Abo
  • IT-Karriere:

Boston Dynamics: Der neue Spot Mini läuft noch eleganter

Laufen beherrschen die Roboter von Boston Dynamics besser als alle anderen. Das beweist das US-Robotikunternehmen wieder einmal mit seinem neuen Vierbeiner, dem robotischen Hund Spot Mini.

Artikel veröffentlicht am ,
Spot Mini: weniger Roboraffe, mehr Robohund
Spot Mini: weniger Roboraffe, mehr Robohund (Bild: Boston Dynamics)

Roboraffe wird Robohund: Das US-Robotikunternehmen Boston Dynamics hat eine neue Version seines Vierbeiners Spot Mini vorgestellt. Das ist eine Art robotischer Hund ohne Kopf, der unter anderem für daheim gedacht ist.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

Der neue Spot Mini ist eine Weiterentwicklung des 2016 vorgestellten Spot Mini. Unter anderem hat der Roboter eine Verkleidung bekommen. Der Vierbeiner ist etwa 80 cm hoch und wiegt 25 kg. Er wird von Elektromotoren angetrieben, was ihn zum leisesten Roboter aus der Kollektion von Boston Dynamics macht. Die Akkulaufzeit soll 90 Minuten betragen.

Ganz ohne Kopf sieht auch komisch aus

Vierbeinige Roboter sind eine Spezialität von Boston Dynamics. Ein kurzes Präsentationsvideo zeigt den Roboter im Lauf, der dem des natürlichen Vorbildes schon sehr nahe kommt. Ohne den Greifarm, der vorne auf den Körper aufgesetzt werden kann, sieht er auch eleganter aus - der Arm, der wie ein Hals mit Kopf gestaltet war, ließ den ersten Spot Mini aussehen wie eine Mischung aus Hund und Giraffe. Ganz ohne Kopf macht der Roboter allerdings auch einen merkwürdigen Eindruck.

Der Spot Mini passe sehr gut ins Büro oder ins Zuhause, schreibt Boston Dynamics auf der Website, ohne allerdings ins Detail zu gehen, was der Einsatzzweck sein könnte. Eine Möglichkeit wäre der Einsatz als robotischer Wachhund. Mit dem Arm, der fünf Freiheitsgrade bietet, könnte der Roboter mehr Aufgaben erledigen, etwa im Haushalt.

Der erste Spot war groß und schwer

Der Spot Mini ist eine Weiterentwicklung des Roboters Spot aus dem Jahr 2015. Der war deutlich größer und schwerer. Außerdem hatte er - wie viele andere Roboter von Boston Dynamics - einen hydraulischen Antrieb.

Boston Dynamics ist eines der führenden US-Robotikunternehmen, das für seine Laufroboter bekannt ist. Dazu gehören beispielsweise der Lastenroboter Alpha Dog, der schnelle Cheetah oder der zweibeinige Humanoide Atlas. Ein wichtiger Kunde von Boston Dynamics ist das US-Militär.

Ende 2013 kaufte Google das Unternehmen, um eine eigene Robotikabteilung aufzubauen. Die Abteilung wurde aber aufgelöst, als Andrew Rubin Google verließ. Im Sommer hat Alphabet Boston Dynamics an den japanischen Mobilfunkkonzern Softbank verkauft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Clown 16. Nov 2017

Ja, aber was machst Du dann damit? Den 90 min im Garten rumlaufen lassen? Darauf warten...

Arsenal 16. Nov 2017

Mich hat das spontan an Deus Ex erinnert, weiß aber nicht genau warum. Vielleicht weil...

Anonymer Nutzer 15. Nov 2017

kann man eigentlich noch giezielter angst erzeugen? roboter die einem ungefragt näher...

MozartInAGoKart 15. Nov 2017

So? https://www.youtube.com/watch?v=cr-wBpYpSfE


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /