / Themenstart

Es ist wohl einfach viele Wellenlängen zusammenzuaddieren (passive Splitter mit mehreren...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


        •  /