• IT-Karriere:
  • Services:

Branchenkreise: Intel soll Rückzug vom Smartphone-Markt erwägen

Laut Zulieferern in Asien erwägt Intel, aus dem Markt für SoCs auszusteigen, wenn sich das Geschäft 2014 nicht deutlich verbessert. Das klang im November 2013 noch ganz anders.

Artikel veröffentlicht am , /
Mit dem Broxton- und zwei Sofia-SoCs möchte sich Intel 2014 sowie 2015 Marktanteile sichern.
Mit dem Broxton- und zwei Sofia-SoCs möchte sich Intel 2014 sowie 2015 Marktanteile sichern. (Bild: Intel)

Intel soll einen Ausstieg aus dem Smartphone-Markt im Jahr 2015 in Erwägung ziehen, falls sich das Geschäft während des laufenden Jahres nicht stark belebt. Das hat die IT-Zeitung Digitimes aus Zuliefererkreisen in Taiwan erfahren. Intel prüfe den Rückzug, um Ressourcen zu sparen, weil sich in den vergangenen Jahren keine deutlichen Erfolge in dem Bereich hätten erzielen lassen.

Stellenmarkt
  1. über ARTS Holding SE, Bremen
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Im Februar 2014 werde Intel auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 ein neues Smartphone-SoC mit 2,13 GHz auf Basis der Merrifield-Plattform vorstellen, das eine Unterstützung für LTE (XMM 7160) und NFC (NXP PN547) bietet. Das SoC soll Ende März 2014 ausgeliefert werden und werde im 22-Nanometer-Verfahren produziert.

Ende November 2013 hatte Intel die drei kommenden SoC-Plattformen für Smartphones und Tablets Broxton, Sofia und Sofia LTE angekündigt. Während die beiden Sofia-Chips nicht von Intel gefertigt werden sollen und für günstige Geräte gedacht sind, wird Broxton 2015 laut Intels Ansage auf Cherryview (Cherry Trail) folgen und die neuen Goldmont-Kerne nutzen. Das SoC plant, Intel im 14-Nanometer-Verfahren zu produzieren, der Chip soll der schnellste im Smartphone- und Tablet-Markt werden.

Intel plant demnach für die kommenden Monate rasante Weiterentwicklungen im Smartphone-Segment und setzt dabei auf 64 Bit: Auf die aktuellen Cloverview-SoCs der Plattform Clover Trail+ soll Anfang 2014 das Tangier-SoC für die Merrifield-Plattform folgen - später auch mit LTE. Die Quadcore-Version nennt sich Anniedale für die Moorefield-Plattform und soll eine Weiterentwicklung der Silvermont-Architektur nutzen, die Airmont-Kerne. Die Fertigung erfolgt im 14-Nanometer-Verfahren, dies gilt auch für den Cherryview-Nachfolger (Cherry-Trail-Plattform) Broxton.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

MentalFloss 29. Jan 2014

Das ist ganz offensichtlich eine Lüge, denn die gibt es schon längst.

MentalFloss 29. Jan 2014

Ja, weil das so einfach ist, ein beliebiges Betriebssystem auf ein Mobiltelefon zu...

Dadie 29. Jan 2014

Äh was?! Du WILLST x86 für Smartphones? Der x86 resp. x64 Befehlssatz ist ein...

virtual 29. Jan 2014

Jede andere Site greift Meldungen von Digitimes mit spitzen Fingern an, und weist...

Anonymer Nutzer 29. Jan 2014

... aus Zeiten vor dem neuen CEO. Ich schätze das ist eher ein Gerücht welches von der...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /