Abo
  • Services:
Anzeige
James Crowe, Kreativchef Bohemia Interactive
James Crowe, Kreativchef Bohemia Interactive (Bild: Bohemia Interactive)

Bohemia Interactive: "Der Kontakt mit dem Spieler kann ein kleiner Schock sein"

Dank Arma 3, Day Z und Take on Mars hat Bohemia Interactive mehr Erfahrung mit Early Access als viele andere Studios. Golem.de hat mit Kreativchef James Crowe darüber gesprochen, welche Vor- und Nachteile die frühe Einbeziehung der Community hat.

Anzeige

Es gibt nicht viele unabhängige Teams, die so viel Erfahrung mit Early Access haben wie das aus der Tschechischen Republik stammende Entwicklerstudio Bohemia Interactive. Vor allem die Community von Day Z hat sich sehr frühzeitig und engagiert in die Produktion eingebracht, aber auch bei Arma 3 und Take on Mars hat Bohemia Interactive früh den Austausch mit Fans gesucht. Kreativchef James Crowe berichtet auf der GDC Europe 2014 über seine Erfahrungen in einem Vortrag mit dem Titel A Great Disturbance in Development: The Dark Side of Early Access.

Golem.de: Wer ist bei Bohemia für den Kontakt mit der Community zuständig?

James Crowe: Wir ermuntern alle Mitglieder des Teams, mit den Spielern in Kontakt zu treten. Natürlich kann das für einige ein kleiner kultureller Schock sein. Nicht jeder fühlt sich damit wohl - vor allem, wenn die Kommunikation auch noch in einer Fremdsprache abläuft. Allerdings entsteht oft genau aus diesem Problem heraus der beste Austausch. Wir ermuntern deshalb auch ganz besonders die Teammitglieder, die sich ein wenig unsicher fühlen. Die Anzahl unserer Entwickler, die mit der Community in direktem Kontakt stehen, ist jedenfalls gestiegen.

Allerdings sind klare Regeln notwendig, ebenso wie eine offene Unternehmenskultur, damit alle Teammitglieder mitmachen - sogar die Programmierer. Bei derartig offener Entwicklung sind schnell Emotionen im Spiel, es kommt dann zu Reaktionen wie: "Ach, haltet doch einfach den Mund". Wir fördern angemessene, ruhige Reaktionen - auch wenn es wichtig ist, dass man gelegentlich mit einer gewissen Leidenschaft für sein Werk einsteht.

Golem.de: Hat Early Access den Spielen von Bohemia Interactive gutgetan?

Crowe: Wir sehen einige Vorteile von Early Access - besonders deutlich spüren wir die in der letzten Entwicklungsphase. Arma 3 war am Erscheinungstag sicherlich besser und fertiger, als es sonst gewesen wäre. Die Kombination aus unzähligen kleinen Rückmeldungen, einer breiter ausgetesteten Hardwarebasis und einigen echten Änderungen beim Gamedesign hat Arma 3 zum besten Start in der immerhin 15-jährigen Geschichte der Serie verholfen.

Erscheinungstermine als Problem 

eye home zur Startseite
Endwickler 12. Aug 2014

Was genau muss da mehr erklärt werden?

Hotohori 12. Aug 2014

Die Masse ist so und das ist nun mal Fakt, die paar Leute, die wirklich Kreativität in...

DeathMD 12. Aug 2014

Das Matchmaking wurde auf Steam umgestellt, da es GameSpy nicht mehr gibt. Sie könnten...

Rababer 12. Aug 2014

Wenn ich das höre, möchte ich gar nicht wissen wie verbuggt die anderen Teile der Serie...

narea 11. Aug 2014

Ein schöner Satz. Ich erinnere mich an A2 Conquest wo ich versuchte den AH64 an einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  2. OSRAM GmbH, München
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,49€
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Können die das jetzt bitte auch bei z.B. Apple...

    Sauberer Elfenpopo | 18:45

  2. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 18:45

  3. Re: Empfohlenen Systemanforderungen

    Hotohori | 18:43

  4. Re: 8K?

    Hotohori | 18:41

  5. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    Sedrel | 18:38


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel