BR und SWR: Öffentlich-rechtliche Sender gründen Softwarefirma

Das Unternehmen Public Value Technologies soll bereits im Januar 2022 an den Start gehen. 80 Menschen werden Apps für TV-Sender entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
PUB entwickelt Apps für öffentlich-rechtliche Sender.
PUB entwickelt Apps für öffentlich-rechtliche Sender. (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Die ARD-Sender Bayerischer Rundfunk (BR) und Südwestrundfunk (SWR) werden Anfang 2022 mit einem Tochterunternehmen an den Start gehen. Die Firma PUB - Public Value Technologies - soll keine weiteren TV-Inhalte produzieren, sondern Apps und Software für den Mediensektor entwickeln. Das berichtet der BR in einer Pressemitteilung.

PUB soll sich dabei wohl vor allem auf die Arbeit mit öffentlich-rechtlichen TV-Sendern konzentrieren - Sender wie ARD, ZDF, Arte, RBB, BR und SWR. Dazu begründet BR-Intendantin Dr. Katja Wildermuth: "Der Bedarf an medienspezifischer Software für Apps, Webseiten oder Plattformen steigt enorm. Sie prägen das Nutzererlebnis, die Usability und damit den Erfolg unserer Angebote beim Publikum."

Die Softwarefirma soll primär Applikationen für die Verwendung im Web entwickeln. Der BR spricht allerdings auch von alternativen Wegen wie mobilen Apps auf Smartphones, Apps für Sprachassistenten, für Smart-TV-Betriebssysteme oder Infotainment-Systeme im Auto. Der Nutzen der Apps soll aus regelmäßigen quantitativen und qualitativen Userstudien herausgelesen werden.

Software und Server aus eigener Hand

PUB übernimmt die Entwicklung der Software, das Design, Datenanalysen und auch den Betrieb einer eigenen Serverinfrastruktur. Damit werden alle Aspekte der App-Entwicklung als Inhouse-Lösung realisiert. Das gibt den öffentlich-rechtlichen Sendern Kontrolle über das Ergebnis, Datensicherheit und mehr. Allerdings dürften die Kosten dafür, die direkt von der Bevölkerung in Form des Rundfunkbeitrags mitgetragen werden, relativ hoch sein.

Der BR und SWR sind zu jeweils 50 Prozent am Softwareunternehmen beteiligt. Etwa 80 Menschen sollen bei PUB künftig einen neuen Job finden. Interessant: Das Unternehmen will am 1. Januar 2022 bereits die Arbeit aufnehmen. Laut eigenen Aussagen muss der Verwaltungsrat des Bayerischen Rundfunks der Gründung aber noch zustimmen. Der SWR hat dies bereits getan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


terraformer 17. Feb 2022

Ich habe sowas gestern zum ersten Mal gesehen: Sendung-mit-der-Maus Brot. Wer denkt sich...

scrumdideldu 19. Dez 2021

Wie geht das? Denke ich da nur an sowas sie s.to (das man ja von Telekom und Co. gar...

Extrawurst 18. Dez 2021

Ist der englische Name Ausdruck mangelnder Kreativität mit der deutschen Sprache, oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /