Der Reiz des Unvorhersehbaren

Der Vergleich kommt nicht von ungefähr, denn oft schaut und hört der Spieler mehr zu, als dass er richtig spielt. Dialoge gibt es nicht, nur selten tragen die Figuren einzelne Objekte im Inventar. Einen Großteil des Abenteuers über wandert der Spieler von Bildschirm zu Bildschirm und klickt wahllos alles im Sichtfeld einmal an. Die meisten Hürden lassen sich so wie von selbst überwinden.

Stellenmarkt
  1. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  2. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Wird ein Objekt gebraucht, weist Botanicula darauf an passender Stelle zum Beispiel mit Comic-Denkblasen hin. An anderen Orten kann der Spieler sein Inventar gar nicht erst anklicken. Dank dieser Hilfen ist der Titel wie geschaffen für Kinder und Gelegenheitsspieler, Adventure-Profis fühlen sich dagegen unterfordert.

Was neben Klangkulisse und amüsanten Figuren den Spaß an Botanicula ausmacht, ist der Reiz des Unvorhersehbaren. So sehr es dem Spiel an Logik fehlt, so sehr glänzt es mit Überraschungen. Der Spieler klickt beispielsweise auf ein Samenkorn, aus dem ein riesiger Apfel wächst, der auf eine Wippe hüpft und die Hauptfiguren so in den Weltraum katapultiert. Dort beobachten sie die Mondlandung eines kleinen Astronauten. Der Ausflug bringt sie in ihrem Abenteuer zwar nicht voran, ereignisreich und sehenswert ist er aber allemal. Szenen wie diese ereignen sich in Botanicula von Anfang bis Ende reihenweise.

Von Zeit zu Zeit muss der Spieler auch einfache Minigames bewältigen. Er setzt dann etwa mit einer Kurbel ein Riesenrad in Betrieb oder beweist sich in einer Partie Tischtennis.

  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
  • Botanicula
Botanicula

Daedalic Entertainment hat Botanicula zum Preis von rund 20 Euro veröffentlicht. Das Programm funktioniert auf PC und Mac. Im Mac App Store kostet der Titel sogar nur 8 Euro. Die USK hat eine Altersfreigabe ab 6 Jahren erteilt.

Fazit

Botaniculas Baumwelt fasziniert mit kreativer Gestaltung und ungewöhnlichen Ideen. Die Reise von Nuss, Ast, Pilz, Feder und Mohnknospe hätte auch als kunstvoller Zeichentrickfilm überzeugt. Genrefans vermissen knackige Rätsel, die logisches Denken und Kombinationsgabe erfordern.

Wer damit leben kann, dass Botanicula mehr Erlebnis als Spiel ist, sollte den sympathischen und günstigen Titel nicht verpassen. Mit seiner verrückten Soundmischung und vielen lustigen Momenten eignet sich das Adventure besonders gut zum abendlichen Entspannen oder gemeinsamen Daddeln mit der ganzen Familie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Botanicula - Test-Video: Öko-Orchester auf Rettungsmission
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Wochenrückblick: Jetzt schlägt´s 11!
    Wochenrückblick
    Jetzt schlägt´s 11!

    Golem.de-Wochenrückblick Windows 11 ist der Name von Microsofts neuem Betriebssystem und die E3 ist zu Ende. Die Woche im Video.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Aus dem Verlag: Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar
    Aus dem Verlag
    Zwei neue schnelle Golem-PCs verfügbar

    Das Highend-Modell nutzt eine Radeon RX 6800 XT , beim Xtreme-Rechner wird ein 16-Core-Ryzen mit einer Geforce RTX 3080 Ti kombiniert.

liter 08. Mai 2012

Ich habe mir das Bundle auch zugelegt. Allerdings gefallen mir Samorost 2 und vor allem...

dp (Golem.de) 02. Mai 2012

Guten Tag, vielen Dank für den Hinweis, im Prinzip habe ich die putzige Truppe auch bis...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /