Bombendrohung per Cock.li: Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Festplatte bei Hetzner

Wegen einer anonymen Bombendrohung mussten kürzlich alle Schulen in Los Angeles schließen. Nun haben deutsche Behörden offenbar Amtshilfe bei der Suche nach dem Urheber der Drohmails geleistet.

Artikel veröffentlicht am ,
Über den Maildienst Cock.li wurde eine anonyme Bombendrohung an US-Schulen verschickt.
Über den Maildienst Cock.li wurde eine anonyme Bombendrohung an US-Schulen verschickt. (Bild: Cock.li)

Die angebliche Bombendrohung an US-amerikanischen Schulen kam von der E-Mail-Adresse "madbomber@cock.li". Nun haben deutsche Behörden offenbar eine Festplatte des Anbieters Cock.li beschlagnahmt, über dessen Dienst in der vergangenen Woche die Drohung verschickt worden war. Gehostet wird Cock.li demnach vom Provider Hetzner in dessen Rechenzentrum im vogtländischen Falkenstein. Die zuständige Staatsanwaltschaft Zwickau wollte entsprechende Berichte weder bestätigen noch dementieren. "Bei uns werden keine Ermittlungen geführt, ich kann dazu nichts sagen", sagte deren Sprecherin Ines Leonhardt am Mittwoch auf Anfrage von Golem.de.

Der Betreiber von Cock.li, Vincent Canfield, hatte am Montag über die Beschlagnahmung der Daten berichtet. In einem Videostatement informierte er seine Nutzer, dass eine Festplatte mit allen Daten von deutschen Behörden konfisziert worden sei. Dazu gehörten auch SSL-Schlüssel, private Schlüssel, gehashte Passwörter, Registrierungsdaten, Login-Daten der vergangenen sieben Tage sowie der komplette Inhalt der Mails. Da Hetzner die Daten nach eigenen Angaben mit einem Raid1-System sichert, konnte der Dienst weiterlaufen. Während eine Festplatte entnommen wurde, konnte die zweite Platte mit den gespiegelten Daten weiter genutzt werden. Inzwischen wurde auch die Registrierung für den Dienst wieder freigeschaltet.

Der Mail-Anbieter für 8Chan-Nutzer

Cock.li existiert seit 2013 und hat nach Angaben Canfields inzwischen 64.500 Nutzer. Dazu zählen auch Unterdomains wie horsefucker.org, 8chan.co, loves.dicksinmyan.us oder national.shitposting.agency. Der anonyme Dienst wird laut US-Medienberichten häufig von Nutzern des Imageboards 8chan verwendet. Canfield engagierte als juristischen Beistand in seinem Fall die prominente Anwältin Jesselyn Radack, die auch die US-Whistleblower Edward Snowden und Thomas Drake vertritt. Canfield hatte bereits am Dienstag vergangener Woche eine Anordnung der New Yorker Polizei veröffentlicht, mit der er zur Herausgabe aller ihm bekannter Daten des verdächtigen Nutzers aufgefordert worden war.

In Los Angeles waren am 15. Dezember nach einer als glaubhaft eingeschätzten Drohung sämtliche öffentlichen Schulen und Vorschulen geschlossen worden. In New York war eine ähnliche Drohung eingegangen. Jedoch hatten die Behörden diese als Hoax ignoriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mxcd 24. Dez 2015

nicht unbedingt. Manche Terroristen wollten auch demonstrieren, dass sie es können und...

Sharra 24. Dez 2015

Entgegen der landläufigen Meinung hat die Polizeit sogar IT-Spezialisten. Nein...

mxcd 24. Dez 2015

Ich war vorher noch nie auf 8chan und wollte es mir nach dem Artikel mal ansehen. Schon...

CombatMeido 23. Dez 2015

The Black Cat of ill Omen. Aber ja, erinnert schon irgendwie an CHEEEEEEEEN.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler
ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

  3. Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar
    Telekom-Internet-Booster
    Hybridzugang der Telekom mit 5G ist verfügbar

    Die 5G-Antenne der Telekom hängt an einem zehn Meter langen Flachbandkabel. Die zugesagte Datenrate reicht bis 300 MBit/s im Download.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /