Bosch: Carsharing mit elektrischen Streetscootern kommt

Die Diesel-Fahrverbote könnten Bosch bei seinem Plan, Elektrotransporter im Carsharing anzubieten, unerwarteten Auftrieb bescheren. In Kooperation mit Baumärkten sollen die Transporter der Marke Streetscooter für die Kurzzeitmiete angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bosch steigt ins Carsharing mit Elektrotransportern ein.
Bosch steigt ins Carsharing mit Elektrotransportern ein. (Bild: Bosch)

Bosch will zusammen mit den Toom-Baumärkten Elektrotransporter in einem Carsharing-Modell anbieten. Kunden des Baumarktes sollen ab Dezember 2018 spontan einen Laster per App buchen, einsteigen und ihre Einkäufe nach Hause bringen, ohne dass sie sich um Dieselfahrverbote kümmern müssen.

Stellenmarkt
  1. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  2. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin
Detailsuche

Carsharing ist mit den Angeboten von Car2go und anderen Anbietern einfach geworden, doch meistens werden nur Fahrzeuge der Kleinwagenklasse oder der unteren Mittelklasse angeboten. Bosch will nun einen Sharing-Dienst für Elektrotransporter der Marke Streetscooter etablieren. Der Service soll, bevor er ausgebaut wird, erst einmal mit Kunden von Toom getestet werden. Toom betreibt mehr als 330 Märkte bundesweit.

Auf den Parkplätzen von fünf dieser Märkte sollen ab Dezember 2018 Elektrotransporter stehen. Zunächst werden Baumärkte in Berlin, Frankfurt, Leipzig, Troisdorf und Freiburg den Dienst anbieten und die nötige Ladeinfrastruktur aufbauen. Bosch liefert Streetscooter die Antriebskomponenten.

Es handelt sich allerdings nicht um ein Free-Floating-Angebot. Die Rückgabe erfolgt an derselben Station, an der die Baumarktkunden das Fahrzeug abgeholt haben. Dafür wird eine Stundenpauschale fällig, die nicht kilometerabhängig ist.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bosch betreibt bereits mit Coup einen Leihservice für Elektroroller, der seit 2016 angeboten wird. In Berlin, Paris und Madrid sind die leisen Roller aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Wenn das Elektrotransporter-Konzept Erfolg hat, soll es auch auf Möbelhäuser, Super- oder Elektromärkte ausgeweitet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 11. Okt 2018

ich will nichts mehr aus diesem imho stinkendem laden haben.

M.P. 10. Okt 2018

Der Übergang zwischen Leihwagen und Carsharing-Fahrzeug ist fließend. Ein Leihwagen ist...

Geistesgegenwart 10. Okt 2018

Kann ich nicht bestätigen. Bin seit 10 Jahren Carsharer (Stadtmobil Karlsruhe) und...

|=H 10. Okt 2018

Für die Märkte werden diese Lieferfahrzeuge (Streetscooter) genutzt, die auch die Post...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /