Bohemia Interacitve: Zombie-Mod Day Z wird eigenständig

Das Entwicklerstudio Bohemia Interactive wird gemeinsam mit Dean Hall - dem Erfinder von Day Z - eine selbstständig lauffähige Version der Zombie-Mod produzieren. Beim Ablauf der Entwicklungsarbeiten will er sich an Minecraft orientieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Day Z
Day Z (Bild: Bohemia Interactive)

Bislang funktioniert Day Z nur auf Basis des Taktik-Shooters Armed Assault 2 von Bohemia Interactive. Das soll sich ändern: Bohemia kündigt gemeinsam mit Dean "Rocket" Hall an, dass aus der Mod ein eigenständig lauffähiges Spiel werden soll. Für die Leitung des Entwicklungsteams ist der aus Neuseeland stammende Hall zuständig. Laut dem offiziellen Blog soll es auch während der Produktion der Standalone-Version regelmäßig Updates und Verbesserungen an der Mod geben, so dass der Spielbetrieb gewährleistet ist.

Beim Geschäftsmodell will man sich an Minecraft orientieren und der Community zum günstigen Preis möglichst schnell eine Alphaversion zur Verfügung stellen, die dann laufend optimiert werden soll. Hall schreibt, dass eine Reihe von Fragen erst in den kommenden Wochen beantwortet würden - damit dürften auch die nach Terminen gemeint sein. Erst gestern hatte Hall berichtet, dass es mittlerweile mehr als eine Million Spieler von Day Z gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

MrBrown 09. Aug 2012

Zum Glück wird es das niemals passieren. Vor allem "Endboss" in Day Z, was für ein...

MrBrown 09. Aug 2012

Ach, manche Leute haben halt einfach keinen Plan. Die meinen auf so einer zig...

fratze123 08. Aug 2012

<°(((><< Artikel lesen...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /