Verfügbarkeit und Fazit

Boses Home Speaker 500 kostet regulär 450 Euro, ist aber bei den meisten Händlern bereits für 350 Euro zu bekommen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
Detailsuche

Der Home Speaker 500 ist ein toll klingender Lautsprecher mit einem harmonischen, kräftigen Klangbild sowie einem kräftigen Bass, der bei dem kompakten Gehäuse überraschend intensiv ist. Neben dem guten Klang überzeugen die vorzüglich arbeitenden Mikrofone. Leider wird das Display noch für zu wenige Funktionen verwendet und die Qualität des stark spiegelnden Displays ist nicht gerade hoch.

Weniger gelungen sind die Software-Funktionen. Hier muss Bose noch erheblich nachbessern, das wird aber nicht immer möglich sein. Wer bereits Soundtouch-Lautsprecher von Bose besitzt, wird sich ärgern, dass der neue Lautsprecher damit nicht kompatibel ist. Es ist ärgerlich, dass Bose hier nicht auf Bedürfnisse von Bestandskunden eingeht. An dieser Situation wird sich wohl auch nichts ändern.

Wie auch bei Alexa-Lautsprechern anderer Hersteller fehlen einige Alexa-Funktionen, weil Amazon diese noch nicht für Drittanbieter bereitstellt. Es gibt aber auch Alexa-Fähigkeiten, die Bose bereitstellen muss und die noch fehlen. Dazu gehören praktische Funktionen wie Erinnerungen und der Musikwecker, der fehlerhaft arbeitet. Wer sich den Lautsprecher jetzt kauft, muss sich also auf einige Einschränkungen bei den Alexa-Funktionen gefasst machen.

Leider reagiert uns der Lautsprecher insgesamt zu träge. Wenn wir Musik anhalten wollen, darf das nicht mehrere Sekunden dauern. Hier muss Bose unbedingt nachbessern. Wenn Bose die Software-Probleme und die träge Reaktionszeit in den Griff bekommt, ist es ein toller smarter Lautsprecher, der einen vorzüglichen Klang liefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Stationstasten mit Einschränkungen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

narfomat 29. Dez 2018

DAS ist eher die mittelschwere katastrophe an dem ding, wenn man bedenkt das man nen...

narfomat 29. Dez 2018

nein.

ip (Golem.de) 18. Dez 2018

Im Test der einzelnen Lautsprecher schneidet der Bose besser ab als der Homepod. Wie sich...

dynAdZ 18. Dez 2018

Ah ok, danke!


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /