Abo
  • Services:

Bots in World of Warcraft: Blizzard gewinnt 7 Millionen US-Dollar in Rechtsstreit

Pocket Gnome und Shadow Bot heißen zwei Cheat-Programme des US-Anbieters Ceiling Fan Software. Nun ist bekanntgeworden, dass die Firma einen Prozess gegen Blizzard verloren hat und Schadensersatz in Höhe von 7 Millionen US-Dollar leisten muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Warcraft
Artwork von World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Schon seit Jahren kämpft Blizzard mit allen legalen Mitteln gegen den Einsatz von Bot-Software in World of Warcraft. Jetzt hat das Unternehmen einen weiteren Rechtsstreit gewonnen, und zwar gegen Ceiling Fan Software, den Anbieter von Pocket Gnome und Shadow Bot. Wie jetzt bekanntgeworden ist, hat ein Gericht im September 2013 entschieden: Der Einsatz der Programme von Ceiling Fan Software verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von World of Warcraft, weshalb ihr Hersteller nun Schadensersatz in Höhe von rund sieben Millionen US-Dollar leisten muss.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Süddeutschland
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Wie Polygon.com berichtet, hat Ceiling Fan rund 289.000 US-Dollar an Umsätzen mit dem Verkauf seiner Programme erzielt. Rund 1.400 Spieler wurden wegen des Einsatzes von Pocket Gnome oder Shadow Bot verwarnt oder temporär beziehungsweise dauerhaft von dem MMORPG ausgeschlossen.

Auf der Webseite von Ceiling Fan räumt Josh Becker, einer der Firmengründe, die Niederlage vor Gericht ein und verlinkt die entsprechenden Dokumente. Gleichzeitig bittet er die Community um Spenden, damit er und seine Partner die durch das Verfahrenen entstandenen Kosten bezahlen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand

polarbär 12. Nov 2013

Blizzard frägt sogar nach, wieso man das Abo jetzt kündigt ^.^

quineloe 22. Okt 2013

Accounts für Bots werden nicht mit Geld gekauft, sondern mit gestohlenen...

Elgareth 22. Okt 2013

Glaubst du ehrlich, dass es mehr Leecher gibt, die es nachher noch kaufen (ohne Gründe...

zulu 22. Okt 2013

Naxx, PDK waren witzlos richtig aber dir ist bewusst das Arthas HC der schwerste...

MrBrown 21. Okt 2013

Um Cheats oder Bots kommerziell zu entwickeln und zu vertreiben bedarf es einer sehr...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /