Abo
  • Services:
Anzeige
Brainworth
Brainworth (Bild: Brainworth)

Brainworth: HTML5-Spieleprogrammierung beim Spielen lernen

Brainworth
Brainworth (Bild: Brainworth)

Es könnte so etwas wie das Gegenteil der "Digitale-Demenz"-Thesen von Manfred Spitzer sein: Das britische Unternehmen Brainworth will Lerninhalte in einer Spiele-Onlinewelt vermitteln - den Anfang soll ein HTML5-Kurs machen.

Selbst komplexe Inhalte wie die Programmierung von Spielen will das Unternehmen Brainworth mit seiner gleichnamigen Software lehren können. Die Firma hat die Arbeit an dem Projekt - das unter anderem von der Region North South Wales gefördert wird - bereits weit vorangetrieben, jetzt sucht sie per Kickstarter nach Unterstützung in Höhe von 100.000 US-Dollar. Besonders große Aussichten auf Erfolg haben die Macher nach aktuellem Stand eher nicht: Erst rund 50 Unterstützer haben sich bislang eingefunden, keine 2.000 US-Dollar sind zusammengekommen - offenbar ist das komplexe Thema für Kickstarter nicht geeignet.

Anzeige

Dabei hat Brainworth durchaus interessante Ansätze. Das System soll Inhalte auf Hochschulniveau vermitteln und dabei Themen wie Wirtschaft und Philosophie abdecken können. Den Anfang soll nach Angaben der Firma allerdings ein Kurs machen, mit dem man die Programmierung von HTML5-Spielen lernen kann - einfach, weil sich die Entwickler mit den Inhalten durch ihr eigenes Projekt schon bestens auskennen.

Zu Demonstrationszwecken sind über die Kickstarter-Seite bereits ein paar Beispiele verlinkt, die dem Nutzer auf vergleichsweise spielerische Art beibringen, wie Wegfindungsroutinen oder künstliche neuronale Netzwerke funktionieren. Ein Teil der Betatester und der externen Mitarbeiter von Brainworth studiert derzeit noch, vor allem an Unis in den USA und in Australien.


eye home zur Startseite
Orakle 24. Sep 2012

Ja, aber nur weil 1 Backer 10 000 US $ + gespendet hat. Also wenn von der Sorte noch...

ghj 24. Sep 2012

Weswegen es auch annaehernd 20 Jahre dauert bis man das was er/sie/es sagt, halbwegs...

AlterSchwede2 24. Sep 2012

Also Spitzer habe ich gelesen, aber noch nichts was seine Forschung widerlegt. Kannst Du...

Salzbretzel 23. Sep 2012

Generell finde ich solche Konzepte sehr interessant. Das war der Grund für mich Core War...

brunobrotspecht 22. Sep 2012

der Rest ist interessant.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Finde ich gut

    Tigtor | 21:15

  2. Re: And the Winner is: Spring (Boot)

    rsaddey | 21:14

  3. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 21:05

  4. Re: Auch an den Arbeitsplatz und Rad-Pendler denken!

    GenXRoad | 20:56

  5. Re: 10-50MW

    anybody | 20:44


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel