Abo
  • Services:

Boston Dynamics: Der neue Spot Mini läuft noch eleganter

Laufen beherrschen die Roboter von Boston Dynamics besser als alle anderen. Das beweist das US-Robotikunternehmen wieder einmal mit seinem neuen Vierbeiner, dem robotischen Hund Spot Mini.

Artikel veröffentlicht am ,
Spot Mini: weniger Roboraffe, mehr Robohund
Spot Mini: weniger Roboraffe, mehr Robohund (Bild: Boston Dynamics)

Roboraffe wird Robohund: Das US-Robotikunternehmen Boston Dynamics hat eine neue Version seines Vierbeiners Spot Mini vorgestellt. Das ist eine Art robotischer Hund ohne Kopf, der unter anderem für daheim gedacht ist.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Der neue Spot Mini ist eine Weiterentwicklung des 2016 vorgestellten Spot Mini. Unter anderem hat der Roboter eine Verkleidung bekommen. Der Vierbeiner ist etwa 80 cm hoch und wiegt 25 kg. Er wird von Elektromotoren angetrieben, was ihn zum leisesten Roboter aus der Kollektion von Boston Dynamics macht. Die Akkulaufzeit soll 90 Minuten betragen.

Ganz ohne Kopf sieht auch komisch aus

Vierbeinige Roboter sind eine Spezialität von Boston Dynamics. Ein kurzes Präsentationsvideo zeigt den Roboter im Lauf, der dem des natürlichen Vorbildes schon sehr nahe kommt. Ohne den Greifarm, der vorne auf den Körper aufgesetzt werden kann, sieht er auch eleganter aus - der Arm, der wie ein Hals mit Kopf gestaltet war, ließ den ersten Spot Mini aussehen wie eine Mischung aus Hund und Giraffe. Ganz ohne Kopf macht der Roboter allerdings auch einen merkwürdigen Eindruck.

Der Spot Mini passe sehr gut ins Büro oder ins Zuhause, schreibt Boston Dynamics auf der Website, ohne allerdings ins Detail zu gehen, was der Einsatzzweck sein könnte. Eine Möglichkeit wäre der Einsatz als robotischer Wachhund. Mit dem Arm, der fünf Freiheitsgrade bietet, könnte der Roboter mehr Aufgaben erledigen, etwa im Haushalt.

Der erste Spot war groß und schwer

Der Spot Mini ist eine Weiterentwicklung des Roboters Spot aus dem Jahr 2015. Der war deutlich größer und schwerer. Außerdem hatte er - wie viele andere Roboter von Boston Dynamics - einen hydraulischen Antrieb.

Boston Dynamics ist eines der führenden US-Robotikunternehmen, das für seine Laufroboter bekannt ist. Dazu gehören beispielsweise der Lastenroboter Alpha Dog, der schnelle Cheetah oder der zweibeinige Humanoide Atlas. Ein wichtiger Kunde von Boston Dynamics ist das US-Militär.

Ende 2013 kaufte Google das Unternehmen, um eine eigene Robotikabteilung aufzubauen. Die Abteilung wurde aber aufgelöst, als Andrew Rubin Google verließ. Im Sommer hat Alphabet Boston Dynamics an den japanischen Mobilfunkkonzern Softbank verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Clown 16. Nov 2017

Ja, aber was machst Du dann damit? Den 90 min im Garten rumlaufen lassen? Darauf warten...

Arsenal 16. Nov 2017

Mich hat das spontan an Deus Ex erinnert, weiß aber nicht genau warum. Vielleicht weil...

ML82 15. Nov 2017

kann man eigentlich noch giezielter angst erzeugen? roboter die einem ungefragt näher...

MozartInAGoKart 15. Nov 2017

So? https://www.youtube.com/watch?v=cr-wBpYpSfE


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /