Abo
  • Services:
Anzeige
Brains4Cars erkennt Absichten des Autofahrers.
Brains4Cars erkennt Absichten des Autofahrers. (Bild: Cornell University)

Brains4Cars: Gesichtsscanner für Autofahrer soll Unfälle vermeiden

Brains4Cars erkennt Absichten des Autofahrers.
Brains4Cars erkennt Absichten des Autofahrers. (Bild: Cornell University)

Verrät die Körperhaltung des Autofahrers etwas über seine Aufmerksamkeit? US-Forscher glauben, dass sie mit permanenter Kamerabeobachtung Unfälle vermeiden können, wenn etwa der Versuch riskanter Überholmanöver erkannt und der Fahrer gewarnt wird.

Anzeige

Fahrer-Assistenzsysteme warnen Autofahrer vor dem Einschlafen, dem ungewünschten Spurenwechsel oder wenn sich andere Fahrzeuge im toten Winkel befinden. Künftig sollen sie noch viel mehr beachten und beobachten. Mit Brains4Cars haben Forscher der Unis Cornell und Stanford eine permanente Überwachung des Autofahrers entwickelt.

Mit Kameras wird der Fahrer kontinuierlich beobachtet. Der Rechner versucht, die Kopfbewegung zu erkennen und Hinweise darauf zu finden, ob der Fahrer gerade die Spur wechseln will. Mit Radarsensoren wird untersucht, ob sich Fahrzeuge in der Nähe befinden, denen der Fahrer nun gefährlich nahe kommen könnte. Brains4Cars soll ihn dann vor seiner Aktion warnen, beispielsweise mit einer Vibration am Lenkrad.

Im Rahmen der Entwicklung wurden zehn Autofahrer überwacht und ein Algorithmus entwickelt, der das Verhalten der Versuchspersonen erkennen sollte. Dabei stellte sich heraus, dass die geplante Aktion des Fahrers schon 3 bis 4 Sekunden vorher abzusehen ist, wobei sich eine 77-prozentige Genauigkeit erzielen ließ.

Noch lässt sich das System durch Schatten aus dem Takt bringen und einige Verhaltensweisen des Fahrers können auch noch nicht erkannt werden, doch die Forscher wollen auch noch Sensoren ins Lenkrad und das Bremspedal einbauen, um genauer zu erkennen, was der Fahrer vorhat. Eventuell wird sogar eine Warnung eingebaut, wenn der Fahrer im Begriff ist, auf sein Smartphone oder seine Smartwatch zu sehen.

Wann das System serienreif ist, lässt sich noch nicht absehen.


eye home zur Startseite
March_KTMLC4 17. Apr 2015

ein gerät, was den fahrer nervt/warnt/hinweist, sein handy aus der hand zu legen oder in...

Oldschooler 17. Apr 2015

Sehe ich auch so, technisch auch möglich: als würden aktuelle Kameras das Schminken oder...

.02 Cents 17. Apr 2015

Du meinst wirklich so ein Kamerasystem wird da mehr leisten können, als Digitale...

freddypad 17. Apr 2015

Ich verstehe es so, dass das Konzept "Gehirn" abgeschafft werden soll. Also das ist das...

Anonymer Nutzer 17. Apr 2015

Könnte man doch sicher auch für personalisierte Werbung verwenden? An jedem Fernseher so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Duisburg, Essen
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. SOFTSHIP AG, Hamburg
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,00€ (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 6,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  2. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  3. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  4. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  5. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  6. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  7. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  8. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  9. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  10. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    Stefan99 | 07:14

  2. Re: Fake News?

    Flauu | 07:11

  3. Re: Mit DRM?

    MrReset | 07:04

  4. 3000 Mannjahre bei 50000 $/Jahr

    eMvO | 06:55

  5. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel