Der Transparenzmodus beim PX7 S2 klingt angenehm natürlich

Der PX7 S2 kann hier mit den Besten mithalten: Sobald wir den Kopfhörer bei aktiviertem Transparenzbetrieb in lauter Umgebung auf- oder absetzen, ist akustisch kein Unterschied wahrzunehmen. Besser geht es nicht und damit übertrumpft Bowers & Wilkins die Leistung des Airpods Max von Apple oder des WH-1000XM5 von Sony.

Stellenmarkt
  1. SPS-Programmierer / Softwareentwickler Automatisierungstechnik (m/w/d)
    Zahoransky AG, Todtnau-Geschwend
  2. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
Detailsuche

Auf Komfortfunktionen zur Aktivierung des Transparenzbetriebs wie bei der Sony-Konkurrenz müssen Käufer des PX7 S2 allerdings ganz verzichten. Wenn wir den Transparenzmodus am PX7 S2 aktivieren, wird die Musik weder angehalten noch leiser gemacht. Das ist beim Vorgängermodell besser, der die Lautstärke dann reduziert. Wer also den Transparenzbetrieb beim PX7 S2 kurzzeitig aktivieren will, um etwa mit jemandem zu sprechen oder einer Ansage zu lauschen, muss selbst dran denken, die Musik anzuhalten oder leiser zu stellen. Eine praktische Stimmenverstärkung wie beim EAH-A800 von Technics gibt es beim PX7 S2 nicht.

Bowers & Wilkins hat sich die Kritik an der Qualität beim Telefonieren des PX7 zu Herzen genommen, der bei Telefonaten eine sehr schlechte Qualität für die andere Seite bietet. Der PX7 S2 schneidet hier deutlich besser ab und ist auf dem Niveau des EAH-A800 von Technics: Auch draußen sind wir für andere klar und deutlich zu verstehen.

PX7 S2 liefert gute Sprachqualität bei Telefonaten

Laufen wir an einer Straße, wird der Verkehrslärm von vorbeifahrenden Autos so weit reduziert, dass wir weiterhin gut verstanden werden können. Ein vorbeifahrendes Auto ist für andere noch als leises Rauschen zu hören. Dabei sind für Gesprächspartner auch Windgeräusche kein Problem - sie hören sie nicht.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bezüglich der Anrufqualität kommt der PX7 S2 allerdings nicht an die vorzügliche Leistung der beiden aktuellen Bose-Kopfhörer Quiet Comfort 45 sowie des WH-1000XM5 von Sony heran. Unter diesen werden jegliche Störgeräusche für Anrufer restlos eliminiert: Wir können uns beeindruckenderweise direkt vor einer lauten Baustelle aufhalten und der Gesprächspartner hört nichts von dem Lärm.

In der Praxis genügt die Telefonqualität des PX7 S2 aber in den meisten Fällen, damit wir gut verstanden werden - und darauf kommt es schließlich an. So verschlechtert sich die Sprachqualität draußen nicht wie etwa bei Apples Airpods Max oder Sonys WH-1000XM4.

  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche vom WH-1000XM5 von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche der Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche vom WH-1000XM5 von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche der Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 in der Transporttasche (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 in der Transporttasche mit geöffnetem Zubehörfach (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links PX7 S2 und rechts daneben die WH-1000XM4 von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Leider nimmt sich Bowers & Wilkins bei einem wichtigen Aspekt der Anruffunktionen Hersteller wie Sony und Bose zum Vorbild und orientiert sich nicht an Technics. Auch am PX7 S2 gibt es keine Möglichkeit, während eines Telefonats die Mikrofone am Kopfhörer Mikrofone abzuschalten oder zu aktivieren. Das mindert den Komfort bei Anrufen entsprechend.

PX7 S2 von Bowers & Wilkins liefert einen guten Klang

Bowers & Wilkins setzt beim PX7 S2 auf angewinkelte Treibereinheiten, um eine bessere Stereoabbildung und einen gleichmäßigeren Abstand der Schallflächen zu den Ohren zu erzielen. Einen hörbaren Unterschied macht diese Maßnahme im Vergleich zur Konkurrenz nicht. Wie das Vorgängermodell leidet der PX7 S2 unter etwas zu schwachen Höhen und auch die Mitten könnten ausgeprägter sein.

Im Bassbereich überzeugt der PX7 S2 und die Räumlichkeit und Detailzeichnung sind ebenfalls gut. Insgesamt agiert der Kopfhörer nicht ganz so klar wie das Konkurrenzfeld. Aufgrund der Schwächen bei den Höhen und Mitten bevorzugen wir die Modelle von Sony, Technics, Apple und Bose - das fällt vor allem im Vergleich auf. Für sich genommen liefert der PX7 S2 einen guten Klang.

Der PX7 S2 bietet wie das Vorgängermodell Bluetooth 5.0 samt der Codecs SBC, AAC, aptX Classic, aptX Adaptive sowie aptX HD. LDAC steht auch beim neuen Modell nicht zur Verfügung. Wie das Vorgängermodell beherrscht der Kopfhörer Bluetooth-Multipoint, damit er sich mit zwei beliebigen Bluetooth-Geräten zur gleichen Zeit verbinden kann. Wir können also auf einem Gerät Musik hören und direkt zu einem anderen Gerät wechseln. Oder wir können auf einem Tablet ein Video schauen und dann mit dem Kopfhörer einen Anruf von einem Smartphone annehmen.

Damit ist Bowers & Wilkins so vorbildlich wie die Konkurrenz von Bose, Sony oder Technics. Beim Airpods Max muss auf solchen Komfort verzichtet werden - Mehrgerätenutzung gibt es ausschließlich auf Apple-Geräten.

Trageerkennung des PX7 S2 etwas träge

Die Zwei-Geräte-Nutzung lässt sich für den PX7 S2 wie bei Bose nicht abschalten. Diesbezüglich bieten Technics und Sony mehr, indem die Funktion bei Bedarf deaktiviert werden kann.

  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche vom WH-1000XM5 von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche der Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche vom WH-1000XM5 von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche der Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 in der Transporttasche (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 in der Transporttasche mit geöffnetem Zubehörfach (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 von Bowers & Wilkins (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links PX7 S2 und rechts daneben die WH-1000XM4 von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
  • PX7 S2 (Bild: Bowers & Wilkins)
Die Tasche vom PX7 S2 links und rechts daneben die Tasche der Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bowers & Wilkins hat auch ins neue Modell wieder einen Tragesensor integriert, der die Musikwiedergabe anhält, wenn der Kopfhörer abgenommen wird. Nach dem Aufsetzen des Kopfhörers läuft die Musik weiter. Die Automatik reagiert dabei langsamer als bei Sonys WH-1000XM4 oder EAH-A800 von Technics. So gibt es immer eine Verzögerung, bis die Musik anhält oder weiterläuft. Abgesehen davon agiert die Trageerkennung gut.

App für den PX7 S2 verlangt Nutzerkonto

Für den PX7 S2 gibt es eine App für Android und iOS - und ärgerlicherweise hat der Hersteller mit dem neuen Modell erneut eine ganz neue App veröffentlicht. Wer bereits ein älteres Modell besitzt, das noch weiter genutzt werden soll, muss zwei unterschiedliche Apps verwenden. Eine unschöne Tradition, die der Hersteller hier pflegt.

Die neue Kopfhörer-App lässt sich nur nutzen, wenn bei Bowers & Wilkins ein Nutzerkonto angelegt wird. Hersteller wie Technics oder Sony kommen ohne solche Maßnahmen aus und bieten beide deutlich mehr Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten als Bowers & Wilkins. Wir empfinden es auch als lästig, dass sich die App nur starten lässt, wenn die Funktion der Standortdaten aktiviert ist. Auch dies ist bei Sony und Technics nicht nötig und damit besser gelöst.

Bowers & Wilkins PX7 kabellose Bluetooth Over-Ear Kopfhörer mit adaptiven Noise Cancelling - Carbon

Wenn wir die App zum PX7 S2 gestartet haben, dauert es einige Sekunden, bis wir den Kopfhörer konfigurieren können; das bekommen andere schneller hin. Die App hat vergleichsweise wenige Funktionen. Es gibt um Unterschied zum Vorgängermodell nun einen Equalizer, der aber nur zum Einstellen von Bass und Höhen dient - die Mitten lassen sich nicht ändern. Als weitere Funktion können wir die Trageerkenunng und die die automatische Abschaltung deaktivieren, wenn der Kopfhörer 15 Minuten nicht verwendet wird.

Erfreulicherweise wird der Akkustand in der App exakt angegeben, wir sehen also etwa 43 Prozent und nicht nur 40 Prozent. Über die App können wir Firmware-Updates einspielen und die ANC-Taste umbelegen, um damit einen digitalen Assistenten wie Alexa, Google Assistant oder Siri aufrufen zu können. Dann ist aber unpraktischerweise keine ANC-Umschaltung mehr am Kopfhörer möglich - das ist denkbar schlecht gelöst. Die Sprachansagen des Kopfhörers erfolgen immer auf Englisch und lassen sich weder abschalten noch auf eine andere Sprache umstellen.

PX7 S2 bietet eine lange Akkulaufzeit

Bowers & Wilkins verspricht für den PX7 S2 bei aptX-Wiedergabe sowie aktiviertem ANC eine Akkulaufzeit von 30 Stunden. Wir erreichten bei unseren Messungen bei aptX-Wiedergabe sogar eine ununterbrochene Musikwiedergabe von 41 Stunden. Bei der AAC-Nutzung mit aktiviertem ANC kamen wir sogar auf 45 Stunden.

Bei beiden Messungen musste der Kopfhörer die ganze Zeit das Geräusch wie von einer Dunstabzugshaube eliminieren. Mit diesen Werten schlägt der PX7 S2 so einige Konkurrenzgeräte. Apple schafft etwa beim viel teureren Airpods Max von Apple gerade mal 21 Stunden. An die Spitzenwerte des EAH-A800 von Technics mit mehr als 60 Stunden kommt der PX7 S2 aber nicht heran. Der PX7 S2 gehört zu den wenigen ANC-Kopfhörern am Markt, die sich weiternutzen lassen, während der Akku geladen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille TageBowers & Wilkins PX7 S2: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


redlabour 07. Jul 2022 / Themenstart

Der Klang ist mir dann doch zu neutral. Keinerlei Grinsen im Gesicht beim hören. Sehr...

DocSeltsam 04. Jul 2022 / Themenstart

Habe den PX7 S2 nicht, sondern noch meinen PX und wie dieser hat auch der PX7 S2 einen...

TrollNo1 29. Jun 2022 / Themenstart

Nach längerer Pause von ein paar Wochen und ich hatte das phänomenale Tragegefühl schon...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel & AMD
Neue Sicherheitslücken in Prozessoren - SGX betroffen

Aktuelle CPUs von Intel und AMD haben Schwachstellen, über die fremde Daten ausgelesen werden können.
Eine Analyse von Johannes Hiltscher

Intel & AMD: Neue Sicherheitslücken in Prozessoren - SGX betroffen
Artikel
  1. Elektroautos: Siemens und Mahle kooperieren bei kabellosem Laden
    Elektroautos
    Siemens und Mahle kooperieren bei kabellosem Laden

    Siemens und Mahle wollen beim induktiven Laden von Elektroautos zusammenarbeiten. Siemens verspricht sich große Chancen in diesem Markt.

  2. Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    Google Fonts
    Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

    Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

  3. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /