Bonn: Über 1 GBit/s im 5G-Netz der Telekom gemessen

Im offiziell noch nicht zugänglichen 5G-Netz der Telekom in Bonn wurde ein neuer Höchstwert im Livebetrieb gemessen. Ein Youtuber reist durch Deutschland und probiert die ersten 5G-Netze aus.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Antenne der Deutschen Telekom in Berlin
5G-Antenne der Deutschen Telekom in Berlin (Bild: obs/LTE-Anbieter.info/S. Schöne, LTE-Anbieter.inf)

Ein Speedtest im 5G-Netz der Deutschen Telekom in Bonn hat 1,15 GBit/s ergeben. Das berichtet Tobias Dirking auf seinem Youtube-Kanal Tobske - 5G Youtuber. Im Test hat der Auszubildende für Systemelektronik das Huawei Mate20x 5G verwendet.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur E/E und Software (m/w/d)
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen
  2. Administrator IT Infrastructure (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
Detailsuche

Im Upload wurden 71,3 MBit/s als Höchstwert gemessen. Noch dürfte die Telekom kaum Nutzer in ihren 5G-Netzen haben, weshalb sich der Tester die Datenrate mit wenig anderen teilen musste, und die volle Datenrate zur Verfügung stand. Vodafone erklärte in der vergangenen Woche, einige Tausend Nutzer für seine 5G-Tarife zu haben. Für eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s setzt 5G Mikrowellenspektrum voraus. Der neue Mobilfunkstandard 5G soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s betragen.

5G-Netz weiterhin eigentlich noch nicht öffentlich

Die ersten 5G-Netze der Telekom laufen noch mit Testfrequenzen, die die Bundesnetzagentur bereitgestellt hat. "Hier dürfen wir nur mit einem Viertel der Sendeleistung arbeiten, was noch eine Einschränkung bedeutet", sagte Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland, Anfang Juli 2019 in Berlin. "Wir sehen Übertragungsraten von 1 GBit/s und mehr in den Testfeldern." Kunden hätten zu den Testnetzen keinen Zugang, hier würden spezielle SIM-Karten benötigt, erklärte ein Techniker Golem.de.

Weil der Telekom weiterhin "die offizielle Frequenzzuteilung fehlt", seien ihre 5G-Testnetze immer noch nicht öffentlich zugänglich. "Wir haben in Bonn, Berlin und Darmstadt drei 5G-Testfelder. In diesen Städten testen wir 5G auf Testfrequenzen. Wenn sich Kunden zufällig mit einem gültigen 5G-Tarif und einem 5G-Endgerät in einem dieser Bereiche aufhalten, kann es sein, dass sich das Gerät ins 5G-Netz einbucht", erklärte ein Sprecher am 16. August 2019.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


brotiger 04. Sep 2019

> aber erst wenn mit Hilfe der schon zugeteilten Digitalen Dividende I + II ab 690...

RedRose 04. Sep 2019

Es hat noch einen weiteren Vorteil.. Dort wo "5G Funkzellen" sein sollen, werden bestimmt...

Tobske 04. Sep 2019

Es geht ja längst nicht mehr (nur) um die Geschwindigkeit des Einzelnen, sondern um die...

DooMMasteR 04. Sep 2019

Ich habe in LTE-Netzen (nicht in Deutschland) schon Geschwindigkeiten jenseits der 700...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /