Abo
  • Services:
Anzeige
Day Z
Day Z (Bild: Bohemia Interactive)

Bohemia Interactive Day Z für unerschrockene Zombie- und Bug-Jäger

Für rund 24 Euro können Spieler bei Steam eine frühe Standalone-Version von Day Z kaufen - müssen sich aber vorerst auf massive Fehler und wenig Spielspaß einstellen.

Anzeige

Im Early-Access-Angebot von Steam steht ab sofort die Standalone-Version von Day Z zum Download bereit. Bei dieser rund 24 Euro teuren Version handelt es sich laut Chefentwickler Dean Hall und dem Studio Bohemia Interactive um eine frühe Alpha. Bis zur Betastufe wird noch mindestens ein Jahr vergehen - angesichts des nicht gerade für seine Pünktlichkeit bekannten Teams ist sogar mit mehr Zeit zu rechnen.

Spieler können sich im 230 Quadratkilometer großen Gebiet von Chernarus, einem fiktiven ehemaligen Sowjetstaat, in Wäldern, kleinen Städten und Militärbasen austoben. Bis zu 40 Teilnehmer sollen zusammen auf einem Server antreten können, dazu kommen Elemente wie Crafting und das Anpassen von Waffen.

Bohemia weist ausdrücklich darauf hin, dass zum jetzigen Zeitpunkt nur Spieler bei Day Z zugreifen sollten, die aktiv bei der Entwicklung helfen wollen. Die aktuelle Version dürfte auf den meisten Rechnern regelmäßig abstürzen, dazu kommen massive Probleme mit der Bildwiederholrate, der Steuerung und der Benutzerführung.

Auch an den Inhalten muss das Team noch sehr viel arbeiten: Die Welt ist weitgehend leer, aber wenn mal ein Zombie in Reichweite kommt, funktioniert beispielsweise das Anschleichen nicht, und die Untoten werden sehr früh auf den Spieler aufmerksam. Andererseits sind sie wegen vieler Probleme mit der KI und der Wegfindung doch wieder zu einfach auszutricksen - wie es für eine frühe Alphaversion typisch ist.


eye home zur Startseite
Destroyer2442 20. Dez 2013

Tja, das liegt halt daran, dass du das Spiel offensichtlich nicht kennst :) (Kannst es ja...

capprice 19. Dez 2013

Ist halt alles Blödsinn was die meisten Leute schreiben, weil sie es selbst noch nicht...

MrBrown 19. Dez 2013

Und warum musst du jetzt aus deiner einmaligen Negativerfahrung gleich einen "Trend...

dEEkAy 19. Dez 2013

State of Decay hat im Early Access genauso viel gekostet wie später zum Release. Nur so...

Prypjat 19. Dez 2013

Nein! UPlay *rofl*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Köln
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€
  2. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  3. 190,01€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Eheran | 22:24

  2. Re: Für E-Roller müssen bestehende Gesetze...

    Sniffles | 22:11

  3. Re: schlimmer FedEx hat TNT gekauft.

    M. | 22:02

  4. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    mambokurt | 21:53

  5. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 21:50


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel