Abo
  • Services:

Boston Dynamics: Der neue Spot Mini läuft noch eleganter

Laufen beherrschen die Roboter von Boston Dynamics besser als alle anderen. Das beweist das US-Robotikunternehmen wieder einmal mit seinem neuen Vierbeiner, dem robotischen Hund Spot Mini.

Artikel veröffentlicht am ,
Spot Mini: weniger Roboraffe, mehr Robohund
Spot Mini: weniger Roboraffe, mehr Robohund (Bild: Boston Dynamics)

Roboraffe wird Robohund: Das US-Robotikunternehmen Boston Dynamics hat eine neue Version seines Vierbeiners Spot Mini vorgestellt. Das ist eine Art robotischer Hund ohne Kopf, der unter anderem für daheim gedacht ist.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Der neue Spot Mini ist eine Weiterentwicklung des 2016 vorgestellten Spot Mini. Unter anderem hat der Roboter eine Verkleidung bekommen. Der Vierbeiner ist etwa 80 cm hoch und wiegt 25 kg. Er wird von Elektromotoren angetrieben, was ihn zum leisesten Roboter aus der Kollektion von Boston Dynamics macht. Die Akkulaufzeit soll 90 Minuten betragen.

Ganz ohne Kopf sieht auch komisch aus

Vierbeinige Roboter sind eine Spezialität von Boston Dynamics. Ein kurzes Präsentationsvideo zeigt den Roboter im Lauf, der dem des natürlichen Vorbildes schon sehr nahe kommt. Ohne den Greifarm, der vorne auf den Körper aufgesetzt werden kann, sieht er auch eleganter aus - der Arm, der wie ein Hals mit Kopf gestaltet war, ließ den ersten Spot Mini aussehen wie eine Mischung aus Hund und Giraffe. Ganz ohne Kopf macht der Roboter allerdings auch einen merkwürdigen Eindruck.

Der Spot Mini passe sehr gut ins Büro oder ins Zuhause, schreibt Boston Dynamics auf der Website, ohne allerdings ins Detail zu gehen, was der Einsatzzweck sein könnte. Eine Möglichkeit wäre der Einsatz als robotischer Wachhund. Mit dem Arm, der fünf Freiheitsgrade bietet, könnte der Roboter mehr Aufgaben erledigen, etwa im Haushalt.

Der erste Spot war groß und schwer

Der Spot Mini ist eine Weiterentwicklung des Roboters Spot aus dem Jahr 2015. Der war deutlich größer und schwerer. Außerdem hatte er - wie viele andere Roboter von Boston Dynamics - einen hydraulischen Antrieb.

Boston Dynamics ist eines der führenden US-Robotikunternehmen, das für seine Laufroboter bekannt ist. Dazu gehören beispielsweise der Lastenroboter Alpha Dog, der schnelle Cheetah oder der zweibeinige Humanoide Atlas. Ein wichtiger Kunde von Boston Dynamics ist das US-Militär.

Ende 2013 kaufte Google das Unternehmen, um eine eigene Robotikabteilung aufzubauen. Die Abteilung wurde aber aufgelöst, als Andrew Rubin Google verließ. Im Sommer hat Alphabet Boston Dynamics an den japanischen Mobilfunkkonzern Softbank verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

Clown 16. Nov 2017

Ja, aber was machst Du dann damit? Den 90 min im Garten rumlaufen lassen? Darauf warten...

Arsenal 16. Nov 2017

Mich hat das spontan an Deus Ex erinnert, weiß aber nicht genau warum. Vielleicht weil...

ML82 15. Nov 2017

kann man eigentlich noch giezielter angst erzeugen? roboter die einem ungefragt näher...

MozartInAGoKart 15. Nov 2017

So? https://www.youtube.com/watch?v=cr-wBpYpSfE


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /