• IT-Karriere:
  • Services:

Boston Dynamics: Roboterhund Spot pinkelt Bier in einen Becher

Youtuber Michael Reeves hat dem Roboter-Vierbeiner Spot von Boston Dynamics beigebracht, selbstständig Bier in einen Becher abzufüllen.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboterhund Spot mit Bier-Funktion
Roboterhund Spot mit Bier-Funktion (Bild: Michael Reeves/Youtube)

Der Roboterhund Spot von Boston Dynamics kann nicht nur in Problembezirken als mechanisierter Polizeihund eingesetzt werden, sondern auch als Notfall-Barkeeper dienen, wie Youtuber Michael Reeves beweist. Er besorgte sich den Spot und brachte ihm mit Hilfe einer Bilderkennung bei, einen auf dem Boden stehenden Becher selbstständig zu finden und mit Bier zu füllen. Neben der Abfüllanlage, die sich ausrichten lässt, hat Reeves auch die Bechererkennung entwickelt. Ein Spot kostet 75.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. GASAG AG, Berlin
  2. Haufe Group, Hannover, Freiburg

Spot kann mit Hilfe der selbst geschriebenen Software den Becher auf dem Boden erkennen, sich über ihm positionieren und das Bier abgeben.

Wie Reeves im Video anmerkt, handelt es sich kaum um ein ausgefeiltes Produkt. "Der Pissbot funktioniert einwandfrei. In 35 Prozent der Fälle." Der Roboterhund wird aber nicht nur für lustige Einsätze abgerichtet. So haben Bastler ihn auch schon mit einer Paintball-Waffe ausgerüstet und die französische Armee testet eine Version, die zur Nahaufklärung eingesetzt wird.

Spot ist 80 cm hoch und 25 kg schwer

Der Ende 2017 vorgestellte Spot von Boston Dynamics ist ein robotischer Hund ohne Kopf. Er ist etwa 80 cm hoch und wiegt 25 kg. Als Antrieb werden Elektromotoren eingesetzt, weshalb der Roboter vergleichsweise leise ist. Akkus versorgen die Motoren und Sensoren mit Strom. Die Akkulaufzeit soll 90 Minuten betragen. Gelenkt wird der Roboter per Fernsteuerung, etwa mit einem Gamepad.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

Saugroboter im Preisvergleich

ProduktnameiRobot Roomba i7+Miele Scout RX2 Home Vision Neato Robotics Botvac D7 Connected Zaco A9s Vileda VR 201 PetPro Eufy RoboVac 11S MAX
HerstelleriRobotMieleNeato RoboticsZacoViledaEufy
Weitere Daten anzeigen ...
NavigationInfrarotsensoren, Kamera, Hinderniserkennung, Treppenerkennung, Hindernisüberwindung (bis zu 20mm), virtuelle WändeKamera (Raumerkennung), Hindernisüberwindung (bis zu 17mm)Lasersensoren (Raumerkennung), Absturzsensoren, Hinderniserkennung, virtuelle Wände (Software)Infrarotsensoren, Kamera, AbsturzsensorenTreppenerkennung, HinderniserkennungAbsturzsensoren, Hinderniserkennung, Hindernisüberwindung (bis zu 16mm), Bodenbürste, Seitenbürste
Fassungsvermögen0,4 Liter0,4 Liter0,7 Liter0,6 Liter0,5 Liter0,6 Liter
ReinigungsmodiAutomatikAutomatik, Punkt, Turbo, SilentTurbo, EcoAutomatik, Spot, Edge, Max, WischfunktionAutomatik, Zick-Zack, SpiralAutomatisch, Fleckenreinigung, Eckenreinigung, Expressreinigung
Ladesystem automatischJaJaJaJaJaJa
Betriebsdauer75 Minuten120 Minuten120 Minuten120 Minuten90 Minuten100 Minuten
Geräuschentwicklung66 db(A)64 db(A)69 db(A)60 db(A)60 db(A)55 db(A)
Abmessungen (Höhe x Durchmesser)93 x 340 mm85 x 354 mm100 (Höhe) x 319 (Breite) x 336 mm (Tiefe)76 x 330 mm80 x 320 mm72 x 325 mm
  • Automatische Absaugstation
  • Intelligente Raumerfassung
  • App-Steuerung
  • Gummibürsten für Tierhaare
  • App-Steuerung
  • Lange Betriebsdauer
  • Überwindet Hindernisse bis 17 Millimeter Höhe
  • Live-Bildübertragung per Frontkamera
  • App-Steuerung
  • D-Form für Reinigung in Ecken
  • Laser-Navigation
  • Für Tierhaare geeignet
  • Großes Fassungsvermögen
  • Lange Betriebsdauer
  • App-Steuerung
  • Wischfunktion
  • Für Tierhaare geeignet
  • Flaches Gehäuse
  • Lange Betriebsdauer
  • Leise
  • Tierhaarbürste
  • Sehr flaches Gehäuse
  • Erhöht automatisch die Saugkraft
  • Sehr leise
  • Geringe Betriebsdauer
  • Keine Tierhaarbürste
  • Hohe Geräuschentwicklung
  • Hohes Gehäuse
  • -
  • Keine App-Steuerung
  • Kurze Betriebsdauer
  • Keine App-Steuerung
  • Keine Tierhaarbürste
  • Nur Infrarot-Sensoren
Angebote


Anzeige
Hardware-Angebote

Proctrap 13. Apr 2021 / Themenstart

Das Video ist definitiv sehenswert. Einfach nur als Parodie.

Proctrap 13. Apr 2021 / Themenstart

Die Firma wollte auch die Paintball Aktion nicht. Die Firma hat also hier nichts...

schily 13. Apr 2021 / Themenstart

Sonst wird es wohl noch etwas dauern, bis man die Fähigkeiten in Echt sehen kann.

stoney0815 13. Apr 2021 / Themenstart

Eine solche Meldung wäre eigentlich eines Freitag Nachmittags würdig. Das erste Bild...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /