Abo
  • IT-Karriere:

Bohemia Interacitve: Zombie-Mod Day Z wird eigenständig

Das Entwicklerstudio Bohemia Interactive wird gemeinsam mit Dean Hall - dem Erfinder von Day Z - eine selbstständig lauffähige Version der Zombie-Mod produzieren. Beim Ablauf der Entwicklungsarbeiten will er sich an Minecraft orientieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Day Z
Day Z (Bild: Bohemia Interactive)

Bislang funktioniert Day Z nur auf Basis des Taktik-Shooters Armed Assault 2 von Bohemia Interactive. Das soll sich ändern: Bohemia kündigt gemeinsam mit Dean "Rocket" Hall an, dass aus der Mod ein eigenständig lauffähiges Spiel werden soll. Für die Leitung des Entwicklungsteams ist der aus Neuseeland stammende Hall zuständig. Laut dem offiziellen Blog soll es auch während der Produktion der Standalone-Version regelmäßig Updates und Verbesserungen an der Mod geben, so dass der Spielbetrieb gewährleistet ist.

Beim Geschäftsmodell will man sich an Minecraft orientieren und der Community zum günstigen Preis möglichst schnell eine Alphaversion zur Verfügung stellen, die dann laufend optimiert werden soll. Hall schreibt, dass eine Reihe von Fragen erst in den kommenden Wochen beantwortet würden - damit dürften auch die nach Terminen gemeint sein. Erst gestern hatte Hall berichtet, dass es mittlerweile mehr als eine Million Spieler von Day Z gibt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

MrBrown 09. Aug 2012

Zum Glück wird es das niemals passieren. Vor allem "Endboss" in Day Z, was für ein...

MrBrown 09. Aug 2012

Ach, manche Leute haben halt einfach keinen Plan. Die meinen auf so einer zig...

fratze123 08. Aug 2012

<°(((><< Artikel lesen...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /