Abo
  • Services:
Anzeige
Surface Pro 4 und Surface Book
Surface Pro 4 und Surface Book (Bild: Microsoft)

Book & Pro 4: Surface-Geräte ab Sommer mit 1 TByte SSD-Kapazität

Surface Pro 4 und Surface Book
Surface Pro 4 und Surface Book (Bild: Microsoft)

Microsoft verdoppelt den Flash-Speicherplatz: Das Surface Book und das Surface Pro 4 werden ab Anfang Juli 2016 mit 1 TByte statt 512 GByte ausgeliefert. Der Aufpreis ist wie üblich happig.

Ab dem 8. Juli 2016 verkauft Microsoft das Surface Book und das Surface Pro 4 mit besserer Ausstattung: Die maximale verfügbare Speicherkapazität des Detachables und des Tablets steigt von 512 GByte auf 1 TByte. Entsprechende Modelle gibt es in Nordamerika seit Monaten, ab dem 24. Juni 2016 können die Geräte hierzulande vorbestellt werden. Wer die volle Kapazität möchte, muss zu den jeweiligen Topvarianten mit dem schnellsten Prozessor und viel RAM und im Falle des Surface Book mit dedizierter Geforce-Grafikeinheit greifen.

Anzeige

Welche SSDs Microsoft für die Modelle verwendet, verrät der Hersteller nicht. Im von uns getesteten Surface Book und im Surface Pro 4 steckte jeweils eine PM951 von Samsung, Redmond verbaut allerdings auch Toshibas XG3 (die OEM-Version der OCZ RD400). Beide Flash-Drive-Familien sind mit 1 TByte Speicherplatz erhältlich, sie unterstützen das NVMe-Protokoll und sind mit vier PCIe-3.0-Lanes angebunden. Da die PM951 aber 3-Bit- statt 2-Bit-Speicherzellen ohne einen Pseudo-SLC-Puffer nutzt, fällt die Schreibgeschwindigkeit deutlich geringer aus. Für Käufer ist nicht erkennbar, welches Modell eingesetzt wird.

Der Aufpreis für 1 TByte statt 512 GByte ist enorm: Das Surface Book mit Core i7-6600U, 16 GByte RAM und Geforce GTX 940M/GDDR5 kostet stolze 3.550 statt 2.800 Euro. Für das Surface Pro 4 mit Core i7-6650U und ebenfalls 16 GByte Arbeitsspeicher sind 2.980 statt 2.300 Euro fällig. Das sind jeweils knapp 700 Euro Differenz zum Modell mit halber Speicherkapazität und damit fast schon der Preis, den eine OCZ RD400 mit 1 TByte einzeln kostet (770 Euro).

Im Test erwies sich das Surface Book als exzellentes Detachable mit tollem Display, einem cleveren Gelenk, viel Leistung und nach einem Firmware-Update auch einer langen Akkulaufzeit. Das Surface Pro 4 ist eine verbesserte Version seines Vorgängers, wenngleich mit überarbeiteter Kühlung, neuem Type Cover und Windows Hello. Ein LTE-Modem gibt es bei beiden Geräten nicht.


eye home zur Startseite
Megamorf 17. Jun 2016

So siehts aus :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  2. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 1,49€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    Sharra | 19:32

  2. "mangelnde Transparenz"

    Lord Gamma | 19:32

  3. Re: Siri und diktieren

    Lord Gamma | 19:30

  4. Anbindung an Passwortmanager

    nille02 | 19:23

  5. Von Maas lernen

    klaus9999 | 19:12


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel