Branch: Facebook arbeitet an App für anonyme Kommunikation

Facebook arbeitet laut New York Times an einer separaten App für Kommunikation ohne Klarnamenzwang. Das Team des Startups Branch soll an dem Projekt seit diesem Jahr arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Josh Miller (rechts) mit den Branch-Mitbegründern Hursh Agrawal and Cemre Güngör
Josh Miller (rechts) mit den Branch-Mitbegründern Hursh Agrawal and Cemre Güngör (Bild: Branch)

Facebook wird eine separate App für anonyme Kommunikation vorstellen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf zwei informierte Personen. Es wird erwartet, dass die App in den kommenden Wochen erscheint.

Stellenmarkt
  1. Software Architect (f/m/d)
    NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen, München
  2. Senior Network Security Architect (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
Detailsuche

Das Projekt leitet Josh Miller, der seit derÜbernahme von Branch im Januar 2014 durch Facebook Product Manager bei dem sozialen Netzwerk ist. Sein Startup Branch entwickelte Tools für kleine Onlinediskussionsgruppen und wurde von den Twitter-Gründern Evan Williams und Biz Stone finanziert. Laut einem Bericht des Onlinemagazins Recode soll der Kaufpreis bei 15 Millionen US-Dollar gelegen haben. Miller habe das Angebot angenommen, weil Facebook versprochen habe, die Entwickler könnten Branch in der Dimension von Facebook errichten. Miller und sein achtköpfiges Team waren im Laufe dieses Jahres bei Facebook mit dem Projekt beschäftigt.

Facebook-Nutzer sollen mit der App unter verschiedenen Pseudonymen Diskussionen führen können. Es sei unklar, ob auch Fotosharing über die App geplant ist, und wie mit bestehenden Facebook-Verbindungen umgegangen wird. Ein Facebook-Sprecher hat einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Im Juni 2014 hatte Facebook seine neue Foto-App Slingshot für iOS und Android vorgestellt, die Chat mit Fotos und Videos erlaubt. Damit können zwei oder mehrere Nutzer per Fotos und Videos kommunizieren. Bei Slingshot von Facebook verschwinden die Bilder und Videos nicht nach einigen Sekunden wie bei Snapchat wieder, sondern bleiben so lange Teil des Chatverlaufs, bis der Sendende sie manuell löscht. Der Chatpartner kann das geschickte Foto oder Video nur sehen, wenn die Gegenseite ebenfalls etwas postet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bill S. Preston 08. Okt 2014

!!!! ;-)

RoflLol 08. Okt 2014

Golem hat wohl beim Postillion abgeschrieben ;)

Schattenwerk 08. Okt 2014

...solang man sich dann netterweise noch mit seinem Facebook-Account anmelden/einloggen muss.

cyzz 08. Okt 2014

Du hast den Witz nicht verstanden. :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /