Bose Quiet Comfort 45 im Test: Toller ANC-Kopfhörer hat zu wenig Pfiff

Top-ANC-Leistung, guter Klang und tolle Telefonqualität - das reicht beim Quiet Comfort 45 von Bose aber nicht, um die eigene Kopfhörer-Konkurrenz auszustechen.

Ein Test von veröffentlicht am
Boses Quiet Comfort 45 im Test
Boses Quiet Comfort 45 im Test (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Bose hat mit dem Quiet Comfort 45 ein direktes Nachfolgemodell des ANC-Kopfhörers Quiet Comfort 35 II auf den Markt gebracht. Mittels Active Noise Cancellation (ANC) werden Störgeräusche mit einem Gegenschall bekämpft.

Inhalt:
  1. Bose Quiet Comfort 45 im Test: Toller ANC-Kopfhörer hat zu wenig Pfiff
  2. Quiet Comfort 45 mit tollem Klang
  3. Bose Quiet Comfort 45 - Verfügbarkeit und Fazit

Im Test gefällt uns Boses neuer Quiet Comfort 45 - allerdings stellen wir uns die Frage: Warum gibt es ihn überhaupt? Wir haben den Neuling mit Boses ANC-Kopfhörer Noise Cancelling Headphones 700 und dem WH-1000XM4 von Sony verglichen. Letzterer liegt bei der ANC-Leistung und beim Komfort bisher klar vorn.

Bose sieht den Quiet Comfort 45 als direktes Nachfolgemodell des Quiet Comfort 35 II. Das zeigt sich unter anderem am Gehäuse. Es gleicht dem Vorgängermodell, der Kopfhörer kann - anders als bei den Noise Cancelling Headphones 700 - zusammengefaltet werden. Auch das mitgelieferte Etui ähnelt dem des Quiet Comfort 35 II; darin kann der Kopfhörer platzsparend sicher verstaut werden. Die Tasche ist etwas kleiner als bei den Noise Cancelling Headphones 700, aber in der Praxis macht das etwas geringere Volumen keinen Unterschied - beide passen gut etwa in einen Rucksack. Das Etui kann aber auch etwa mittels Karabinerhaken außen am Rucksack befestigt werden.

Quiet Comfort 45 ausschließlich mit Knopfsteuerung

In einer Netztasche innerhalb des Etuis lassen sich die mitgelieferten Audio- und USB-Kabel verstauen. Das ist weniger elegant als die Extratasche im Etui der Noise Cancelling Headphones 700. Wie bei den anderen ANC-Kopfhörern setzt Bose wieder auf eine 2,5-mm-Buchse, während viele andere Hersteller eine 3,5-mm-Buchse verwenden. Ein Flugzeug-Adapter wird ärgerlicherweise nicht mitgeliefert. Wer das Entertainment-System in einem Flugzeug auf einer Reise mit dem Bose-Kopfhörer nutzen will, müsste sich einen passenden Adapter erst noch besorgen.

Stellenmarkt
  1. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Empirum Administrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
Detailsuche

Bei den Noise Cancelling Headphones 700 setzt Bose auf eine Mischung von Sensor- und Knopfsteuerung. Beim Quiet Comfort 45 wird hingegen alles über Knöpfe bedient. Alle Steuertasten sind gut erreichbar und lassen sich leicht erfühlen, wir können den Kopfhörer gut bedienen. Erfreulicherweise können wir das Mikrofon am Kopfhörer in einem Telefonat stumm schalten - eine Funktion, die bei ANC-Kopfhörern oft vergessen wird.

Der Quiet Comfort 45 sitzt angenehm auf dem Kopf und es bereitet keine Probleme, wenn er mit Brille verwendet wird. Das Tragegefühl gleicht den Noise Cancelling Headphones 700. Noch etwas wohler fühlen wir uns aber mit dem WH-1000XM4 von Sony, er sitzt noch besser.

Bose mit hervorragender ANC-Leistung

Wir haben wie üblich die ANC-Leistung gemessen, indem wir vor allem ermittelt haben, wie viel Stille die Kopfhörer erreichen und haben diese dafür verschiedenen Schallquellen ausgesetzt, ohne dabei Musik damit zu hören. Systembedingt arbeiten ANC-Systeme vor allem bei niedrigen Frequenzen besonders gut, etwa beim Brummen in einem Flugzeug, wo die Technik zuerst eingesetzt wurde. Fahrgeräusche in Zügen, Autos oder Bussen sowie Verkehrslärm lassen sich damit aber ebenso wie Baustellenlärm verringern.

  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die WH-1000XM4 von Sony (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die WH-1000XM4 von Sony (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 mit USB-C-Buchse und 2,5-mm-Klinkenbuchse (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 zusammengefaltet (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 neben dem Etui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 im Etui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 im Etui samt mitgelieferter Kabel (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links das Etui der Quiet Comfort 45, rechts das Etui der Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Etui (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Etui der Noise Cancelling Headphones 700 hat ein praktisches Fach. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
Quiet Comfort 45 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Der Quiet Comfort 45 bekommt Störgeräusche noch leiser als die beiden Konkurrenzmodelle - in allen Disziplinen waren die Störgeräusche immer ein Stück leiser, wenn wir die Quiet Comfort 45 verwendet haben. Knapp hinter dem neuen Bose-Kopfhörer liegt der WH-1000XM4 von Sony und wiederum knapp dahinter Boses Noise Cancelling Headphones 700. Die Abstände zwischen den dreien sind allerdings gering - die ANC-Leistung ist in allen Fällen auf einem sehr hohen Niveau.

Wenn wir Musik hören, sind die Unterschiede nicht mehr zu bemerken. Denn die bei Stille noch wahrnehmbaren Störgeräusche werden schlicht von der Musik übertönt, ohne dass wir (dank ANC) die Musik laut drehen müssen. Mit allen drei Produkten kann bei Bedarf aber einfach eine gewisse Stille erzeugt werden, etwa um sich gut auf die Arbeit konzentrieren zu können.

Bose QuietComfort 45 kabellose Noise-Cancelling-Bluetooth-Kopfhörer, Mikro, Schwarz

Quiet Comfort 45 mögen keinen Wind

Beim Quiet Comfort 45 gibt es lediglich einen ANC-Modus - das sehen wir aber nur bedingt als Problem. Denn üblicherweise wollen wir für den ANC-Betrieb eine möglichst effiziente Geräuschreduzierung und das liefert der Bose-Kopfhörer. Allerdings finden wir es sonderbar, dass sich ANC nur abschalten lässt, indem der Transparenzmodus aktiviert wird. Es gibt keine Möglichkeit, den Kopfhörer ohne ANC und ohne Transparenzmodus zu verwenden - das ist in dieser Geräteklasse sehr ungewöhnlich.

  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die WH-1000XM4 von Sony (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Quiet Comfort 45, rechts die WH-1000XM4 von Sony (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 mit USB-C-Buchse und 2,5-mm-Klinkenbuchse (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 zusammengefaltet (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 neben dem Etui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 im Etui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 im Etui samt mitgelieferter Kabel (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links das Etui der Quiet Comfort 45, rechts das Etui der Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Etui (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Etui der Noise Cancelling Headphones 700 hat ein praktisches Fach. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort 45 (Bild: Bose)
Links die Quiet Comfort 45, rechts die Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Wie bei den Noise Cancelling Headphones 700 unternimmt Bose nichts gegen Windgeräusche bei der ANC-Nutzung. Wenn es also draußen windig ist, wird die Musikwiedergabe durch störende Pfeifgeräusche gestört. Sony bietet beim WH-1000XM4 einen speziellen Modus, mit dem Windgeräusche nicht mehr zu hören sind. Beim Quiet Comfort 45 können wir nichts gegen diese Windgeräusche tun. Nicht einmal die Abschaltung kann hier eine Abhilfe sein, weil es schlicht nicht vorgesehen ist.

Auch beim Klang haben wir die beiden Bose-Kopfhörer mit der Sony-Konkurrenz verglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Quiet Comfort 45 mit tollem Klang 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /