Abo
  • IT-Karriere:

Branchenverband VDA: Deutscher Autoindustrie droht Streit durch E-Mobilität

Der Branchenverband VDA droht zu zerbrechen, wenn Volkswagen als größter Autohersteller der Welt tatsächlich austreten sollte. Grund für den Streit soll die Festlegung von VW sein, auf Elektromobile als alleinige Zukunftstechnik zu setzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit der ID-Familie will Volkswagen Elektroautos für die Massen bauen.
Mit der ID-Familie will Volkswagen Elektroautos für die Massen bauen. (Bild: Volkswagen)

Nach einem Bericht der Welt am Sonntag droht Volkswagen damit, aus dem Branchenverband VDA (Deutsche Automobilindustrie) auszusteigen. Der Verband vertrete Volkswagen nicht richtig, so der Vorwurf. Unter anderem solle der VDA von der Strategie der Technologieoffenheit abrücken, die er bisher vertreten hat. VW will, dass der Verband künftig die Durchsetzung von Elektroautos vorantreibt. Nach dem Welt-Bericht sollen die Mitglieder die Entwicklung von Brennstoffzellen und Gasantrieben einstellen, weil das die Branche überfordere. Das soll angeblich VW-Chef Herbert Diess gemeint haben.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach

Der VDA solle sich zudem dafür einsetzen, dass Industrie und Politik einen "echten Masterplan Elektromobilität" entwerfen und ein "Strukturfonds" eingerichtet werde, um die Probleme der Autobranche abzufangen.

Der VDA richtet die Messe IAA aus, weshalb ein Ausstieg von Volkswagen als größter Autohersteller der Welt auch die Messe gefährden würde.

Volkswagen will in den kommenden fünf Jahren bis zu 7.000 Arbeitsplätze abbauen. Das gab das Unternehmen am 13. März 2019 bekannt. Bei Elektroantrieben werden weniger Arbeitskräfte benötigt als bei Verbrennungsmotoren. Der Konzern will angeblich ohne Entlassungen auskommen. Bei Volkswagen in Deutschland besteht bis zum Jahr 2025 eine Beschäftigungssicherung.

In den kommenden zehn Jahren sollen 70 neue Elektromodelle der verschiedenen Marken entwickelt werden, teilte das Unternehmen bereits am 12. März mit. Damit steige der Anteil der Elektroautos in dem Fuhrpark bis 2030 auf mindestens 40 Prozent, wobei es sich dabei nur um vollelektrische Fahrzeuge handeln soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 99,90€

waldschote 19. Mär 2019 / Themenstart

Ist nicht gewagt ;) Es kommt darauf an welchen Typ Akku man nimmt. Nimmt man z.B. LiPos...

waldschote 19. Mär 2019 / Themenstart

Eine hypothetische Frage, die man nicht wirklich beantworten kann. Zum einen wären...

SanderK 19. Mär 2019 / Themenstart

Willkürlich von einer bekannten Nachrichtenseite: Der Volkswagen-Konzern streicht bei...

FreiGeistler 19. Mär 2019 / Themenstart

Beschissener Wirkungsgrad. Nur als Bombe interessant.

Kay_Ahnung 19. Mär 2019 / Themenstart

Mal ein paar Anmerkungen: 1. Der ADAC hatte letzes Jahr eine Studie gemacht in der sie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /