Abo
  • IT-Karriere:

Bombardier Primove: Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Die BVG haben in Berlin begonnen, ihre neue Induktionsladetechnik zu testen. Wir entdeckten den neuen Urbino 12 Electric mit Bombardiers Primove-Ladetechnik am Berliner Südkreuz.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Buslinie 204 wird Berlins erste Induktionsbuslinie werden.
Die Buslinie 204 wird Berlins erste Induktionsbuslinie werden. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Er fährt schon: Berlins neuer Induktionsbus wird an den Ladestationen getestet. Am Berliner Fernbahnhof Südkreuz haben wir ein Exemplar entdeckt, als es kurze Testfahrten über die fertig betonierte Induktionsladestation durchführte. Es dürfte also nicht mehr lange dauern, bis der Bus auf der Linie 204 zwischen Südkreuz und dem Zoologischen Garten seine Runden dreht.

  • Die Induktionshaltestelle am Südkreuz im Mai 2015 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Mittlerweile ist die Haltestelle fertig, und ein Urbino 12 Electric fährt bereits über die Haltestelle. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Offiziell im Betrieb ist das System noch nicht, deswegen existiert auch noch die Einzäunung. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der neue Bus hat bereits die neue, einfache Berliner Lackierung. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Mittlerweile ist die Haltestelle fertig, und ein Urbino 12 Electric fährt bereits über die Haltestelle. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  2. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Zum Einsatz kommt ein Urbino 12 Electric, der mit der Primove-Technik ausgestattet wurde und sich in der neuen, komplett gelben Lackierung präsentiert. Für Fahrgäste sind Fahrten noch nicht möglich, das Fahrzeug wurde am Südkreuz nur einige Male über die Ladestation gefahren. Selbsttätig und komplett geräuschlos.

Offiziell soll der Betrieb im Sommer 2015 losgehen, zuvor wird der Bus der Presse in einem offiziellen Termin vorgestellt. Berlin ist die dritte Stadt, die einen Testlauf mit Induktionsbussen durchführt, nach Mannheim und Braunschweig. Um trotzdem Erste sein zu können, vermarkten die BVG dies aber als den allerersten Einsatz innerhalb einer europäischen Hauptstadt.

Weitere Details zu Bombardiers Primove in Berlin finden sich in einem früheren Artikel



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€

Nebucatnetzer 04. Jul 2015

Ich denke nicht der Magnet ist sehr klein.

M.P. 17. Jun 2015

Wenn man an der Endhaltestelle den Verbrauch der Strecke über 20 Haltestellen in 10...

as (Golem.de) 17. Jun 2015

Hallo, nein, das ist eine komplett andere Technik. Der Urbino erlaubt den Einbau...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /