• IT-Karriere:
  • Services:

Book of Heroes: Das Schwarze Auge setzt auf Action von oben

Nach einigen Jahren Pause kommt Das Schwarze Auge wieder auf Windows-PC zurück: Das Rollenspiel Book of Heroes will bis zu vier Helden per Koop-Modus in die Fantasywelt Aventurien schicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Das Schwarze Auge: Book of Heroes
Artwork von Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)

Das unabhängige finnische Entwicklerstudio Random Potion hat sein nächstes Projekt vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Abenteuer auf Basis von Das Schwarze Auge, also der wohl bekanntesten deutschen Pen-&-Paper-Rollenspielserie. Das Programm trägt den Titel Book of Heroes, es soll im Frühjahr 2020 für Windows-PC erscheinen. Umsetzungen für Linux und MacOS oder andere Plattformen werden von den Machern derzeit nicht ausgeschlossen.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

In Book of Heroes scheuchen Spieler aus der Vogelperspektive einen Trupp aus bis zu vier Helden durch die Fantasywelt Aventurien. Wer mag, kann auch im Einzelmodus mit KI-Kameraden loslegen. Die Entwickler versprechen "schnelle, intensive Dungeon-Crawls" mit vielen "bekannten Figuren, Orten und Ereignissen". Konkrete Namen von Personen oder Siedlungen sind noch nicht bekannt.

Spieler wählen ihre Alter Egos aus den vier Völkern Menschen, Zwergen, Elfen und Halbelfen aus. Dazu kommen zwölf Berufe und weitere Spezialisierungen. Neben den in Echtzeit ablaufenden Kämpfen soll es in den prozedural generierten Umgebungen auch viele Rätsel und andere Aufgaben geben.

Nach aktuellem Informationsstand sind Spieler meist oder immer in Höhlensystemen unterwegs, eine wirklich offene Welt ist offenbar nicht geplant.

  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
  • Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)
Das Schwarze Auge: Book of Heroes (Bild: Random Potion)

Book of Heroes ist das erste Spiel seit Langem in der Welt von Das Schwarze Auge. Fans konnten zuletzt 2015 in dem von Daedalic Entertainment produzierten Rollenspiel Blackguards 2 antreten. In den Jahren davor gab es eine ganze Reihe von teils mäßigen, teils aber auch sehr guten Games auf Basis der Welt. Als besonders gelungen gelten das 2008 veröffentlichte Drakensang sowie die in den 90er Jahren veröffentlichte Nordlandtrilogie mit ihren Teilen Schicksalsklinge, Sternenschweif und Schatten über Riva.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 9,99€
  2. (-15%) 25,49€
  3. 14,99€
  4. (-10%) 35,99€

sovereign 13. Aug 2019

Wenn du schon eine metapher verwendest, dann sollte die wenigstens stimmen. Der Lada...

Urbautz 13. Aug 2019

Ich hasse dieses "Sammle 5 davon" "Töte 3 5-ohrige Hasen".


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /