Abo
  • Services:

Bohemia Interactive: Day Z für unerschrockene Zombie- und Bug-Jäger

Für rund 24 Euro können Spieler bei Steam eine frühe Standalone-Version von Day Z kaufen - müssen sich aber vorerst auf massive Fehler und wenig Spielspaß einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Day Z
Day Z (Bild: Bohemia Interactive)

Im Early-Access-Angebot von Steam steht ab sofort die Standalone-Version von Day Z zum Download bereit. Bei dieser rund 24 Euro teuren Version handelt es sich laut Chefentwickler Dean Hall und dem Studio Bohemia Interactive um eine frühe Alpha. Bis zur Betastufe wird noch mindestens ein Jahr vergehen - angesichts des nicht gerade für seine Pünktlichkeit bekannten Teams ist sogar mit mehr Zeit zu rechnen.

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Spieler können sich im 230 Quadratkilometer großen Gebiet von Chernarus, einem fiktiven ehemaligen Sowjetstaat, in Wäldern, kleinen Städten und Militärbasen austoben. Bis zu 40 Teilnehmer sollen zusammen auf einem Server antreten können, dazu kommen Elemente wie Crafting und das Anpassen von Waffen.

Bohemia weist ausdrücklich darauf hin, dass zum jetzigen Zeitpunkt nur Spieler bei Day Z zugreifen sollten, die aktiv bei der Entwicklung helfen wollen. Die aktuelle Version dürfte auf den meisten Rechnern regelmäßig abstürzen, dazu kommen massive Probleme mit der Bildwiederholrate, der Steuerung und der Benutzerführung.

Auch an den Inhalten muss das Team noch sehr viel arbeiten: Die Welt ist weitgehend leer, aber wenn mal ein Zombie in Reichweite kommt, funktioniert beispielsweise das Anschleichen nicht, und die Untoten werden sehr früh auf den Spieler aufmerksam. Andererseits sind sie wegen vieler Probleme mit der KI und der Wegfindung doch wieder zu einfach auszutricksen - wie es für eine frühe Alphaversion typisch ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Destroyer2442 20. Dez 2013

Tja, das liegt halt daran, dass du das Spiel offensichtlich nicht kennst :) (Kannst es ja...

capprice 19. Dez 2013

Ist halt alles Blödsinn was die meisten Leute schreiben, weil sie es selbst noch nicht...

MrBrown 19. Dez 2013

Und warum musst du jetzt aus deiner einmaligen Negativerfahrung gleich einen "Trend...

dEEkAy 19. Dez 2013

State of Decay hat im Early Access genauso viel gekostet wie später zum Release. Nur so...

Prypjat 19. Dez 2013

Nein! UPlay *rofl*


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /