Botnet: Festnahmen von Bitcoin-Betrügern in Deutschland

In Niedersachsen sind zwei Verdächtige durch Beamte des Bundeskriminalamts und der GSG 9 festgenommen worden. Sie sollen mit Botnets Bitcoins auf infizierten Rechnern erzeugt haben. Außerdem wird ihnen die Verbreitung von Pornografie vorgeworfen.

Artikel veröffentlicht am , /
GSG 9 bei einer Pressevorführung
GSG 9 bei einer Pressevorführung (Bild: Juergen Schwarz/Getty Images)

Das Bundeskriminalamt und die Antiterroreinheit GSG 9 sind mit Durchsuchungen und Verhaftungen gegen Verdächtige in einem Fall von Computerbetrug mit Bitcoin vorgegangen. "Im Rahmen der Ermittlungen hat das BKA in der Nacht vom 2. zum 3. Dezember 2013 mit Unterstützung der GSG 9 Durchsuchungsmaßnahmen durchgeführt und in Bayern und Niedersachsen zwei Haftbefehle vollstreckt", gab das BKA am 4. Dezember 2013 bekannt.

Stellenmarkt
  1. IT-Diensteverantwortliche/IT- -Diensteverantwortlicher (m/w/d)
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Cloudogu GmbH, Braunschweig
Detailsuche

Die Ermittlungen des Bundeskriminalamts hätten den Verdacht bestätigt, dass die Täter eine bestehende Schadsoftware so angepasst hätten, dass diese Rechner kompromittierte, digitale Identitäten ausspähte und die Computer in einem Botnet zusammenschloss. Dann konnten Bitcoins mit einem aktuellen Marktwert von über 700.000 Euro generiert werden. Da die benötigte Rechenleistung zur Generierung von Bitcoins immer weiter steigt, lassen sich große Mengen der virtuellen Währung nur noch in großen Rechnerverbunden oder auf speziellen Asic-Platinen lohnenswert erzeugen.

Angst vor Bitcoin

Darüber hinaus wurden weitere Hackingaktivitäten, Betrug, Verstöße gegen das Urheberrechtsgesetz sowie Straftaten in Verbindung mit der Verbreitung von Pornografie festgestellt, so das Bundeskriminalamt.

BKA-Präsident Jörg Ziercke sagte: "Zahlungsmittel wie Bitcoins werden die Strafverfolgungsbehörden auch in Zukunft beschäftigen. Die relative Anonymität dieser Währung vereinfacht Geldwäsche und verringert gleichzeitig das Entdeckungsrisiko." Ganz so anonym ist die Zahlung mit Bitcoin jedoch nicht. Zumindest wird jede Transaktion einem eindeutigen Benutzer beziehungsweise seiner Bitcoin-Adresse zugeordnet und bleibt gespeichert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hu5eL 09. Dez 2013

Welcher Asic liefert denn 100x soviel wie eine "normale" GPU? Der riesen Vorteil liegt im...

PCUser0815 05. Dez 2013

Hast du eigentlich deinen Text gelesen bevor du ihn abgeschickt hast? Ich arbeite selber...

Bouncy 05. Dez 2013

Verbrauchen und Betrügen (=Stehlen) sind ja jetzt nicht unbedingt das gleiche, das wirst...

Kasabian 05. Dez 2013

dann hätten wir weniger Arschlöcher auf dieser Welt. Das zeigt gerade der Fall Daimler...

AlexanderSchäfer 04. Dez 2013

Obwohl eine Anklage auf Verbreitung selbstproduzierten pornographischen Materials fast...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /