Abo
  • Services:

Braintree: Paypal kauft Gratis-Zahlungsabwickler

Braintree gehört künftig zu eBay. Der Zahlungsabwickler bietet Dienste, die Paypal bisher noch nicht im Programm hat. Dazu gehört auch Venmo, ein Dienst für kostenlose Überweisungen zwischen Freunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Venmo
Venmo (Bild: Venmo)

EBay hat Braintree übernommen. Wie das Unternehmen am 26. September 2013 mitteilte, betrug der Kaufpreis für den Zahlungsabwickler 800 Millionen US-Dollar in bar. Das Unternehmen wird mit Paypal zusammengelegt.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Braintree mit Sitz in Chicago bietet Unternehmen Zahlungsabwicklung für Kreditkartenzahlungen bei Onlinekäufen, betreibt ein Payment Gateway und speichert Kreditkartendaten.

Im Juli 2013 erklärte Braintree, dass jährlich Zahlungen mit einem Volumen von 10 Milliarden US-Dollar übermittelt würden. Startups und IT-Unternehmen wie Airbnb, Fab, Livingsocial, Uber, Twilio und Github gehören zu den Kunden von Braintree.

Braintree wurde im Jahr 2007 gegründet und hat Risikokapital in Höhe von 69 Millionen US-Dollar von Geldgebern wie Accel, NEA, RRE und Greycroft erhalten.

Braintree betreibt auch den Anbieter für mobile Zahlungen Venmo, den das Unternehmen im Jahr 2012 für über 26 Millionen US-Dollar übernommen hat. Venmo erlaubt kostenlose Überweisungen zwischen Freunden. Wie das Magazin aus informierten Kreisen Techcrunch berichtet, war Venmo ein wesentlicher Grund, warum Paypal Interesse an dem Unternehmen hat.

"Braintree passt perfekt zu Paypal", sagte eBay-Chef John Donahoe in einer Erklärung. So kämen komplementäre Experten und Technologie in das Unternehmen. "Venmo, Braintrees mobile Applikationen, erlaubt einfache Zahlungsvorgänge zwischen mobilen Endgeräten und über soziale Netzwerke, es ist ein Teil der Übernahme und wird dazu beitragen, Paypals mobile Bezahldienste zu erweitern", erklärte eBay.

Eine neue Hardware, die kürzlich vorgestellt wurde, ermöglicht Kunden im Geschäft das Bezahlen, indem sie einfach ansagen, dass sie Paypal nutzen wollen. Das Paypal-Beacon verbindet sich über Bluetooth mit dem Smartphone, das der Nutzer dafür nicht aus der Tasche holen muss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)

IrgendeinNutzer 29. Sep 2013

Wo ich es wiederum schlimm finde, dass das zu schluckende Unternehmen damit...

Moe479 26. Sep 2013

Was genau hat Braintree tatsächlich seit der übernahme für 26 Millionen von Venmo für die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /