• IT-Karriere:
  • Services:

Börsengang: Twitter hat weniger Zulauf

Twitter will beim Börsengang 1 Milliarde US-Dollar einnehmen. Für die Investoren wurden dazu jetzt Geschäftszahlen vorgelegt: Der Umsatz stieg stark, Twitter macht seit Jahren Verlust und das Nutzerwachstum wird schwächer.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Tweet zum IPO
Der Tweet zum IPO (Bild: Hyungwon Kang/Reuters)

Twitter hat zum geplanten Börsengang Geschäftszahlen veröffentlicht. Danach hat das Unternehmen aus San Francisco im vergangenen Jahr den Umsatz gesteigert. Den Unterlagen zufolge stieg der Erlös von 317 Millionen US-Dollar im Gesamtjahr 2012 auf 254 Millionen US-Dollar im ersten Halbjahr 2013. Nach Schätzungen von eMarketer wird Twitter 2013 einen Umsatz von 583 Millionen US-Dollar erzielen.

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Zugleich erwirtschaftete Twitter einen Verlust von 69 Millionen US-Dollar, damit stieg das Minus um 40 Prozent. Auch in den Jahren 2010 bis 2012 erzielte das Internetunternehmen einen Verlust. Laut dem Dokument bewertet sich Twitter derzeit selbst mit 9,7 Milliarden US-Dollar.

Im zweiten Quartal 2013 sank das Nutzerwachstum von 10 bis 11 Prozent in den Vorquartalen auf 7 Prozent.

Bei dem Börsengang will Twitter maximal 1 Milliarde US-Dollar einnehmen. Die Summe kann sich während der Investorenwerbetour für den Börsengang aber noch verändern.

Werbeeinnahmen hatten im ersten Halbjahr 2013 einen Anteil von mehr als 87 Prozent an den Einnahmen des Unternehmens. Die Anzeigenpreise sind in den vergangenen fünf Quartalen gesunken.

Das Unternehmen gab am 12. September 2013 mit einem Tweet den lange erwarteten Börsengang bekannt.

Der Twitter-Börsengang läuft unter den Kürzel TWTR und wird von Goldman Sachs angeführt, weiter beteiligt sind Morgan Stanley, JPMorgan, Bank of America Merrill Lynch, Allen & Co, Deutsche Bank und Code Advisors.

Unternehmen nehmen sich meist mindestens eine Woche Zeit für die Roadshow. Wenn der Prozess schnell beginnt, könnte Twitter bereits Ende Oktober oder Anfang November 2013 an der Börse gehandelt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)

brummbaer 08. Nov 2013

Wie meinst du das genau? Warum ist Twitter deiner Meinung nach zu überladen bzw. welche 2...

nille02 04. Okt 2013

Kommt immer drauf an woher der Verlust kommt. Sie wollen nur eine Milliarde, geschätzt...

Henny T 04. Okt 2013

.. und hoffen dass viele kleine Anleger zuschlagen...

caldeum 04. Okt 2013

Das ist eine der hinrissigsten Annahmen, Die die BWL zu bieten hat: ein börsennotiertes...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    •  /