• IT-Karriere:
  • Services:

Bonn: Auch Cisco muss seinen 5G-Quellcode dem BSI vorlegen

Die Zeiten, in denen dem US-amerikanischen Verbündeten und ihren Konzernen in Deutschland blind vertraut wurde, sind vorbei. Cisco eröffnet in Bonn ein Technology Verification Service Center für den 5G-Quellcode und anderes.

Artikel veröffentlicht am ,
Klaus Lenssen, Chief Security Officer bei Cisco; Uwe Peter, Geschäftsführer von Cisco Deutschland; Arne Schönbohm, Präsident des BSI und Karsten Schelhove, Director Systems Engineering Deutsche Telekom bei Cisco (v. l. n. r.)
Klaus Lenssen, Chief Security Officer bei Cisco; Uwe Peter, Geschäftsführer von Cisco Deutschland; Arne Schönbohm, Präsident des BSI und Karsten Schelhove, Director Systems Engineering Deutsche Telekom bei Cisco (v. l. n. r.) (Bild: Cisco)

Cisco hat am Freitag ein Technology Verification Service Center in Bonn eröffnet. Das gab der US-Ausrüster am 29. November 2019 bekannt. Hier lassen sich laut Cisco die Sicherheit und der Betrieb von Netzwerk-Technologien - insbesondere für kritische Infrastrukturen und Service Provider aus ganz Europa - unter realen Bedingungen testen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Heide
  2. Universitätsstadt Tübingen, Tübingen

"Als Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes begrüßt das BSI die Einrichtung des Technology Verification Service Centers in Bonn", sagte Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). "Das neue Labor bietet auch dem BSI verbesserte technische Möglichkeiten, Produkte des Herstellers Cisco eingehend unter Aspekten der IT- und Cybersicherheit zu prüfen."

"Cybersecurity ist ein Teamsport", erklärte Klaus Lenssen, Chief Security Officer bei Cisco. "Sicherheit ist ein Prozess und kein Zustand."

Cisco-Deutschland-Sprecher Lars Gurow sagte Golem.de im März 2019, im Rahmen des Technology Verification Service werde Zugang, Prüfung und Test von Quellcode an bestimmten, besonders geschützten Cisco-Einrichtungen ermöglicht. "Cisco gewährt also Einblick in Quellcode, jedoch gelangt keine Organisation oder Regierung in den Besitz des Codes", erklärte Gurow.

Security Lab: Huawei hatte vor einem Jahr vorgelegt

Huawei hatte bereits im November 2018 im Beisein des BSI-Präsidenten sein Security Lab in Bonn eröffnet, in dem deutsche Kunden unter anderem den Quellcode von Huawei-Produkten prüfen können. Ähnliche Einrichtungen, erklärte Schönbohm, wünsche er sich auch von anderen Herstellern. Später sagte er dem Wall Street Journal, man ermutige "alle Ausrüster, Laboratorien zur Verifizierung von Technologien in Bonn zu eröffnen". Sie sollten so beschaffen sein wie das Lab von Huawei.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg sagte dem Deutschlandfunk im Februar 2019, "dass auch andere Anbieter von Technologie, zum Beispiel aus den Vereinigten Staaten, erheblichen Regelungen unterliegen, dass sie Daten möglicherweise staatlichen Einrichtungen zur Verfügung stellen müssen. Ich erinnere an Amerika mit dem Patriot Act. Wenn wir also Cisco-Router einbauen würden, wäre die Sicherheit nicht zu hundert Prozent gegeben. Auch da müsste man sich Sorgen machen, welche Technologie verbaut ist."

"Bei der Nutzung von US-basierten Cloud-Diensten gilt der Cloud-Act, der den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten von US-Cloud-Providern geben kann, auch wenn die Daten nicht in den USA gespeichert sind", hatte das Innenministerium im Juli 2019 erläutert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Kommentator2019 03. Dez 2019 / Themenstart

Maerz 2017 in Brussels: Trust Verification Center https://www.cisco.com/c/de_de/about...

Eheran 02. Dez 2019 / Themenstart

Die Hintertüren, die selbst nach Veröffentlichung nicht richtig geschlossen wurden...

floewe 01. Dez 2019 / Themenstart

Eher gibt der Artikel her, dass hier für alle europäischen Anbieter eine Testmöglichkeit...

wHiTeCaP 01. Dez 2019 / Themenstart

Vielleicht weil man Bammel hatte, dass Huawei Dinge über Cisco heraus...

Hotohori 30. Nov 2019 / Themenstart

Jedes Rechenzentrum hat auch sensible Daten und damit auch etwas zu verbergen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /